Regularien/Bewerbung

Studienbeginn

Jedes Winter- und Sommersemester (Bewerbungsfristen i.d.R. 15.07. bzw. 15.01.)

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung

Der postgraduale Studiengang Bauen & Erhalten – Building & Conservation richtet sich in erster Linie an Architekten und Bauingenieure, aber auch an Kunsthistoriker und an Absolventen anderer Studienrichtungen, die unter verschiedenen Aspekten im Bestand arbeiten. Zugangsvoraussetzungen sind ein berufsqualifizierender Abschluss eines Studiums der Architektur, des Bauingenieurwesens, der Stadt- und Regionalplanung, der Landschaftsplanung, der Kunstgeschichte, der Archäologie oder eines anderen, eng vergleichbaren Faches von einer Universität oder Fachhochschule. Außerdem sind bis zur Prüfung mindestens ein Jahr berufliche Tätigkeit oder gleichwertige Praxiserfahrungen vorzuweisen.

Nähere Informationen zu den Bewerbungsformalien.

Regelstudienzeit und Abschluss

Die Regelstudienzeit des Studienganges beträgt zwei Jahre (vier Semester), beziehungsweise vier Jahre (acht Semester), wenn das Studium berufsbegleitend betrieben wird. Das Gesamtvolumen beträgt 120 Kreditpunkte, davon entfallen 90 Kreditpunkte auf das Studium und 30 Kreditpunkte auf die Masterarbeit. In den vier/acht Semestern ist diese auf vier Monate angelegte individuelle Abschlussarbeit eingeschlossen. Die Absolventen erwerben den akademischen Grad eines "Master of Science – Building Conservation".

Gebühren

Es wird ein Teilnehmerbetrag von € 290,- pro Semester (1. bis 4. Semester) bzw. € 145,- ab dem fünften Semester erhoben.