FULBRIGHT-PROGRAMM

Was ist die Zielsetzung des Fulbright-Austausches?

"The experience of living and studying in another country transformed the way I looked at the world and influences my whole life." (J.W.Fulbright, US Senator)
 
Das nach dem amerikanischen Senator J. William Fulbright benannte Austauschprogramm fördert den akademischen und kulturellen Dialog mit den USA. Das Fulbright-Programm genießt weltweit ein hohes Ansehen.

Die Fulbright-Kommission hilft den StipendiatInnen bei der Studienplatzbewerbung an fachlich ausgesuchten und anerkannten amerikanischen Hochschulen. Die Hochschulen begegnen den Fulbright-StipendiatInnen mit besonderer Gastfreundschaft und eröffnen ihnen neue fachliche und persönliche Perspektiven. Die Einbindung in das internationale Netzwerk der Fulbrighter ermöglicht den StipendiatInnen Kontakte und Freundschaften in aller Welt.

Aktuelles

Für das amerikanische Studienjahr 2020/2021 schreibt die Fulbright-Kommission Reisestipendien zum Studium in den USA aus. Die Förderung richtet sich an deutsche BTU-Studierende (Bachelor ab dem 4. Semester, Master ab dem 1. Semester), die ihren Studienaufenthalt in den USA über ein deutsch-amerikanisches Hochschulpartnerschaftsprogramm arrangieren und (teil-)finanzieren. Die Stipendienleistungen beinhalten 2.000 Euro als Reisekostenzuschuss, die Teilnahme am Berlin Seminar (21.-25. März 2020) und die Aufnahme in das internationale Fulbright-Netzwerk. 

Die Bewerbungsfrist im International Relations Office der BTU und bei der Fulbright-Kommission ist der 15. Januar 2020.  

Ausführliche Informationen zum Programm und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie bzw. interessierte Studierende hier.

Progamme für deutsche Studierende und Absolventen

Fulbright Studienstipendien: Die Voll- und Teilstipendien (Leistungen u.a.: teilweise Finanzierung der Studiengebühren und Lebenshaltungskosten, Übernahme der transatlantischen Reisekosten, Studienplatzvermittlung, Teilnahme an Vorbereitungstagung) werden einmal jährlich ausgeschrieben. Die Ausschreibung bezieht sich auf eine Studienförderung, die jeweils mit dem amerikanischen Herbstsemester des folgenden Kalenderjahres beginnt.

Fulbright Reisestipendien: Die Leistungen u.a. eine Reise- und Nebenkostenpauschale in Höhe von circa 2.000 EUR sowie die Teilnahme an Vorbereitungs- und Tagungsveranstaltungen werden einmal jährlich ausgeschrieben. Die 7-wöchige Ausschreibung beginnt jeweilsAnfang Dezemberdie Bewerbungsfrist endet Mitte Januar. Die Reisestipendien beziehen sich auf das amerikanische Studienjahr, das an den amerikanischen Hochschulen im darauffolgenden August bzw. September beginnt.

Leaders in Entrepreneurship: Studierende der Technik- und Ingenieurwissenschaften erhalten während eines mehrwöchigen Besuches im Februar und März einen unmittelbaren Einblick in das Engineering Studium und den Studienalltag an einer amerikanischen Campus-Universität.

Fulbright-Doktorandenprogramm: Förderung von vier- bis sechsmonatigen USA-Aufenthalten junger deutscher NachwuchswissenschaftlerInnen, die ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht. Die Bewerbungsfrist ist jeweils der 15. September für einen Aufenthaltsbeginn im April/Mai des darauffolgenden Jahres bzw. der 15. März für einen Aufenthaltsbeginn im Oktober desselben Jahres.