Email-System der ehemaligen Hochschule Lausitz

Achtung!
Außer für IMAPs/SMTP bzw. POP3s/SMTP sind seit Ende April 2018 die Zugangsmöglichkeiten für das eHL-Postfach auf das lokale Netz (LAN, WLAN) der BTU beschränkt. Das bedeutet,
  • dass sich Ihr Endgerät im LAN oder WLAN auf einem der BTU-Campus befinden muss oder
  • dass - falls Sie von außerhalb zugreifen müssen - eine VPN-Verbindung zum Campus-Netz der BTU aufgebaut sein muss, bevor Sie sich am eHL-Postfach anmelden können. Informationen zum VPN-Dienst finden Sie hier.

Allgemeine Informationen

Das Rechenzentrum Senftenberg der BTU betreibt für die Hochschulangehörigen der Standorte Senftenberg und Cottbus-Sachsendorf ein Email-System auf der Basis von Microsoft Exchange 2007. Beim Anlegen des Hochschul-Accounts wird automatisch eine Mailbox auf diesem Mailsystem angelegt.

Charakteristische Merkmale sind:

Anmeldung / Autorisierung:

  • mit Ihrem Loginnamen und Kennwort des Hochschul-Accounts (nicht BTU-Account!)

Zugangsmöglichkeiten zum Postfach*

  • Internet-Browser: Outlook Web Access
    über die Adresse https://owa.hs-lausitz.de
  • MAPI (Microsoft Outlook ab Version 2003 bis Version 2013)
    oder Mail-Client-Programme, die folgende Protokolle unterstützen:
  • IMAPs / SMTPs
  • POP3s / SMTPs
    sowie
  • ActiveSync zur Synchronisation geeigneter Mobilgeräte.

* Der Postfachzugang ist bis auf IMAP bzw. POP3 auf das lokale Netz der BTU beschränkt.


weitere Informationen

  • Anleitungen
    (Hier finden Sie hilfreiche Informationen zur Einrichtung und Konfiguration)
  • FAQ
    Fragen und Antworten rund ums Email-System