VPN-Dienst der BTU Cottbus - Senftenberg


Mit einem Klick zum VPN-Dienst: http://vpn-gate.b-tu.de


Unter Verwendung des VPN-Dienstes (Virtuelles Privates Netzwerk) ist es möglich, dem PC eines Internetnutzers (BTU-Angehöriger) eine BTU-interne IP-Adresse zuzuweisen. Dazu wird nach erfolgter Authentifizierung ein VPN-Tunnel vom PC des Internetnutzers zum VPN-Gateway der BTU Cottbus-Senftenberg aufgebaut.

Zum Aufbau einer VPN-Verbindung in das Campusnetz der BTU Cottbus-Senftenberg benötigen Sie:

  • eine bestehende Verbindung zum Internet (z. B. über DSL, LTE, ...),
  • einen VPN-Client (Link zur Konfigurationsanleitung) und
  • zur Authentifizierung ein gültiges SSL-Zertifikat bzw. die Logindaten Ihres zentralen BTU-Accounts.

Als VPN-Client kommt der Cisco AnyConnect Secure Mobility Client zum Einsatz. Dieser ist für folgende Betriebssysteme verfügbar: Windows 7 - 10, Windows Phone (ab Version 8.1 GDR1), Linux, macOS (ab Version 10.13), Apple iOS (iPhone, iPod, iPad), Apple iPadOS (iPad), Android, Blackberry (ab Version 10.3.2) und Chrome OS (ab Version 45).

VPN-Dienst - Schematische Darstellung

Anwendungsbeispiele

  • Zugang zu internen Diensten der BTU Cottbus-Senftenberg, die aus dem Internet nicht erreichbar sind.
  • Literaturrecherchen, die sonst nur aus dem Campus-Netz der BTU Cottbus-Senftenberg möglich sind.