Vorlesungsinhalte und Literaturhinweise: 19.-20. Jahrhundert

Positionen zur amerikanischen Industriestadt: Louis Sullivan und Frank Lloyd Wright

Vorlesung 1

Wichtige Bauten:
Cincinnatti, Shillito's Department Store; Chikago: Home Insurance Building, Fair Store, Marshall-Field-Warenhaus, Auditorium Building, 1. Leiter Building, Rookery, Siegel, Cooper & Co. Building (2. Leiter-Building), Schlesiner & Mayer Department Store (Carson Pirie Scott Building), Fisher Building, Brooks Building, Tacoma Building, Börse,; New York, Western Union Building; St. Louis, Wainwright Building; Buffalo, Guaranty Building; Berlin, Kaufhaus Köln, Warenhaus Wertheim, Apparatefabrik der AEG, Warenhaus Tietz; Chikago: William H. Winslow House, Haus für Frederick C. Robie, William Fricke House, Ward W. Willits House; Springfield, Susan Lawrence Dana House, Unity Temple; Buffalo, Larkin Company Administration Building.

Städte/Stadtplanung:
New York, Bebauungsplan Manhatten; Chikago.

Fachbegriffe:
Vertikalismus; Funktionalismus; Luxfer-Gläser.

Wichtige Entwürfe:
Frank Lloyd Wright, Prairie Houses.

Wichtige Architekten:
William LeBaron Jenney; Henry H. Richardson, Dankmar Adler; Louis Sullivan; Daniel H. Burnham; William Holabird; Martin Roche; Otto March; Alfred Messel; Franz Schwechten; Bernhard Sehring; Frank Lloyd Wright.

Lernziele:
Auswirkungen des amerikanischen Städtewachstums im 19. Jh.; Gründe für die Entwicklung des Hochhausbaus in Chikago; Ursachen, technische Entwicklung und Probleme des Hochhausbaus in Chikago; Konstruktionsweisen amerikanischer Hochhäuser; Lösungen für gestalterische Probleme des Hochhausbaus; Charakteristika des 'Vertikalismus' von Louis Sullivan; Verhältnis Konstruktion - Form bei Sullivans Hochhäusern; Gestaltungstendenzen früher berliner Warenhäuser; Entwurfs- und Gestaltungsprinzipien der frühen Wohnhäuser von Frank Lloyd Wright.

Literatur:
- John Zukowsky, Chicago-Architektur 1872-1922, 1987
- Terence Riley, Frank Lloyd Wright - Architect, Katalog MoMa 1994
- Julius Posener, Berlin auf dem Weg zu einer neuen Architektur, 1995

Stahl und Beton: Neue Wege im Fabrikbau

Vorlesung 2

Wichtige Bauten:
Paris: Haus Rue Franklin 25, St. Jean de Montmatre, Garage in der Rue Ponthieu, Konfektionsatelier Esder; Highland Park, Michigan, Ford Motor Company factory; Orly, Luftschiffhallen; Breslau, Jahrhundertalle; Luckenwalde, Hutfabrik Friedrich Steinberg, Herrmann & co.; Darmstadt, Mathildenhöhe, Haus Peter Behrens; Giengen/Brenz, Fabrikgebäude der Margarethe Steiff GmbH; Berlin: Montagehalle der AEG-Turbinenfabrik, AEG - Alte Fabrik für Bahnmaterial, AEG - Fabrik für Hochspannungsmaterial, AEG - Montagehalle für Großmaschinen, AEG - Kleinmotorenfabrik; St. Petersburg, Kaiserlich Deutsche Botschaft; Frankfurt am Main, Gaswerk, Wasserturm und Teerhochbehälter; Posen, Oberschlesienturm; Luban, Schwefelsäurefabrik; Ahlfeld/Leine, Schuhleistenfabrik Fagus; Köln, Werkbundausstellung: Musterfabrik, Theater, Festhalle, Glashaus; Leipzig: Pavillon des Stahlwerksverbands, Betonpavillon.

Wichtige Ausstellungen:
Leipzig, Internationale Baufachausstellung 1913; Deutsche Werkbundausstellung Köln 1914.

Wichtige Architekten:
Auguste und Gustave Perret; Anatole de Baudot; Albert Kahn; Max Berg; Erich Mendelsohn; Peter Behrens; Hans Poelzig; Walter Gropius; Henry van de Velde; Bruno Taut.

Wichtige Ingenieure:
Joseph Monier; François Henebique; Robert Maillart; Eugène Freyssinet.

Lernziele:
Entwicklung der frühen Betonkonstruktionen; Neoklassizistische und expressionistische Elemente in der Fabrikarchitektur; Gemeinsamkeiten und Unerschiede zwischen der Turbinenhalle und der Schuhleistenfabrik in Ahlfeld; Gestaltungstendenzen im Deutschen Werkbund.

Literatur:
- T. Buddensieg, H. Rogge, Industriekultur. Peter Behrens und die AEG, 1979
- Peter Gössel, Gabriele Leuthäuser, Architektur des 20. Jhs., 1990
- Julius Posener, Berlin auf dem Wege zu einer neuen Architektur, 1979

Deutsche Architektur um 1900

Vorlesung 3

Wichtige Bauten:
Darmstadt, Mathildenhöhe, Haus Behrens; Delstern (Hagen), Krematorium; Saarbrücken, Haus Obenauer; Hagen, Haus Cuno; Berlin: Montagehalle der AEG-Turbinenfabrik, Fabrik für Hochspannungsmaterial, Kleinmotorenfabrik, Haus Wiegand; Ahlfeld/Leine, Schuhleistenfabrik Fagus; St. Petersburg, Kaiserlich deutsche Botschaft; Hannover, Verwaltungsgebäude der Continental-Gummiwerke, Verwaltungsgebäude der Metallwaren und Maschinenfabrik; Dresden-Hellerau: Bildungsanstalt für rhythmische Gymnastik, Fabrik der Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst, Arbeiterhäuser; Leipzig, Internationale Baufachausstellung 1913, Betonpavillon; Dresden-Tolkewitz, Krematorium; Berlin, Hebbel-Theater; Stuttgart, Hauptbahnhof; Leipzig, Völkerschlachtdenkmal; Berlin: Treppemhaus des Kriminal-Gerichtes in Moabit, Treppenhaus des Stadtgerichtes in Mitte, Dom, Reichstag, Bode-Museum (Kaiser-Friedrich-Museum), Pergamonmuseum, Warenhaus Wertheim, Neues Stadthaus, Volksbad Baerwaldstraße, Märkisches Museum; Berlin-Nikolassee, Haus Freudenberg; Heilbronn, Haus Rümelin; Neubabelsberg, Seidenweberei Michels & Cie.

Wichtige Fachbegriffe:
Tympanon; Pylon; Risalit; Neoklassizismus; Zyklopenstil, Kolossalstil, Teutonenstil; Porticus.

Wichtige Architekten:
Peter Behrens; Walter Gropius; Wilhelm Kreis; Heinrich Tessenow; Richard Riemerschmid; Fritz Schumacher; Bruno Schmitz; Paul Bonatz; Bruno Schmitz; Ludwig Mies van der Rohe, Hans Poelzig; Bruno Taut; Julius Raschdorff; Paul Wallot; Ernst von Ihne; Alfred Messel; Ludwig Hoffmann; Hermann Muthesius.

Wichtige Entwürfe:
Peter Behrens, Kaufhaus in Düsseldorf; Claude Nicolas Ledoux, Entwurf für das Gefängnis in Aix; Fritz Schumacher, Studie für ein Nietzsche-Denkmal; Ludwig Mies van der Rohe, Wettbewerbsentwurf für Bismarck-National-Denkmal bei Bingen; Hans Poelzig, Wettbewerbsentwurf für ein Bismarck-Denkmal; Bruno Schmitz, Entwürfe für das Reiss-Museum in Mannheim.

Lernziele:
Charakteristika der Architektur von Peter Behrens; Gestalterische Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der Turbinenhalle und der Schuhleistenfabrik in Ahlfeld; Entwicklung zum Neoklassizismus bei Peter Behrens; unterschiedliche Tendenzen in der deutschen Architektur um 1900.

Literatur:
- T. Buddensieg - H. Rogge, Industriekultur. Peter Behrens und die AEG, 1979
- K. Rheidt - B. A. Lutz, Peter Behrens, Theodor Wiegand und die Villa in Dahlem, 2004
- Goerd Peschken, Peter Behrens: AEG-Bauten, in: Scheer, Kleihues, Kahlfeld (Hrsg.), Stadt der Architektur-Architektur der Stadt. Berlin 1900-2000, 2000, 78 ff.
- Wolfgang Pehnt, Reformwille zur Macht. Der Palazzo Pitti und der deutsche Zyklopenstil, in: Schneider, Wang (Hrsg.), Moderne Architektur in Deutschland 1900 - 2000. Macht und Monument, 1998, 52 ff.
- Julius Posener, Berlin auf dem Wege zu einer neuen Architektur, 1979

Expressionismus und frühe Moderne

Vorlesung 4

Wichtige Bauten:
Huis ter Heide bei Utrecht, Haus Henny; Utrecht, Haus Schröder; Berlin-Dahlem, Haus Sommerfeld; Weimar, Denkmal für die März-Gefallenen; Weimar, Haus am Horn; Dessau: Bauhaus, Meisterhäuser; Potsdam-Neubabelsberg, Haus Riehl; Berlin - Zehlendorf, Haus Werner; Gubin, Haus Wolf; Krefeld, Villa Lange; Barcelona, Weltausstellung, Deutscher Pavillon; Brno, Haus Tugendhat; Berlin, Deutsche Bauausstellung, Musterhaus und Wohnung für einen Junggesellen.

Wichtige Architekten:
Robert van't Hoff; Jacobus Johannes Pieter Oud; Gerrit Th. Rietveld; El Lissitzky; Walter Gropius; Adolf Meyer; Georg Muche; Ludwig Mies van der Rohe.

Wichtige Entwürfe/Grafische Arbeiten:
Entwürfe für ein Bismarck-National-Denkmal von Ludwig Mies van der Rohe, Hermann Billing, Hans Poelzig; Kasimir Malewitsch, Häuser der Zukunft; Piet Mondrian, Komposition in blau; Theo van Doesburg, räumliches Diagramm für ein Haus; Jacobus Johannes Pieter Oud, Projekt für eine Fabrik; El Lissitzky, "Wolkenbügel"; Walter Gropius, Adolf Meyer, Projekt Haus Dr. Kallenbach; Walter Gropius, Adolf Meyer, Entwurf für das Landmaschinenwerk Gebr. Kappe & Co. in Ahlfeld; Ludwig Mies van der Rohe: Glashochhaus, Landhaus aus Beton, Landhaus aus Backstein.

Wichtige Architekten-/Künstlergruppierungen:
de Stijl; Bauhaus; Novembergruppe; Deutscher Werkbund.

Lernziele:
Unterschiedliche Tendenzen in der deutschen Architektur um 1910; Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf die Architekturentwicklung; Politische Hintergründe für avantgardistische Architektur der 1920er Jahre; Charakteristika und Unterschiede der Architektur der Gruppe de Stijl und des Bauhauses; Charakteristika der Architektur von Ludwig Mies van der Rohe.

Literatur:
- Romana Schneider, Wilfried Wang (Hrsg.), Moderne Architektur in Deutschland 1900 - 2000. Macht und Monument, 1998
- Julius Posener, Berlin auf dem Wege zu einer neuen Architektur, 1979
- Leonardo Benevolo, Geschichte der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, 3. Aufl. 1984
- Wolfgang Pehnt, Die Architektur des Expressionismus, 1998

Die Wolkenkratzer kommen

Vorlesung 5

Wichtige Bauten:
Berlin: Großes Schauspielhaus; Potsdam, Einsteinturm; Luckenwalde, Hutfabrik Herrmann, Steinberg & Co.; Berlin: Verlagshaus Rudolf Mosse, Universum-Kino, Pelzhaus C. A. Herpich & Söhne; Stuttgart, Kaufhaus Schocken; Chemnitz, Kaufhaus Schocken; Berlin: Haus des Deutschen Metallarbeiterverbandes, Columbus-Haus am Potsdamer Platz; Düsseldorf, Wilhelm-Marx-Haus; Berlin, Hochhaus der Borsig-Werke; Hamburg, Chile-Haus; Hannover, Verlagshaus 'Hannoverscher Anzeiger'; Frankfurt a.M., Verwaltungsgebäude der Hoechst-AG; Chikago, Hochhaus der Chicago Tribune; New York, Woolworth-Building.

Wichtige Architekten:
Bruno Taut; Hans Scharoun; Hans und Wassili Luckhardt; Hans Poelzig; Erich Mendelsohn; Wilhelm Kreis; Eugen Schmohl; Fritz Höger; Peter Behrens; Ludwig Mies van der Rohe; Walter Gropius, Adolf Meyer; Adolf Loos; J. Mead Howells; Raymond Hood; Cass Gilbert.

Wichtige Entwürfe/Grafische Arbeiten:
Bruno Taut: Stadtkrone, Alpine Architektur; Wassili Luckhardt: Denkmal der Arbeit "An die Freude", Entwurf für das Deutsche Hygienemuseum in Dresden, Entwurf für ein Volkstheater; Hans Luckhardt, Entwurf für ein Musik- und Festhaus; Auguste Perret, Hochhausstadt; Otto Kohtz, Reichshaus am Königsplatz in Berlin.

Wichtige Wettbewerbe:
Berlin, Turmhaus am Bahnhof Friedrichstraße 1921; Chikago, Wettbewerb für die Chicago Tribune 1922.

Lernziele:
Definition und unterschiedliche Strömungen expressionistischer Architektur; Charakteristika der Architektur Erich Mendelsohns; Grundlagen der Hochhausdiskussion der 1920er Jahre; Hochhauswettbewerbe in Berlin und Chikago: unterschiedliche Ansätze und Architekturströmungen.

Literatur:
- Leonardo Benevolo, Geschichte der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, 3. Aufl. 1984
- Wolfgang Pehnt, Die Architektur des Expressionismus, 1998
- Dietrich Neumann, Die Wolkenlkratzer kommen. Deutsche Hochhäuser der zwanziger Jahre, 1995

Soziale Utopie und moderne Großstadt

Vorlesung 6

Wichtige Bauten:
Berlin, Haus am Rupenhorn 25.

Wichtige Architekten/Theoretiker/Stadtplaner:
Robert Owen; Ebenezer Howard; Paul Mebes; Paul Schmitthenner; James Hobrecht; Alfred Messel; Walter Gropius; Otto Haesler; Bruno Taut; Martin Wagner; Bruno Paul; Ernst May; Martin Elsässer; Ludwig Mies van der Rohe; Hans Scharoun; Le Corbusier; Hans und Wassili Luckhardt; Alfons Anker; Otto Rudolf Salvisberg; Ludwig Karl Hilberseimer; Martin Wagner.

Wichtige Fachbegriffe:
Gartenstadt; Pilotis.

Wichtige Planungen/Entwürfe:
Tony Garnier, Industriestadt; Bebauungsplan von Berlin 1865 (Hobrecht-Plan); Cornelis van Eesteren, Wettbewerbsentwurf für "Unter den Linden" 1925; Ludwig Mies van der Rohe, Idealentwurf für ein Bürohaus aus Eisenbeton 1922; Ludwig Karl Hilberseimer, Projekt Hochhausstadt 1924; Le Corbusier, Ville contemporaine 1922; Le Corbusier, Modell des Pariser Stadtzentrums 1925; Ludwig Karl Hilberseimer, Umgestaltung der Friedrichstadt 1928; Ludwig Hilberseimer, Mischbebauung mit Reihenhäusern um 1930; Hans und Wassili Luckhardt, Alfons Anker, Wettbewerbsentwurf zur Umgestaltung des Alexanderplatzes in Berlin 1929; Ludwig Mies van der Rohe, Umgestaltung des Alexanderplatzes in Berlin 1928; Peter Behrens, Wettbewerbsentwurf zur Umgestaltung des Alexanderplatzes in Berlin 1929.

Wichtige Siedlungen:
Essen, Kruppsiedlungen; Saltaire/Bradford, Textilfabrik und Arbeitersiedlung; Letchworth; Welwyn Garden City; Berlin: Gartenstadt Zehlendorf, Gartenstadt Staaken, Mietwohnanlage Weisbachgruppe in Friedrichshain; Karlsruhe, Siedlung Dammerstock; Berlin: "Hufeisensiedlung" in Britz, Großsiedlung "Onkel-Toms-Hütte", Versuchssiedlung "Am Fischtal"; Frankfurt am Main, Siedlung Höhenblick; Dessau, Siedlung Törten; Stuttgart, Weißenhof, Werkbundausstellung "Die Wohnung"; Berlin - Reinickendorf, Weiße Stadt; Berlin - Siemensstadt, "Ring" - Siedlung; Berlin, Prenzlauer Berg, Wohnstadt Carl Legien.

Lernziele:
Entwicklung und Hintergründe der Gartenstadtbewegung; Prinzipien und unterschiedliche Srömungen im Siedlungsbau der 1920er Jahre; Wichtigste Bauten der Weißenhofsiedlung und ihre Bedeutung; Planungsansätze für die moderne Großstadt.

Literatur:
- Leonardo Benevolo, Geschichte der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, 3. Aufl. 1984
- Leonardo Benevolo, Die Geschichte der Stadt, 6. Aufl. 1991
- Julius Posener, Berlin auf dem Wege zu einer neuen Architektur, 1979
- Werner Hegemann, Das steinerne Berlin, 1930
- Scheer - Kleihues - Kahlfeldt (Hrsg.), Stadt der Architektur - Architektur der Stadt. Berlin 1900 - 2000, 2000

Neue Raumkonzepte

Vorlesung 7

Wichtige Bauten:
Paris, Maison La Roche; Poissy, Villa Savoye; Garches, Villa Stein; Marseille, Unité d'Habitation; Ronchamp, Wallfahrtskirche Notre-Dame-du-Haut; Eveux bei Lyon, Dominikanerkloster La Tourette; Jerusalem: Wohnhaus Schocken, Schocken - Bibliothek, Anglo - Palästina - Bank; Cleveland, Park Synagoge; Chicago, Crown Hall des Illinois Institute of Technology; Plano, Illinois, Haus für Edith Farnsworth; New Canaan, Connecticut, Haus des Architekten - "Glass House"; New York, Seagram Building; Berlin, Neue Nationalgalerie; Löbau, Villa Schmincke; Berlin, Philharmonie; Bear Run, Pennsylvania, Fallingwater; Racine, Wisconsin, Johnson Wax Administration Center; New York, Solomon R. Guggenheim Museum.

Wichtige Architekten:
Le Corbusier; Pierre Jeanneret; Erich Mendelsohn; Ludwig Mies van der Rohe; Philip Johnson; Frank Lloyd Wright.

Wichtige theoretische Werke:
Le Corbusier, "Vers une architecture" 1923; Le Corbusier, "Les quatres compositions" 1929.

Lernziele:
Charakteristika und Gestaltungsprinzipien der Architektur Le Corbusiers; Charakteristika der Bauten Erich Mendelsohns in Palästina; Charakteristika der Bauten Mies van der Rohes nach 1938; Charakteristika des architektonischen Schaffens von Frank Lloyd Wright seit den 1930er Jahren.

Kritik an der Moderne: totalitäre Architektur

Vorlesung 8

Wichtige Bauten:
Berlin, Reichsluftfahrtministerium; München: Führerbau, Verwaltungsbau und Ehrentempel, Haus der Deutschen Kunst; Nürnberg, Zeppelinfeld; Berlin Reichskanzlei; Stettin, Bismarckhalle, Halle, Museum für deutsche Vorgeschichte; Leipzig, Internationale Baufachausstellung 1913, Eisenbetonhalle; Düsseldorf: Rheinmetall-Montagehalle, Wilhelm-Marx-Haus, Planetarium im Ausstellungsgelände; Dresden: Deusches Hygiene-Museum, Luftgaukommando; Meißen, Bahnhof; Dortmund, Landeszentralbank; Weltausstellung Paris 1937: Deutscher Pavillon, Russischer Pavillon; Rom, EUR, Palazzo della Civiltà Italiana; Como, Casa del Fascio; Berlin, Müllverladestation.

Wichtige Architekten:
Ernst Sagebiel; Paul Ludwig Troost; Wilhelm Kreis; Albert Speer; Boris Iofan; Guiseppe Terragni; Paul Baumgarten; Egon Eiermann.

Wichtige Entwürfe:
Ludwig Mies van der Rohe, Walter Gropius, Otto Ernst Schweizer, Beiträge zum Reichsbank - Wettbewerb Berlin 1933; Wilhelm Kreis, Reichsehrenmal in Bad Berka 1930/31; Albert Speer: Generalplanung für Berlin 1939, Entwurf für die Große Halle in Berlin 1937 - 40; Wilhelm Kreis, Entwurf für das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig 1895 (1. Preis); Wilhelm Kreis, Entwurf Rathaus und Stadthalle Cottbus 1927 - 29; Wilhelm Kreis, Entwurf Soldatenhalle und Oberkommando der Wehrmacht, Berlin 1938 - 41; Wilhelm Kreis, Totenburgen an der Struma und am Dnjepr 1941.

Lernziele:
Charakteristika, wichtigste Bauten und Planungen der NS-Architektur; Vergleich nationalsozialistischer Bauten mit frühen Bauten des Neoklassizismus: Gemeinsamkeiten und Unterschiede; Werk des Architekten Wilhelm Kreis: Charakteristika und Brüche; Besonderheiten der italienischen Architektur des Faschismus.

Literatur:
• Scheer - Kleihues - Kahlfeldt (Hrsg.), Stadt der Architektur - Architektur der Stadt. Berlin 1900 - 2000, 2000
• Barbara Miller Lane, Architektur und Politik in Deutschland 1918 - 1945, 1986 (amerikan. Original 1968)
• Wolfgang Schäche, Architektur und Städtebau in Berlin zwischen 1933 und 1945, 2. Aufl. 1992
• Iris Lauterbach (Hrsg.), Bürokratie und Kult. Das Parteizentrum der NSDAP am Königsplatz in München, 1995
• Albert Speer, Architektur, mit Beiträgen von Karl Arndt, Georg Friedrich Koch, Lars Olof Larsson, 1978
• Winfried Nerdinger, Ekkehard Mai (Hrsg.), Wilhelm Kreis - Architekt zwischen Kaiserreich und Demokratie, 1994

Nachkriegsmoderne

Vorlesung 9

Wichtige Bauten:
Lincoln/Mass., Haus Gropius; Harvard University, Cambridge/Mass., Graduate Center; Chicago, Illinois Institute of Technology und Crown Hall; Chicago, Lake Shore Appartments; Plano, Illinois, Haus für Edith Farnsworth; Berlin: Müllverladestation, Wohnhausanlage am Hohenzollerndamm, Olympiapavillon, Bürohaus der Salzdetfurth AG, Konzertsaal der Hochschule für Musik; Apolda (Thüringen), Erweiterung und Umbau der Total-Werke; Berlin: Haus Bolle, Haus Dienstbach, Haus Steingroever; Babelsberg, Haus Matthies; Wehr/Baden, Verwaltungs- und Fabrikgebäude der Ciba-AG; Duisburg, Haus Enkling.

Wichtige Architekten:
Walter Gropius; Ludwig Mies van der Rohe; Paul Baumgarten; Egon Eiermann; Rudolf Schwarz; Ernst Neufert; Hans Scharoun; Richard Paulick; Hans Schwippert; Rudolf Steinbach; Hans Döllgast.

Wichtige Wiederaufbauprojekte:
Berlin: Opernhaus Unter den Linden, Kathedrale St. Hedwig; Heidelberg, Alte Brücke; Frankfurt am Main: Goethehaus, Paulskirche; München, Alte Pinakothek.

Wichtige Entwürfe:
Ludwig Mies van der Rohe, 50 by 50 house; Hans Scharoun und Mitarbeiter, Kollektivplan für Berlin ab 1946; Hans und Wassili Luckhardt, Entwurf für das Areal um den Bahnhof Zoo 1948.

Wichtige theoretische Werke:
Ernst Neufert, Bauentwurfslehre 1936.

Wichtige Wettbewerbe:
Berlin, Hauptstadtwettbewerb 1957/58.

Lernziele:
Unterschiede in der Architektursprache moderner Architekten während des Dritten Reiches und danach; Wiederaufbaukonzepte; Umgang mit Baudenkmälern nach Kriegsende.

Literatur:
• Wolfgang Schäche, Architektur und Städtebau in Berlin zwischen 1933 und 1945, 2. Aufl. 1992
• Scheer - Kleihues - Kahlfeldt (Hrsg.), Stadt der Architektur - Architektur der Stadt. Berlin 1900 - 2000, 2000
• Wolfgang Pehnt, Deutsche Architektur seit 1900, 2. Aufl. 2006
• Wolfgang Pehnt, Hilde Strohl, Rudolf Schwarz. Architekt einer anderen Moderne, 1997

Konzepte für die neue Stadt in Ost und West

Vorlesung 10

Wichtige Bauten:
Berlin: Leichtathletikhalle an der Stalinallee, Hochhaus Weberwiese, Frankfurter Tor; Brasilia, Kongressgebäude und Verwaltungshochhaus an der 'Plaza dos tres Poderes';Brüssel, Deutscher Pavillon auf der Weltausstellung 1958; Frankfurt am Main, Versandhaus der Josef Neckermann KG; Berlin - Tempelhof, Wohnanlage Dudenstraße; Berlin, Nachkriegswiederaufbau des Reichstags; Karlsruhe, Bundesverfassungsgericht; Berlin, Charlottenburg, Unité d'Habitation; Berlin, Tiergarten, Kongresshalle; Idlewild, New York, Trans World Airlines Terminal; Düsseldorf, Verwaltungsgebäude der Phoenix - Rheinrohr AG; New York, Lever Building; Bonn, Universitätsbibliothek; Berlin: Palast der Republik, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Architekturgebäude der TU.

Wichtige Architekten:
Hans Scharoun; Hermann Henselmann; Richard Paulick; Bernhard Hermkes; Le Corbusier; Hugh Stubbins; Eero Saarinen; Helmut Hentrich; Hubert Petschnigg; Skidmore, Owings & Merrill; Fritz Bornemann; Pierre Vago; Heinz Graffunder; Karl-Ernst Swora.

Wichtige Architekten des Hansaviertels:
Walter Gropius, Oscar Niemeyer, Egon Eiermann, Gustav Hassenpflug, Max Taut, Alvar Aalto, Sergius Ruegenberg, Paul Baumgarten.

Wichtige Siedlungen:
Berlin: Hansaviertel, Stalinallee; Hamburg, Grindelhochhäuser; London: Wohnanlage "Churchill Gardens", Roehampton.

Wichtige Entwürfe:
Gerhard Jobst, Willy Kreuer, Wettbewerbsbeitrag zum Hansaviertel in Berlin 1953; Hans Scharoun, Wohnzelle Friedrichshain 1949; Hermann Henselmann, Entwurf zur
"1. Wohnstadt Stalinallee" 1950; Hermann Henselmann, Entwurf zum 2. Bauabschnitt der Stalinallee 1958.

Lernziele:
Unterschiede, wesentliche Charakteristika und Leitbilder der Siedlungsprojekte Hansaviertel und Stalinalle in Berlin; Planungsgeschichte beider Siedlungen; Wichtigste Architekten des Hansaviertels und ihre Bauten; Unterschiede und Gemeinsamkeiten der städtebaulichen Leitbilder der Nachkriegszeit in Ost- und Westdeutschland.

Literatur:
• Scheer - Kleihues - Kahlfeldt (Hrsg.), Stadt der Architektur - Architektur der Stadt. Berlin 1900 - 2000, 2000
• Wolfgang Pehnt, Deutsche Architektur seit 1900, 2. Aufl. 2006
• Romana Schneider, Wilfried Wang, Moderne Architektur in Deutschland 1900 bis 2000. Macht und Monument, 1998

Tendenzen der Architektur in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts

Vorlesung 11

Wichtige Bauten:
Düsseldorf, Verwaltungsgebäude der Phoenix - Rheinrohr AG (Thyssen-Hochhaus); New York, Lever Building; Kopenhagen: SAS Gebäude, Bürohaus Jespersen & Søn; Blumberg, Taschentuchfabrik; Frankfurt am Main: Versandhaus der Josef Neckermann KG, Verwaltungs- und Ausbildungszentrum der deutschen Olivetti; Chicago: John Hancock Tower, Sears Building; Stuttgart, Warenhaus Merkur; Heidelberg, Warenhaus Horten; New York, Seagram Building; New Haven, Kline Tower der Yale University; Houston, Pennzoil Place; New York, AT & T - Building; Houston, School of Architecture; Düsseldorf, Stadttor; Frankfurt, Messeturm; Rom, Palazzetto dello Sport; München, Olympiapark, Überdachung der Haupt-
sportstätten; Takasaki City, Museum of Modern Art; Paris, Grande Arche de la Défense; Kofu, Yamanashi Press and Radio Centre; Paris, Centre Pompidou; Berlin, Internationales Congress Centrum ICC; München, Hypo - Haus; New Orleans, Piazza d'Italia; Marne-la-Vallée, Abraxas; Eifel, Haus Ungers 2; Mainz, Hotel Quartier65; Mérida, Museum für römische Kunst; Stuttgart, Hysolar - Forschungsinstitut der Universität; Dresden, Ufa - Kino - Center; Bilbao
Guggenheim-Museum; Berlin, Pariser Platz, Amerikanische Botschaft.

Wichtige Architekten/Planungsbüros:
Helmut Hentrich; Hubert Petschnigg; Skidmore, Owings & Merrill (SOM); Arne Jacobsen; Egon Eiermann; Philip Johnson; John Burgee; Karl-Heinz Petzinka, Pink & Partner; Helmut Jahn; Pier Luigi Nervi; Behnisch & Partner; Frei Otto; Arata Isozaki; Johann Otto von Spreckelsen; Kenzo Tange; Richard Rogers; Renzo Piano; Ralf Schüler; Ursulina Schüler - Witte; Bea und Walther Betz; Charles Moore; Ricardo Bofill; Oswald Matthias Ungers; Max Dudler; Rafael Moneo; Coop Himmelblau; Frank O. Gehry; Heinz Graffunder; Karl-Ernst Swora.

Lernziele:
Tendenzen und Entwicklungen in der Architektur nach dem 2. Weltkrieg; Unterschiedliche Strömungen der Architektur in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts und ihre wichtigsten Vertreter.

Literatur:
• Wolfgang Pehnt, Deutsche Architektur seit 1900, 2. Aufl. 2006
• Charles Jencks, Die Sprache der Postmodernen Architektur, 1978
• William J. Curtis, Modern Architecture since 1900, 1996
• Vittorio Magnago Lampugnani, Architektur und Städtebau des 20. Jahrhunderts

Utopien und neue Konzepte im Städtebau

Vorlesung 12

Wichtige Siedlungen:
Berlin: Gropiusstadt, Märkisches Viertel, Wohnbebauung am Leninplatz in Friedrichshain, Großsiedlung Marzahn; Hoyerswerda-Neustadt; Potsdam, Wohngebiet Neustädter Havelbucht; Rostock, Großsiedlung Groß Klein; Hamburg, Großsiedlung Steilshoop; Müchen: Wohnanlage Genter Straße in Schwabing, Wohnanlage Neuperlach; Berlin - Charlottenburg, Sanierung Block 118 am Klausener Platz; Berlin - Prenzlauer Berg, Freigelegte Höfe im Viertel um den Arnim - Platz; Berlin - Wedding, Block 270 am Vinetaplatz; Berlin: Haus am Checkpoint Charlie, Stadtvillen am Tiergarten, Wohnbebauung am Tegeler Hafen; Berlin - Kreuzberg: Eckhaus "Bonjour tristesse", Wohnbebauung Fraenkelufer; Berlin: Nikolaiviertel, Platz der Akademie (Gendarmenmarkt) mit Gebäude für den Hauptvorstand der CDU (Ost) und Wohnheim der Akademie für Gesellschaftswissenschaften; Frankfurt, Römerberg.

Wichtige Architekten/Planungsbüros:
Otto Kohtz; The Architects Collaborative TAC unter Leitung von Walter Gropius; Werner Düttmann, Georg Heinrichs, Hans C. Müller; Richard Paulick; Hermann Henselmann; Otto Steidle; Doris und Ralph Thut; Hardt - Waltherr Hämer; Josef Paul Kleihues; OMA (Office of Metropolitan Architecture), Rem Koolhaas; Rob Krier; Charles Moore, John Ruble, Buzz Yudell; Alvaro Siza; Hinrich und Inken Baller; Kollektiv Günther Stahn; Erhard Gießke; Manfred Prasser; Ernst Schirmacher.

Wichtige Entwürfe/Wettbewerbe/Sanierungsprojekte:
Otto Kohtz, Wiederaufbauvorschläge für eine Großstadt 1945 und 1949; Hubert Hoffmann, Karl Otto, Walter Rossow, Beitrag zum Hauptstadtwettbewerb Berlin 1957/58; Le Corbusier, Beitrag zum Hauptstadtwettbewerb Berlin 1957/58; IBA Berlin ab 1979; Internationaler Wettbewerb Wohnen und Arbeiten in der südlichen Friedrichstadt, Kochstraße/Friedrichstraße 1981; Kreuzberg, SO 36; Ideenwettbewerb für die architektonische und funktionelle Gestaltung des Nikolaiviertels 1978; Berlin, Planwerk Innenstadt 1996/1999.

Wichtige Fachbegriffe:
Großplattenbauweise; P2; WBS 70; 'System Gißke'; emanzipatorisches, partizipatorisches Bauen; behutsame Stadterneuerung; kritische Rekonstruktion.
Bebauungsschemata von Wohnsiedlungen in der DDR 1955 - 75 (s. Abb.), Quelle: U. Lammert (Hrsg.), Städtebau 1979

Lernziele:
Wirtschaftliche und politische Voraussetzungen für den Großssiedlungsbau der 1960er und 1970er Jahre; stadtplanerische Grundlagen und Leitlinien des Großsiedlungsbaus; ideologische Grundlagen der Großplattenbauweise in der DDR; Entwicklung der Siedlungsformen in der DDR; Ursachen und theoretische Grundlagen der Kritik an den städtebaulichen Leitideen der Nachkriegszeit seit den 1970er Jahren; städtebauliche Konzepte und Leitlinien der IBA Berlin ab 1979; Grundsätze und Maßnahmen der behutsamen Stadterneuerung in Kreuzberg; Tendenzen im Städtebau der 1980er und 1990er Jahre.

Literatur:
• Wolfgang Pehnt, Deutsche Architektur seit 1900, 2. Aufl. 2006
• Th. Scheer, J. P. Kleihues, P. Kahlfeldt, Stadt der Architektur - Architektur der Stadt. Berlin 1900 - 2000, 2000
• J. P. Kleihues, Heinrich Klotz (Hrsg.), Internationale Bauausstellung Berlin 1987, 1986
• Alexander Mitcherlich, Die Unwirtlichkeit unserer Städte, 1965
• Jane Jacobs, Tod und Leben großer amerikanischer Städte, 1963 (amerik. Originalausgabe: 1961)
• Wolf Jobst Siedler u.a., Die gemordete Stadt, 1964
• Hans Paul Bahrdt, Die moderne Großstadt. Soziologische Überlegungen zum Städtebau, Erstauflage 1961

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo