Ausgewählte Wettbewerbe

Gründerwettbewerbe unterstützen mit einem umfangreichen Feedback, eröffnen den Zugang zu Investoren, sorgen für mediale Aufmerksamkeit und bieten häufig üppige Sach- und Geldpreise. Allerdings kann man schnell den Überblick bei dem vielfältigen Angebot an Gründerwettbewerben verlieren. Allein in Deutschland werden nach einer Recherche des Gründerportals FÜR-GRÜNDER.de im Jahr 2017 in etwa 190 Wettbewerbe stattfinden. Da stellen sich natürlich Fragen, wie: Welche Wettbewerbe gibt es? Was gibt es zu gewinnen? Wie profitiere ich am meisten?

Genau für diese und weitere Fragen hat das Gründerportal FÜR-GRÜNDER.de einen Leitfaden sowie einen Überblick über alle Wettbewerbe zusammengestellt. Nachfolgend finden Sie ausgewählte regionale, nationale sowie internationale Wettbewerbe.

Regionale Wettbewerbe

Businessplan Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW)

Der BPW Berlin-Brandenburg versteht sich als Deutschlands größte, regionale Gründungsinitiative und unterstützt seit 21 Jahren Gründerinnen und Gründer in Berlin und Brandenburg.

Im Rahmen des BPW gibt es ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Beratungen und Events, die die Gründungsinteressierten kostenlos nutzen können. Darüber hinaus gibt es bei der Teilnahme am Wettbewerb wertvolles Feedback von verschiedenen Jurorinnen und Juroren zum Businessplan bzw. Business Model Canvas. Im Laufe des Wettbewerbs wird ein Preisgeld von bis zu 50.000 Euro vergeben.


Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb (LEX)

Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb richtet sich an Studierende, Hochschulabsolventinnen und -absolventen, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Angestellte, GründerInnen, ErfinderInnen, EntwicklerInnen und UnternehmerInnen aller Branchen. Ob HandwerkerIn oder ProfessorIn, jede/r, die/der eine innovative Produkt- oder Dienstleistungsidee hat, kann am LEX teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Unternehmensgründung, Unternehmensnachfolge oder Geschäftsfelderweiterung handelt.

Die Teilnahme am Wettbewerb wird unterstützt durch kostenlose Seminare, Coachings und Konzeptbewertungen.


Innovationspreis Berlin Brandenburg

Der Innovationspreis Berlin Brandenburg ist der älteste seiner Art in der Region und wird bereits seit 1984 verliehen. Von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und Betriebe ins Leben gerufen, wird der Preis heute durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung Berlin und das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft und Energie gemeinsam vergeben.

Das Ziel des Innovationspreises ist die Förderung, Präsentation und Würdigung zukunfts- und marktfähiger Entwicklungen u. a. von Start-ups oder Spin-offs, von Gründern und Gründerinnen und etablierten Unternehmen. Der Wettbewerb fokussiert zunehmend auf die Cluster und Querschnittsthemen der Innovationsstrategie Berlin-Brandenburgs.

Nationale Wettbewerbe

Gründen-Live

Gründen-live ist Förderprogramm und Wettbewerb für Menschen mit Unternehmergeist. Dabei richtet sich der Ideenwettbewerb an Menschen mit guten Ideen für Gründungen - aus allen Bereichen der Gesellschaft. Er verbindet Gründungswillige mit Gleichgesinnten. Der Gründerwettbewerb richtet sich an alle Menschen, die bereits gegründet und ihren eigenen Weg eingeschlagen haben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Gründer sichtbar zu machen und eine Bühne zu geben.

In beiden Wettbewerben durchlaufen die Bewerber zunächst einen Onlinekurs und feilen hinter den Kulissen an ihren Ideen. In der Feedback-Phase werden die Ideen veröffentlicht bzw. die Gründungen vorgestellt. Durch die Kommentare und Anregungen der Community werden die Ideen weiter verfeinert und ein solides Geschäftsmodell entwickelt.


Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen

Mit dem Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen prämiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) innovative Unternehmensgründungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Es handelt sich dabei um einen Ideenwettbewerb. In zwei Wettbewerbsrunden wird das Gründungskonzept in Form einer Ideenskizze begutachtet und bei positivem Feedback überarbeitet. Anschließend erfolgt die Nominierung der Preisträger.

Der Gründerwettbewerb ist offen für alle innovativen Geschäftsideen, die auf IKT-basierten Produkten und Dienstleistungen beruhen.


start2grow

Der Gründungswettbewerb start2grow wurde 2001 von der Wirtschaftsförderung Dortmund erstmals initiiert und findet seitdem kontinuierlich statt. Er richtet sich an Gründerinnen und Gründer aus ganz Deutschland.

Begleitet wird der Wettbewerb durch zahlreiche Events, wie z. B. dem start2grow-Match, dem start2grow-Camp oder dem start2grow-Pitch. Das Businessplan Handbuch sowie das Coaching-Netzwerk können ebenso kostenfrei genutzt werden. Am Ende des Wettbewerbs findet die Prämierung statt, bei der je nach Platzierung Preisgelder von bis zu 15.000 Euro winken.


Deutscher Gründerpreis

Der Deutsche Gründerpreis wird seit 2002 von den Medienpartnern stern und ZDF sowie den Unternehmen Sparkasse und Porsche AG ausgelobt. Er wird jedes Jahr in den Kategorien Schüler, Start-up, Aufsteiger, Lebenswerk und Sonderpreis im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin verliehen.

Qualifizierte Kandidaten werden jedes Jahr von einem 300-köpfigen Expertennetzwerk vorgeschlagen und überzeugen mit einer vorbildhaften Gründerpersönlichkei, einer innovativen Geschäftsidee mit klarem Alleinstellungsmerkmal, einem langfristig tragfähigen Geschäftsmodell und der nachhaltigen Weiterentwicklung des Geschäftsmodells sowie der Produkte


Gründerwettbewerb "Start me up!"

Der Gründerwettbewerb "Start me up!" wird vom Wirtschaftsmagazin BILANZ initiiert. Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen, Gruppen und Gesellschaften, die kurz vor einer Gründung stehen oder deren Unternehmen nicht älter als drei Jahre ist und seit ihrem Bestehen eine positive Wachstumsentwicklung vorweisen können.

Neben reichlich Expertise von Wirtschaftsprofis und einem Preisgeld von 100.000 Euro begleitet das Wirtschaftsmagazin die Gewinner über die Prämierung hinaus und berichtet regelmäßig über Fortschritte und Entwicklungen des Gründungsvorhabens.

Internationale Wettbewerbe

GreenTec Awards

Die GreenTec Awards sind seit 10 Jahren Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreise und werden einmal jährlich für Umweltengagement und grüne Umwelttechnologien verliehen. Junge Unternehmen (< 5 Jahre) mit Technikbezug und einem Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz werden in der Kategorie Start-ups prämiert und ein Jahr lang beim Voranbringen ihres Gründungsvorhabens maßgeblich unterstützt.


Start Up Energy Transition Award

Der Start up Energy Transition Award der Deutschen Energie-Agentur (dena) unterstützt Start-ups mit Ideen und Visionen für den weltweiten Klimaschutz und die Energiewende.

Beim Tech Festival in Berlin werden die Gewinner ermittelt und der Award verliehen. Dabei stellen die Nominierten aus den verschiedenen Kategorien ihre Geschäftsmodelle vor Investoren, Unternehmensvertretern und Start-ups aus aller Welt vor. Im Anschluss werden die Gewinner von einer international besetzten Jury ermittelt. Preise werden u. a. für Beiträge zur digitalisierten und nachhaltigen Stadt oder für digitale Lösungen in der Industrie sowie für nachhaltige Mobilitätskonzepte vergeben.