Gastvorträge

Dr. Jan Sürmeli am 24.04.2017

Am 24.4.2017 haben wir in unserem Forschungskolloquium Herr Dr. Jan Sürmeli zu Gast, der einem Vortrag zu dem Thema Achieving Transparency and Auditability in Identity Management with Distributed Ledgers halten wird. Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten und findet am Montag, den 24.04.2017um 13:30 Uhr im VG 1C, Seminarraum 2 statt.

Jan Sürmeli is a postdoctoral research associate at the Institute of Software Engineering and Theoretical Computer Science, Technische Universität Berlin. His current research focuses on identity management, identification systems and distributed ledgers. Former fields of research include formal modeling, analysis and synthesis in the areas of Service-oriented Architectures, Business Process Management and Complex Event Processing. He received his doctoral degree in Computer Science from the Humboldt-Universität zu Berlin in 2015.    

Abstract: Nowadays, humans identify themselves to and share differing amounts of their personal data with a variety of recipients such as online shops, service providers, social networks and public authorities. The recipients may keep this data for a negotiated timespan, and may also share some of this data with third parties respecting certain policies. For both sides — sender and recipient — this induces several challenges. For the sender, keeping track of all parties who have access to which data at any point in time is a tedious (and currently impossible) task: On top of keeping track of every transaction of personal data, it requires a precise understanding of all further transactions of their personal data to third parties. Additionally, the sender prefers to only transfer the data which is actually required for the recipient to carry out the offered service. At the same time, the recipient aims at gaining a certain level of trust in the authenticity of the received data, and to comply with legal regulations for gathering, handling and passing on personal data. Our research evolves around a distributed ledger based framework to keep track of all transactions of personal data — while safeguarding the privacy and identity of the involved parties, and introducing an endorsement system to increase trust and legal compliance.

Konstantin Zichler am 19.09.2016

Am 19.9.2016 hatten wir in unserem Forschungskolloquium Herr Konstantin Zichler zu Gast, der einem Vortrag zu dem Thema Ontologiebasierte Abhängigkeitsanalyse im Projektlastenheft gehalten hat. Herr Zichler hat Wirtschaftsingenierwesen mit dem Schwerpunkt Automobiltechnik an der Universität Paderborn studiert. Die vorgestellte Arbeit entstand im Rahmen seiner Tätigkeit als Doktorand bei der Daimler AG in Stuttgart-Untertürkheim. Im Vortrag hat er uns sein Promotionsthema und erste Ergebnisse präsentiert.

Abstract: Zu Beginn eines Projekts dokumentieren interdisziplinäre Fachexperten die Anforderungen an alle Lebensphasen eines Nutzfahrzeugs und die entsprechenden Realisierungskonzepte im Projektlastenheft. Die Kenntnis der Abhängigkeiten zwischen Anforderungen bietet den Vorteil, fehlerhafte Produktkonzepte bereits in der frühen Projektphase zu vermeiden. Bei der Durchführung von Abhängigkeitsanalysen besteht für die Experten der einzelnen Fachbereiche die Schwierigkeit darin, von den dokumentierten Einzelbeiträgen auf domänenübergreifende Abhängigkeiten zwischen den Anforderungen zu schließen. Bisher werden diese Analysen für gewöhnlich manuell durchgeführt, da es dafür kaum Werkzeugunterstützung gibt. Im Vortrag wird ein neuartiges Verfahren vorgestellt, bei dem das für die Abhängigkeitsanalyse erforderliche, fachspezifische Wissen zu einer gemeinsamen Wissensbasis in Form einer Ontologie aggregiert wird. Zusammen mit logischen Regeln, einem Reasoner und Werkzeugen aus dem Natural Language Processing wird eine automatisierte Abhängigkeitsanalyse im Projektlastenheft realisiert, mit der es möglich ist, bisher nicht berücksichtigte Abhängigkeiten zwischen Anforderungen zu identifizieren.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo