Bodo Rott

Biografie

1971 geboren in Ingolstadt | 1992 Studium an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg | 1996 Wechsel an die Hochschule der Künste, Berlin | 1999 Meisterschüler | 2000 Katalogstipendium der Edition Junge Kunst in Berlin | 2001 Stipendium der Konrad Adenauerstiftung aus dem Else Heiliger Fonds | 2001-2003 Atelierstipendium der Karl Hofer Gesellschaft, Berlin | 2010 Lithografie-Stipendium des Künstlerhauses, München | 2012 Artist-in-Residence Litografiska Akademin, Tidaholm, Schweden

Ausstellungen

2012 Der Mensch und der Fluss, Galerie der Nationalakademie, Sofia | 2011 34 zu Kleist, Marienkirche, Frankfurt/Oder | 2010 50 x 60, Städt. Galerie Budapest, Museum Orada, Rumänien; GERMANICA HUMIRA, Forgotten Bar, Berlin; Bel Etage, Open Art, München; Lieblingsbilder, Städt. Galerie, Regensburg | 2009 50 x 60, Goetheinstitut, München; 20 Deutsche Jahre, Kunsthalle Brennabor, Brandenburg | 2008 Rainbow, Kulturzentrum Adlershof, Berlin | 2007 Sammlung Haberent, Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde | 2005 Intercity, Haus am Waldsee, Berlin 2004 Intercity, Galerie Manes, Prag; Anachronismen, Gerhart Hauptmann Museum , Berlin und Welmsbüttel | 2004 Menschenbilder, Galerie Eva Poll, Berlin | 2003 Stipendiaten 2001-2003, Haus am Waldsee, Berlin

Publikationen

Ein Buch,..., über Dinge, die man nicht kaufen kann, Frankfurt/M (2010); Bodo Rott: Erdschein, Edition Chromonaut, Berlin (2009); Bier, Eichborn-Verlag (2009); Bodo Rott: Leuchtender Schlamm, Städtische Galerie, Ingolstadt (2008); Leo Perutz: Der Meister des jüngsten Tages (Illu.), Büchergilde Gutenberg (2007); Bodo Rott: Mischlich, Edition Chromonaut, Berlin (2007); INTERCITY: Berlin - Prag , Stiftung Tschechischer Kunstfonds (2004); Stipendiaten der Karl Hofer Gesellschaft 2001 - 2003, Haus am Waldsee (2003); Berlin
Anachronismen, Edition Timpani, Berlin (2003)

Sven Kalden

Biografie 

1969 geboren in Kassel | 1992-1994 Besuch der Schule für Gestaltung in Basel (CH): Vorkurs/ BEK - Raum und Körper | 1994-1998 Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Freie Kunst/ Bildhauerei, Diplom | 1999 Meisterschüler | 2004 Lehrauftrag im Lette-Verein | 2004 bis 2010 Freiberuflicher Projektleiter in der Objekt- und Ausstellungsbetreuung 

Ausstellungen / Arbeiten 

2012 Charité, Eingeladener Wettbewerb mit Oliver van den Berg (3. Preis); Try Hard, West Germany, Berlin; Verbindungen, Gymnasium Wendelstein (1. Preis), Eingeladener Wettbewerb | 2011 West End, Museum on the Seam, Jerusalem; Global Fight Club, Meinblau, Berlin; Eingeladener Wettbewerb, Martin Gropius Bau, Berlin | 2010 Total Fucking Darkness, Apartment, Berlin; Tor nach Pankow, Eingeladener Wettbewerb, Berlin; Hügeldiagramm, Platz der Stadt Hof, Eingeladener Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Planorama Landschaftsarchitekten, Berlin | 2009 "29 km", Umm el Fahem Gallery (IL); Kühler/Feuersalamander, Eingeladener Wettbewerb, Jakob-und Wilhelm-Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin (2. Preis); Vox Populi- Demokratie und Kunst, Kunsträume Burg Eisenhardt, Belzig; Krater, Bundesarchiv Berlin, mit Planorama Landschaftsarchitekten, Berlin; Props, Eingeladener Wettbewerb für den Neubau der Universität Potsdam am Griebnitzsee mit Susanne Lorenz | 2008 Restriction on freedom of movement, Symposium Ramallah-Tel Aviv (IL); G.A.D.E.U.I.A., Eingeladener Wettbewerb, Berlin (2. Preis) | 2007 Plattform auf dem Eilbekkanal, Hamburg, Eingeladener Wettbewerb mit Susanne Lorenz | 2004 Typenoffen, Alexanderplatz U2, 03, NGBK, Berlin; In Filmen, Kunst am Bau Wettbewerb für das Amtsgericht Brandenburg (1. Preis) | 2002 Lichthelfer, Kunst im Gleimtunnel, Berlin (1. Preis)

Megan Sullivan

Biografie

1975 geboren in Stamford, Connecticut, USA | 1994-1998 Studium an der Cooper Union, School of Art, New York, BFA | 1998-1999 Fulbright Stipendium, Berlin | 2005-2006 Studium an der Städelschule, Frankfurt a.M. | 2006-2007 Fine Arts Researcher, postgradierten Stipendium, Jan van Eyck Akademie, Maastricht, NL

Ausstellungen

2012 Exposures, Experiences, Experiments, Halle für Kunst, Lüneburg; 30 Days of Peace, Love, and Painting, Ellen de Bruijne Projects, Amsterdam | 2011 Dirty Mirrors, Freymond-Guth Fine Arts, Zurich; Frieze Frame, Frieze Art Fair, London | 2010 End Note, Tanya Leighton Gallery, Berlin; Bloodflames III, Alex Zachary Gallery, New York; Sunday Fair (Freymond-Guth Fine Arts) London; The Incidental Person, Apex Art, New York | 2009 Slow, Freymond-Guth Fine Arts, Zurich; Three Black Minutes, Künstlerhaus Stuttgart | 2008 L'Education sentimentale, Freymond-Guth Fine Arts, Zurich; The John Institute, St.Gallen | 2007 I want to get up, I want to stay in bed, Broadway 1602, New York; Walk Real Slow, Anna Helwing Gallery, Los Angeles | 2006 The Galleries Show (with Galerie Meerrettich), Extracity, Antwerpen

Publikationen

For Phil Andros (2011); Die Hunterklasse (2008); MAT Magazine (2007-2008); HBL (2004)

Eva-Maria Wilde

1972 in Dresden geboren | 1991-1997 Studium Malerei/ Grafik, HfBK Dresden bei Prof. R. Kerbach | 1997-1999 Diplom/ Graduiertenstudium Malerei/ Grafik, HfBK Dresden

Veronike Hinsberg

1968 geboren in Karlsruhe | 1993-2000 Studium der Freien Kunst an der Kunsthochschule Berlin | 2000 Meisterschülerin, Studium der Physik als Gasthörerin an der Humboldt Universität, Berlin | 2003-04 Lehrauftrag für Freies Zeichnen an der KHB | 2012-2014 Gastprofessur für Zeichnen und Malen an der BTU Cottbus

Pauline Kraneis

Lehre | seit 2008 Lehraufträge für freies Zeichnen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Fachbereich Architektur) | 2009 Københavns Universitet, DK (Vortrag) | seit 2010 Lehrauftrag für Zeichnen, künstlerische Grundlehre, UdK Berlin | 2011-12 Gastprofessur für Zeichnung, Brandenburgische Technische Universität Cottbus BTU

post(at)paulinekraneis.de

Aline Helmcke

Geboren in Berlin. Studium der Bildenden Kunst an der UdK Berlin, Meisterschüler 2002. Masterstudium Animation am Royal College of Art in London, Master of Arts 2008. 2002 NaFöG Stipendium. 2007 DAAD Jahresstipendium sowie Japan travel grant für dreimonatigen Aufenthalt in Kyoto/Japan. 2008 Desmond Preston Drawing Prize und Man Group Drawing Prize. 2008-2011 Gastdozentin FB Bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin. Visiting Tutor für Zeichnen und Animation am RCA, London und KUVA, Helsinki. Seit April 2011 künstlerische Mitarbeiterin am Lehrstuhl Plastisches Gestalten der BTU Cottbus, Schwerpunkt Zeichnung und Film. 

mail@ahelmcke

Prof. Gert Bendel

1973 in Arnstadt/ Thüringen geboren | 1996-2001 Studium der Bildhauerei an der Hochschule der Künste Berlin und an der School of the Art Institute of Chicago | 2002 Meisterschüler Universität der Künste Berlin | 2007 - 2011 künstlerischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Plastisches Gestalten an der BTU Cottbus | 2008 - 2011 Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin in den Studiengängen Bildende Kunst und Architektur | seit 2011 Professur für Bildhauerei an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter/ Bonn

gert.bendel(at)alanus.edu

Yvonne Wahl

1964 in Stuttgart geboren. Steinbildhauerlehre in Köln. Kunststudium an der Muthesius-Hochschule, Kiel und der University of Californien Los Angeles (bei Paul McCarthy u.John Baldessari) Stipendium des Kultusministeriums Schleswig-Holstein zum Studium in den U.S.A., Jahresstipendium der Kulturstiftung Stormarn 2003 | 04

yvo(at)yvonnewahl.de

Prof. Katrin Günther

1970 in Elsterwerda/NL geboren | 1992-1993 Politecnico di Milano, Innenraum/Design |1993-1996 Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Architektur | 1996 Karl-Munte-Preis | 1995 BDA-Förderpreis des Landes Brandenburg, l.E. | 2005-2008 künstlerische Mitarbeiterin am Lehrstuhl Zeichnen und Malen | 2008 - 2011 künstlerische Mitarbeiterin am Lehrstuhl Plastisches Gestalten an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus | seit 2013 HTWG Konstanz, Professur für Darstellen und Gestalten, Schwerpunkt Zeichnung und experimentelle Gestaltung

guenther.katrin(at)gmx.de

Prof. Heinrich Weid

1963 geboren in Werneck, aufgewachsen in Mainberg / Franken | 1983-1986 Kunstakademie Stuttgart |1986 Hochschule der Künste Berlin | 1986-1991 Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler bei A. Hüppi | 1999-2005 Assistent für Plastisches Gestalten an der BTU Cottbus im Fachbereich Architektur, Stadt- und Regionalplanung | Professor für Darstellen und Gestalten an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Architektur, Design, Kunst | Prof. Heinrich Weid lebt und arbeitet in Baruth/ Mark südlich Berlins und in Wuppertal

weid(at)uni-wuppertal.de

Prof. Nora Fuchs

1964 geboren in Braunschweig | 1985 -94 Studium Kunstpädagogik an der HBK Braunschweig und der Bildhauerei Kunstakademie Stuttgart | 1999 Villa Flath Stipendium Bad Segeberg | 1995 - 2003 Künstlerische Mitarbeiterin an der BTU Cottbus | 1999 Atelierstipendium des Landes Brandenburg | 1999 seither Mitglied und engagiert im Kunstverein Alte Schule Baruth | 2001 Weiterbildung im Bereich digitale Videobearbeitung / Multimedia in Berlin | Seit 2003 Professur an der FH Dortmund , Fachbereich Design für Plastisches Gestalten / Angewandte Formgestaltung

nora.fuchs(at)fh-dortmund.de

Prof. Marcus Jansen

Studium an den Kunsthochschulen HbK Braunschweig, Kunstakademie Düsseldorf
(Meisterschüler bei Irmin Kamp) und Goldsmiths College London | 1990 – 1991 DAAD-Stipendium für London | 1992 DFJW-Stipendium für Paris | 1995 – 1998 Künstlerischer Mitarbeiter Plastisches Gestalten, BTU Cottbus | 1994 – 1998 Visiting Lecturer MA Fine Arts, University of Southhampton  1998 – 2005 Künstlerischer Assistent HfBK Dresden | 2004 Gastprofessur Universität der Künste, Berlin | 2008 – 2009 Gastprofessur Grundklasse Bildhauerei, HfBK Dresden | seit 2011 Vertretungsprofessur für Gestaltung, PBSA Düsseldorf |
2012 1. Platz Kunst im öffentlichem Raum, Platzgestaltung Zittau

marcus(at)marcus-jansen.de

Prof. Heike Klussmann

geboren 1968 / 1988-92 Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf / 1992-95 Studium der Freien Kunst an der Universität der Künste Berlin / 1996 Mitbegründung der Künstlergruppe Stadt im Regal / 1999-2000 Gastprofessur am Art Center College of Design Pasadena, USA / Department of Fine Art / 2001-05 Künstlerische Mitarbeit an der BTU Cottbus / 2003 Gastprofessur am Art Center College of Design Pasadena, USA / Department of Environmental Design / seit 2005 Professorin für Bildenden Kunst/Architektur an der Universität Kassel

Tutoren

Sebastian Seckler

Alexandra Hunger

Louise Buder

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo