Abschlussarbeiten

Nachfolgend finden Sie einige Informationen zur Möglichkeit des Verfassens einer Bachelor- oder Masterarbeit am Lehrstuhl. Neben den formalen Prämissen der jeweiligen Prüfungs­ordnung, ist es Vorraussetzung für die Vergabe eines Themas, dass Sie die Grundlagen- und Vertiefungsveranstaltungen des Lehrstuhls besucht haben. Auch statistische und ökono­metrische Grundkenntnisse sind hilfreich, da auch Themen mit empirischen Aufgaben­stellungen vergeben werden.

Ablauf der Bearbeitung

Zu Beginn eines jeden Semesters veröffentlicht der Lehrstuhl eine Liste mit Themen und den zugehörigen betreuenden Mitarbeitern. Unter Verwendung unseres Bewerbungsformulars (mit beigelegter Notenbescheinigung und einem Nachweis erfüllter Zugangsvoraussetzungen) können Sie sich dann beim jeweiligen Mitarbeiter um ein Thema bewerben. Die Dateien, die Sie an den jeweiligen Mitarbeiter schicken, benennen Sie bitte (entsprechend angepasst) mit „Formular_Nachname.pdf“, „Noten_Nachname.pdf“ und „Zugangsnachweis_Nachname.pdf“.

Bei noch vorhandenen Kapazitäten erhalten Sie einen Termin für ein erstes Gespräch, in dem das jeweilige Thema und die Aufgabenstellung näher besprochen werden. Sie erhalten dann zwei Wochen Zeit, sich näher mit dem Thema zu beschäftigen, d. h., erste Literatur zum Thema zu sammeln und eine erste Grobgliederung zu erstellen. Diese wird dann vom Betreuer begutachtet. Wurde die Richtung des Themas korrekt erfasst, gelten Sie offiziell als vom Lehrstuhl angenommen und die Bearbeitungszeit (gemäß der jeweiligen Prüfungsordnung) beginnt mit Anmeldung der Arbeit beim Studierendenservice. Wenn nicht, bringt Sie der Betreuer zur Unterstützung eines erfolg­reichen Abschlusses wieder auf die richtige Spur.

Im Zeitraum der Bearbeitung steht der Betreuer für Fragen zur Verfügung. Fragen an den Betreuer führen zu keiner schlechteren Note. Sie sollten den Betreuer jedoch auch nicht (über­trieben formuliert) jeden Tag belagern. Eine „Vorkorrektur“ vor Abgabe können wir leider nicht anbieten.

Die fertige Arbeit ist termingerecht beim Studierendenservice abzugeben. Eine Verlängerung der Bearbeitungs­zeit ist nur in Ausnahmefällen (z. B. Krankheit) und nur auf Antrag beim Studierendenservice möglich.

Nach Abgabe der Arbeit wird sie von uns zeitnah bewertet. "Schnellkorrekturen" sind leider nicht möglich. Beachten Sie zudem, dass nach der Bewertung der schriftlichen Arbeit eine benotete öffentliche Verteidigung der Arbeit vorgesehen ist. Wenn Sie daran Interesse haben, geben wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch nach Abschluss des gesamten Verfahrens gerne ein Feedback zu den Stärken und Schwächen Ihrer Arbeit und Ihrer Verteidigung.

Formale Gestaltung der Arbeit

Für die formale Gestaltung der Arbeit folgen Sie bitte unseren Richtlinien für wissenschaftliche Arbeiten.

Beurteilungskriterien

Generell bewerten wir Ihre Arbeit anhand der drei Säulen Formales, Inhalt und wissen­schaft­licher Mehrwert.

Im Hinblick auf Formales prüfen wir die Einhaltung der o. g. Richtlinien für wissenschaft­liches Arbeiten. Dazu zählt insbesondere ein fehlerfreier, objektiver Sprachstil, der Umfang, die Qualität und die Relevanz der verwendeten Literatur sowie andere Formalien wie etwa Zitation, ansprechende Gestaltung von Abbildungen, Tabellen und Verzeichnissen oder die konsequente Verwendung einmal eingeführter Abkürzungen und Symbole. Geben Sie geistiges Eigentum eines anderen ohne entsprechende Kennzeichnung wieder, wird die Arbeit von uns ungeachtet der Leistung in den anderen Säulen mit der Gesamtnote „nicht bestanden“ (5,0) bewertet. Darunter fällt auch eine Wiedergabe durch geänderten Satzbau und die Orientierung an der Quellenarbeit einer anderen Schrift.

Was den Aspekt Inhalt anbelangt, sollten Sie die Forschungsfrage treffend motivieren, bereits vorhandene Literatur auf dem Gebiet sorgfältig sichten, auf eine logische und fehlerfreie Darstellung öko­nomischer Zusammenhänge und quantitativer Verfahren achten, Unter­suchungsmethoden und Daten passend wählen sowie Ergebnisse treffend interpretieren und in die vor­handene Literatur einordnen. Wichtig ist hier auch schlüssiges, widerspruchsfreies und eigenständiges Argu­mentieren, welches dadurch zum Ausdruck kommt, dass Sie sich von den verwendeten Quellen lösen können, und uns zeigt, dass Sie die Inhalte auch vollumfänglich verstanden haben, statt sie einfach nur wiederzugeben. In der Säule Inhalt berücksichtigen wir außerdem, ob es kaum (oder sehr viel) Literatur zum Thema gab, sodass ein Großteil der Arbeitszeit zur Literaturrecherche verwendet werden musste bzw. die Arbeit umfangreicher Erhebungen oder Programmierarbeiten bedurfte.

Zuletzt bewerten wir den wissenschaftlichen Mehrwert Ihrer Arbeit, der je nach Art der Arbeit anders ausfallen kann, sich aber allgemein an der Qualität selbst eingebrachter Gedanken orientiert. In einer empirischen Studie kann der Mehrwert in der Entwicklung einer bisher nicht untersuchten Fragestellung, der Übertragung bekannter Frage­stellungen in einen anderen Kontext, der Erhebung eines neuen Datensatzes oder natürlich der Erlangung neuer Er­kennt­nisse liegen. Sieht die Arbeit einen strukturierten Literaturüberblick vor, so liefern Sie Mehrwert durch Systematisierung und detaillierten Vergleich existierender Studien und ins­besondere durch die Identifikation von Forschungslücken, denen sich künftige Forschung widmen kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo