Beiträge für Workshops

Zichler, K. and Helke, S. (2019). R2BC: Tool-Based Requirements Preparation for Delta Analyses by Conversion into Boilerplates. Proc. of the Workshops of the Software Engineering Conference 2019, 16th Workshop Automotive Software Engineering (ASE 2019), Published on CEUR-WS, vol. 2308, pages 45-52.

Zichler, K. and Helke, S. (2017). Ontologiebasierte Abhängigkeitsanalyse im Projektlastenheft. Proc. Automotive - Safety und Security 2017, Sicherheit und Zuverlässigkeit für automobile Informationstechnik. (AUTOMOTIVE 2017), GI-LNI, vol. 269.

Helke, S. and Kammüller, F. and Probst, C.W. (2016). Secure Refactoring with Java Information Flow. Proc. International Workshop on DATA PRIVACY MANAGEMENT (DPM 2015), Springer-Verlag, LNCS 9481, pages 264-272, ISBN: 978-3-319-29882-5.

Noack, T. and Helke, S. (2015). Automatische Verlinkung von Anforderungen und Testfällen. INFORMATIK 2015 - Workshopband, 13. Workshop Automotive Software Engineering, GI-LNI, vol. 246, pages 1609-1620, ISBN 978-3-88579-640-4

Mews, M. and Helke, S. (2012). Towards Static Modular Software Verification. Software Engineering 2012 - Workshopband, Fachtagung des GI-Fachbereichs Softwaretechnik. GI-LNI, vol. 199, 147-153.

Helke, S. and Kammüller, F. (2003). Verification of Statecharts Including Data Spaces. Emerging Trends of Theorem Proving in Higher Order Logics (TPHOLs 2003). Technical Report, University of Rom.

Helke, S. and Kammüller F. (2003). A Framework for Property Preservation Based on Galois Connections. Theorem Proving in Higher Order Logics (TPHOLs 2003). Technical Report, University of Rom.

Seifert, D. and Helke, S. and Santen T. (2003). Conformance Testing for Statecharts. Technical Report, Technical University of Berlin.

Helke, S. and Nordwig, A. and Santen, T. and Sokenou, D. (2000). Scaling Up von V V Techniken durch Integration und Abstraktion. Proceedings of GI-Workshop ``Rigorose Entwicklung software-intensiver Systeme''. LMU München, 12-21.

Helke, S. and Kammüller F. (2000). Mechanical Analysis of UML State Machines and Class Diagrams. Proc. Workshop on Precise Semantics for the UML (ECOOP 2000).

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo