Open BTU

»»Wichtig! - Der Vortrag von Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Hüttl am 14. November beginnt erst um 18:30 Uhr««

Vom 10. Oktober 2018 bis zum 30. Januar 2019 bietet die öffentliche Vorlesungsreihe "Open BTU" interessante Einblicke in spannende Wissenschaftsgebiete. Dabei geht es um Themen wie Klima- und Energiewandel, Antisemitismus damals und heute, sowie Cottbus Mitdenken. In die interdisziplinären Vorträge fließen aktuelle Forschungsansätze der BTU Cottbus-Senftenberg ein.  

Mit diesem für alle Interessierten offenen Bildungsformat unterstützt das Weiterbildungszentrum der Universität lebenslanges Lernen und fördert durch das Aufgreifen gesellschaftlich relevanter Fragestellungenden Wissens- und Ideentransfer in der Region. Dabei kooperiert die BTU auch mit anderen Hochschulen und Institutionen. Nach jedem Vortrag besteht die Gelegenheit für Fragen und den Austausch mit den Referierenden. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem breit gefächerten Veranstaltungsangebot teilzunehmen.

Die Teilnahme an den Vorlesungen ist für jeden kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Die Vorlesungen finden im Vorlesungszeitraum jeweils mittwochs von 17:30 bis 19 Uhr  auf dem Zentralcampus statt.

KLIMA- UND ENERGIEWANDEL

10. OKTOBER 2018

PARISER KLIMASCHUTZZIELE IN DER LAUSITZ: NEUE BIOTECHNOLOGISCHE
VERFAHREN FÜR DEN REGIONALEN WANDEL

Prof. Dr. rer. nat. habil. Jan-Heiner Küpper, BTU, Fachgebiet Molekulare Zellbiologie

24. OKTOBER 2018

GERMANY'S NEXT TOPMODEL: ÜBERRASCHENDES AUS DER FORSCHUNG AN ENERGIESPEICHERN
Prof. Dr. rer. nat. habil. Peer Schmidt, BTU, Fachgebiet Anorganische Chemie

14. NOVEMBER 2018     

KLIMAWANDEL UND ENERGIEWENDE IN DEUTSCHLAND
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Hüttl, Vorstandsvorsitzender des Deutschen GeoForschungsZentrum Potsdam, BTU, Lehrstuhl Bodenschutz und Rekultivierung

28. NOVEMBER 2018         

TAGEBAU UND ENERGIE COTTBUS, KLEINGÄRTEN UND KOHLEKOMMISSION: WIE LÄSST SICH EINE GUTE ZUKUNFT FÜR DIE LAUSITZ GESTALTEN?
Dr. habil. Fritz A. Reusswig, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

ANTISEMITISMUS DAMALS UND HEUTE

9. JANUAR 2019  

JUDENFEINDSCHAFT IN DEUTSCHLAND – ANTISEMITISMUS IM 19. JAHRHUNDERT UND HEUTE
Prof. Dr. Thomas Brechenbacher, Universität Potsdam, Dekan der Philosophischen Fakultät, Historisches Institut

23. JANUAR 2019        

KOLONNE HENNEICKE – JAGD AUF JUDEN IM DIENSTE DER NAZIS IM BESETZTEN HOLLAND
Dr. h.c. Ad van Liempt (Niederlande), Journalist, Buchautor und TV-Produzent

MEINE MUTTER REBECCA UND ANNE FRANK
Hon.-Prof. Dr. Kathinka Rebling, BTU, Fachgebiet Violine

COTTBUS MITDENKEN

30. JANUAR 2019      

IST UNSERE STADT EINE MARKE? NA LOGO!
Gabi Grube, Geschäftsführerin Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e.V.