Aktuelles

  • 3DLAB bewilligt!
    Das BMBF (Projektträger Karlsruhe) hat dem Lehrstuhl eine Zuwendung in Höhe von rund 15 Mio. € zum Aufbau des 3DLABs Cottbus bewilligt. Mit dem 3DLAB wird der Ausbau der vorhandenen Ausstattung im Bereich der additiven Fertigung forciert. Das 3DLAB wird die durchgängige Untersuchung von Prozessketten der Draht- und Pulverbasierten additiven Fertigung ermöglichen. Ausgehend von der Vormaterialherstellung und –charakterisierung werden additive Fertigungsprozesse mit Laser-, Lichtbogen-, Plasmaquellen, Fügeprozesse und die Nachbearbeitung (HIP, Wärmebehandlung, 5-Achs-Fräsen, elektrochemische Bearbeitung) untersucht. Die gefertigten Proben und Bauteile können anschließend zerstörend (statische und dynamische Prüfung, Digitalmikroskopie, FIB-REM) und zerstörungsfrei (Röntgen-CT) geprüft werden. Die Realprozesse werden in der Prozessplanung durchgängig digital abgebildet.

Studierenden-Info-Board

  • stud. Hilfskraft mit Programmierkenntnissen gesucht
    Fühlen Sie sich angesprochen, nehmen Sie mit uns Kontakt per E-mail oder telefonisch auf, um nähere Informationen zu erfahren.
    >> Weitere Informationen