Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz

Inhaber des Lehrstuhls Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung, Fakultät 6, BTU Cottbus-Senftenberg


Universitätstätigkeit
seit 1993: Professor für Bautechnikgeschichte an der BTU Cottbus
1988: Gastdozent des DAAD an der École Nationale des Ponts et Chaussées in Paris
1984–1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Tragwerkslehre der TU Berlin bei Prof. Dierks
1974–1979: Wissenschaftliche Hilfskraft am Fachgebiet Mechanik der TU Berlin bei Prof. Gummert und am Fachgebiet Statik der Baukonstruktionen der TU Berlin bei Prof. Hees

Ingenieurtätigkeit

1999: Umwandlung in "Prof. Dr. Lorenz & Co. Bauingenieure GmbH", Berlin
1997: Gründung "büro lfs – Tragwerksplanung und -begutachtung", Cottbus
1996: Gründung "Büro Lorenz, Berlin"
1984 - 1995: Diverse Nebentätigkeiten als Tragwerksplaner und Gutachter
1983: Beginn des eigenhändigen Wiederaufbaus eines zerstörten Hauses aus dem 17. Jahrhundert am Arroscia-Tal in Ligurien
1980–1984: Statiker und Tragwerksplaner im Ingenieurbüro Krüger, Berlin

Ausbildung, wissenschaftliche Qualifikation

1993: Berufung zum Universitätsprofessor für Bautechnikgeschichte an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus
1992: Promotion am Fachgebiet Tragwerkslehre des Fachbereichs Architektur der TU Berlin bei Prof. Dr.-Ing. Klaus Dierks mit einer Dissertation zum Thema "Bauen mit Eisen im Berliner Raum 1797–1850", erschienen 1995 im Gebr. Mann Verlag unter dem Titel "Konstruktion als Kunstwerk"
1980: Diplom im Studiengang Konstruktiver Ingenieurbau des Fachbereichs Bauingenieurwesen der TU Berlin, Vertiefungsrichtung Statik der Baukonstruktionen
1971: Abitur im altsprachlichen Zweig des Gymnasium Carolinum zu Osnabrück

Gremien, Funktionen
Seit 2011: David-Gilly-Institut für Lehre, Forschung und Kommunikation im Bauwesen – Direktor
Seit 2009: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg – Wissenschaftlicher Beirat
Seit 2007: Sprecher der Studiengänge des Bauingenieurwesens der BTU Cottbus
2007–2009: Third International Congress on Construction History, BTU Cottbus 2009, Chair of the Organising Committee
2005–2006: Second International Congress on Construction History, University of Cambridge 2006, International scientific advisory commitee
2006: Petersburger Dialog, Dresden – Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur und Wissenschaft
2005: Petersburger Dialog, Sankt Petersburg – Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur und Wissenschaft
Seit 2004: Guardini Stiftung e.V. – Fachbeirat Transdisziplinäre Wissenschaften
2002–2003: Plattform Baukultur, Gründerkreis für die Nationalstiftung Baukultur
Seit 2000: Brandenburgisches Überbetriebliches Ausbildungszentrum Wriezen, Fachbeirat
1998–2000: Zentrum für Technik und Gesellschaft (ZTG) der BTU Cottbus – Geschäftsführender Direktor
1998–1999: STREMAH 99 – Structural Studies, Repairs and Maintenance of Historical Buildings – International scientific advisory committee
1994–2000: Landesdenkmalrat Berlin
1993–2008: Denkmalbeirat der Stadt Cottbus, 1999–2005 Vorsitzender

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des Konstruierens, mit besonderer Berücksichtigung des 19. und 20.Jahrhunderts
Interaktionen Konstruktion – Wissenschaft – Architektur – Kunst
Geschichte und Geschichtlichkeit von Selbstverständnis und Haltungen des Bauingenieurs
Konstruktive Bewertung und angemessene Ertüchtigung historischer Guß-, Stahl- und Stahlbetonbauten


Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Lehrstuhls Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo