Betreute Arbeiten

Betreute Masterarbeiten
  • Chancen und Herausforderungen zeitlicher Abstimmung zwischen Menschen mit Demenz und beruflich Pflegenden mit zeitlichen Vorgaben - Erheben der Sichtweisen von Pflegefach- und Pflegehilfskräften und Identifikation von Ressourcen zur Verbesserung der Kommunikation
  • Chancen und Herausforderungen zeitlicher Abstimmung zwischen Menschen mit Demenz und beruflich Pflegenden - Analysen und Konzeptideen für die Pflegeausbildung
  • Frontotemporale lobäre Degeneration - Betroffene, pflegende Angehörige, Perspektiven
  • Selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen: Prävention, Intervention und Rückfallvorbeugung in ausgewälten Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit
  • Telemedizin mit Nutzung mobiler Endgeräte durch Senioren: Chancen und Herausforderungen für Betroffene
  • Förderung der Eltern-Kind-Beziehung in den ersten drei Lebensjahren durch gemeinsames Spielen – Betrachtung ausgewählter Methoden des Projektes „Spielen zu Hause mit 0-3 Jährigen“
  • Elternarbeit in der stationären  Kinder-Jugend Psychiatrie – Empfehlungen zur Stärkung der Nachhaltigkeit
  • Früh traumatisierte Kinder in Pflegefamilien – Beratung und Unterstützung der Pflegepersonen
  • Autonomie am Lebensende - Welchen Beitrag können Hospizkultur und Palliativversorgung in der stationären Altenhilfe leisten?
  • Recovery und Stärkung des Kohärenzgefühls – mögliche Einflüsse des Malspiels von Arno Stern
  • Videografierte Beobachtung sprachlicher Initiativen nach Marte-Meo bei Geschwistern im Kleinkindalter
  • Stärkung der Elternkompetenz in der Paarberatung durch ressourcenorientierten Videoeinsatz
  • Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen- eine Gegenüberstellung wissenschaftlicher Theorien und Sichtweisen Betroffener in anonymen Internetforen
  • Die Integration von Geflüchteten in das Hochschulsystem am Beispiel der BTU Cottbus-Senftenberg
  • Professionelle Grundhaltungen für eine nachhaltige Soziale Arbeit und die Bedeutung von Achtsamkeit und Meditation
  • Die Förderung der emotionalen Kompetenz von Grundschulkindern durch das Erlernen eines Musikinstrumentes. Videobasierte Beobachtungen des Lehrerverhaltens im musikalischen Einzelunterricht und die Betrachtung des institutionellen Kontextes
  • Soziale Arbeit für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach § 35a SGB VIII
  • Inklusion von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Perspektiven für die Inklusion von Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Stadt Cottbus
  • Belastungen und Bewältigungsstrategien von Studierenden der Sozialen Arbeit im praktischen Studiensemester
  • Kinder mit FASD in Mutter/Vater-Kind Einrichtungen und deren Vernetzung im Hilfesystem
  • Geflüchtete Menschen im Sozialpsychiatrischen Dienst Cottbus - Konzeptionelle Überlegungen für die Weiterentwicklung der Sprechstunde
  • Recovery – ein individueller Prozess zur Bewältigung psychischer Erkrankungen und ein Konzept für die sozialpsychiatrische Praxis

Betreute Bachelorarbeiten (Auswahl)
  • Binge drinking bei Mädchen in einer ausgewählten Region des Landes Brandenburg - Trinkmotive im sozialen Kontext
  • Sekundärprävention der Alkoholabhängigkeit und Frühintervention bei riskantem Konsum: Das Projekt Früh A
  • Schulische Suchtprävention in der Sekundarstufe I mit einer Reflexion der eigenen Projektarbeit an Cottbuser Gymnasien
  • Möglichkeiten kunstpädagogischer Arbeit mit onkologischen Patienten im Rahmen des Akutkrankenhauses
  • AD(H)S - die Krankheit verstehen - Beziehungen retten! Die Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Störung & die Soziale Arbeit
  • Die Zukunft ambulanter Hospizdienste angesichts des demografischen Wandels
  • Wie und in welchem Maße wird die Lebenswelt dementer bzw. als dement geltender Menschen verstanden und in der Sozialen Arbeit mit ihnen zugrunde gelegt?
  • Aufgaben der Sozialen Arbeit in der ambulanten Suchttherapie
  • Schwangerschaft und Mutterschaft bei vorbestehender psychischer Erkrankung-Die Perspektive der Mutter
  • Herausforderungen in der Sozialarbeiter-Klienten-Beziehung;am Beispiel der gesetzlichen Betreuung
  • Krisenintervention bei psychisch Kranken mit autoaggressivem Verhalten;Grundlagen und deren Anwendung
  • Kunsttherapeutische Maßnahmen und ihre spezifischen Wirkungsweisen auf Menschen mit Demenz
  • Salutogenese;Grundlagee einer psychosozialen Gesundheitsförderung
  • Das Netzwerk Gesunde Kinder in Cottbus
  • ADHS unter der Perspektive des Jugendalters
  • Bindung und Pflegefamilien
  • Selbstverletzendes Verhalten bei Borderline-Persönlichkeitsstörung im frühen Erwachsenenalter: Soziale Unterstützung und Selbsthilfe
  • Frühgeburt und Soziale Arbeit
  • Psychosomatische Störungen im Jugendalter – Wenn der Körper mit der Seele spricht
  • Kommunikation am Lebensende – Möglichkeiten einer würdevollen Begleitung Sterbender
  • Somatoforme Störungsbilder – Therapieansätze zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und deren Übertragbarkeit auf ausgewählte Felder der Sozialen Arbeit
  • Die Rolle der Sozialen Arbeit bei unspezifischen Störungen am Beispiel des Chronischen Erschöpfungssyndroms
  • Suizidprävention im Alter
  • Konzeptionelle Überlegungen zur Betreuung von Einsatzveteranen und ihren Angehörigen in Deutschland aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Leben mit HIV- ein Vergleich zwischen Berlin und Kapstadt
  • Soziale Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften
  • Chronisch psychisch kranke Menschen mit komplexen Problemlagen im Sozialpsychiatrischen Dienst Cottbus
  • Vegane Ernährung bei Kindern aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Studierende der Sozialen Arbeit aus alkoholbelasteten Familien
  • Helfen im Beruf als Selbstheilung? Selbstwahrnehmung Studierender der Sozialen Arbeit an der BTU Cottbus-Senftenberg
  • Bindungsstörung des Kindesalters mit Enthemmung aus Sicht der Kinder- und Jugendhilfe
  • Beratung und Unterstützung von Eltern mit kleinen Kindern in Trennungs-und Scheidungssituationen
  • Crystal Meth konsumierende Mütter - Auswirkungen auf die Kindererziehung
  • Fetales Alkoholsyndrom im Säuglings- und Kleinkindalter. Umgang mit Müttern und ihren Kindern im Mutter-Kind-Wohnen aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Resilienzstärkung über die Lebensspanne
  • Recoveryorientierte Soziale Arbeit bei Suchterkrankungen
  • Möglichkeiten niedrigschwelliger sozialpädagogischer Angebote für Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren
  • Die Bedeutung von Achtsamkeit für die Gesundheit und die Entwicklung einer achtsamen Haltung
  • Der Umgang mit traumatisierten unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten in der stationären Jugendhilfe aus Sicht der Sozialen Arbeit
  • Traumasensible Gesprächsführung innerhalb eines bindungsorientierten Gesamtkonzeptes
  • Herausforderungen und Bewältigungsstrategien von Jugendlichen in Familien mit einem schizophrenen Elternteil und eine Analyse des Unterstützungsangebotes "kleine Angehörige"
  • Umgang mit dem Verlust eines Elternteils bei Kindern bis zum Schuleintritt
  • Typische Belastungen im beruflichen Alltag der Sozialen Arbeit - Selbstfürsorge und Erhalt der psychischen Gesundheit
  •  Pflegeeltern von Kindern mit FASD im Säuglings- und Kleinkindalter. Belastungen und Unterstützungsmöglichkeiten
  • Soziale Arbeit in Psychiatrischen Tageskliniken - Gruppenarbeit mit psychisch kranken Menschen
  • Der Einfluss der Sozialraumorientierung und des Bundesteilhabegesetzes auf das Leben von Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Die Geschwisterbeziehung und ihre Bedeutung für die sationäre Jugendhilfe
  • Wie können Jugendliche aus psychisch belasteten Elternhäusern den Weg in die Selbständigkeit meistern?
  • Verwaiste Eltern - Wie sich der Verlust des Kindes auf die Paarbeziehung auswirkt
  • Beratung in der stationären Jugendhilfe
  • Rückfallprävention bei Alkoholabhängigen - Vergleich verschiedener methodischer Ansätze in der Gruppenarbeit
  • Essstörungen bei Mädchen in der Pubertät - Einflüsse aus sozialen Medien
  • Sozialpädagogische Familienhilfe bei Eltern mit Schizophrenen Störungen
  • Lebenslange Folgen von Traumatisierung durch häusliche Gewalt im Kindes- und Jugendalter
  • Konflikte zwischen pflegenden Angehörigen und Menschen mit Demenz
  • Die Rolle der Sozialen Arbeit bei der Förderung der sozialen Entwicklung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Grundschulalter
  • Kinder mit FASD im Grundschulalter: Hilfen für die Pflege-und Herkunftsfamilien
  • Unterstützung von Menschen mit Multipler Skelrose, die alternative Behandlungsmethoden in Anspruch nehmen, durch Soziale Arbeit
  • Bedürfnisorientiertes Wohnen im Alter
  • Sexuell traumatisirte Frauen im Ambulant Betreuten Wohnen für Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Ambulante Hilfen und ITP. Herausforderungen am Beispiel eines Menschen mit vermuteter FASD

 

 

 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo