Was ist Kultur? Wie können wir sie angemessen reflektieren? Welche Normen und Werte können diese Reflexion kritisch anleiten? Wie sollen wir auf ethische Probleme und Herausforderungen in den verschiedenen kulturellen Praxisfeldern (z.B. in Wirtschaft, Medizin, Technik, Architektur) reagieren? Wie sind interkulturelle Konflikte zu beschreiben und wie können wir sie bewältigen?

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 beschäftigt sich das Fachgebiet Kulturphilosophie mit diesen und verwandten Fragen. Als geisteswissenschaftliches Fachgebiet an einer technischen Universität geht es uns um die Betrachtung der kulturellen Formen, in denen sich technische Innovationen und wirtschaftliches Handeln vollziehen. Wir leisten einen wichtigen Beitrag in der Ausbildung von Studierenden im kulturwissenschaftlichen Studiengang „Kultur und Technik“ (BA/MA) und für das fachübergreifende Studium. Unsere Studierenden lernen, sich kritisch mit den kulturellen Voraussetzungen und Folgen ihres individuellen und beruflichen Handelns auseinanderzusetzen.

Unsere Schwerpunkte in Forschung und Lehre
  • Kulturphilosophie: Kulturtheorie, Theorie der Normativität, Kultur und Gerechtigkeit
  • Praktische Philosophie: Kritische Gesellschaftstheorie, Technikphilosophie und Verdinglichungstheorie
  • Philosophische Ästhetik und Kunsttheorie: Theorie der modernen Kunst und ihrer Entwicklung
  • Theorie der Interkulturalität: Interkulturelle Kommunikation, kulturelle Unterschiede zwischen Asien und Europa, westliches vs. östliches Denken
  • Angewandte Ethik: Architekturethik, Ethik der Landschaftsplanung, Wirtschaftsethik, Medizinethik
  • Landschafts- und Architekturtheorie