Modul 11556 EP 1 Grundlagen des Raums

DIE GRUNDLAGEN DES RAUMS

Architektur hat ein eigenes System von Zeichen und Darstellungsweisen, durch das sie kommuniziert wird. Das Erlernen dieser „Sprache“ ist die Voraussetzung architektonischer Mitteilungs- und Aussagefähigkeit. Der erste Teil des Moduls dient dem Erlernen dieser gemeinsamen Sprache bei den Studierenden. Die neu erlernte „Sprache““ kommt im zweiten Teil des Semesters in einer oder mehreren Entwurfsübungen zur Anwendung. Dabei werden in Input-Vorträgen vermittelte Kenntnisse zur Raumformung anhand dieser konkreten Aufgaben eingeübt.

Übergeordnetes Ziel des Moduls ist es, erste Fähigkeiten zur Erzeugung von Schönheit des Raums, also dessen Spannung, Stimmung und Aussage, zu erwerben und einzuüben, und unter Anwendung der architektonischen Zeichensprache zu verdeutlichen und überzeugend mitzuteilen.

Dieses Programm ist die Grundlage für den Ausbau und die weitere Diversifizierung und Vertiefung der Entwurfsfähigkeiten in den drei Folgemodulen des Ateliers. 

Modul-Nr./Bereich: 11556 EP1, 11560 EWP1

Veranstaltungs-Nr.: LV 610310

Fachgebiet: Entwerfen und Gebäudekunde

Betreuung: Prof. Dr.-Ing. (I) Raimund Fein, LB Frank Weißflog Architekt MA

Ort: Atelier 2C 2.OG

Zeit: Mi + Do 14:00-18:00

Studierende: BA 1. Semester AR + SP

1. Veranstaltung: Mi 13.10.2021