Die Bewerbungsfrist wurde für folgende Stelle verlängert:

  • PhD Topic 6 – Influence of manufacturing-induced imperfections on the operational safety of composite H2 pressure vessels (Frist: 03.08.2022)

Klicken Sie hier, um mehr über die ausgeschriebenen Stellen zu erfahren. 

Die Etablierung von Wasserstoff als zentraler Bestandteil der Energiewende und des Energiesystems der Zukunft erfordert hochqualifizierte Fachkräfte.

Das von der BTU Cottbus-Senftenberg und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) eingerichtete BTU-BAM Graduiertenkolleg »Trustworthy Hydrogen« bündelt das Wissen und die einzigartigen Kompetenzen beider Einrichtungen, um die nächste Generation von Nachwuchswissenschaftler*innen auszubilden. Durch die Einbettung des Graduiertenkollegs in die etablierten Forschungseinrichtungen BAM und BTU steht den Promovierenden nicht nur die Expertise beider Institutionen zur Verfügung, sondern sie profitieren auch von deren großem Netzwerk aus nationalen, europäischen und internationalen Partnern aus Industrie, Politik und Wissenschaft.

Im Graduiertenkolleg Trustworthy Hydrogen werden erstmalig Wasserstoff-Expert*innen ausgebildet, die nicht nur über eine bestimmte Fachexpertise verfügen, sondern die gesamte Wertschöpfungskette sowie die für die Marktdurchsetzung benötigten Rahmenbedingungen ganzheitlich betrachten können. Die Absolvent*innen sind somit in der einzigartigen Position, als treibende Kräfte auf der Systemebene federführend die Etablierung von Wasserstoff als zukünftige Energietechnologie mitzugestalten.

Durch ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm inkl. Soft Skills verfügen die Absolvent*innen des Graduiertenkollegs über alle notwendigen fachlichen und persönlichen Kompetenzen, um als Führungskräfte deutsche bzw. europäische Firmen und Wissenschaftseinrichtungen als zentrale Akteure in der globalen Wasserstoffwirtschaft zu positionieren.