Prof. Dr. Torsten Linke

Thema der Dissertation: „Sexuelle Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe. Die Bedeutung von Vertrauenskonzepten Jugendlicher für das Sprechen über Sexualität in pädagogischen Kontexten.“ (an der Universität Kassel)

Kurzbeschreibung der Dissertation:
In meiner Dissertation befasse ich mich mit den Möglichkeiten und der Bedeutung sexueller Bildung im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe, speziell im Rahmen der Jugendarbeit und der Hilfen zur Erziehung. Dabei gehe ich den Fragen nach, welche Erfahrungen Jugendliche mit Bildungsangeboten zu Sexualität in pädagogischen Kontexten gemacht haben und welche Bedürfnisse sie in Bezug auf sexualpädagogische Angebote haben. Daran schließen sich Fragen an, wie Angebote gestaltet werden können, um Jugendliche zu erreichen, wie sexuelle Bildung die Prävention sexualisierter Gewalt unterstützen kann und welche Anforderungen sich bezüglich der Professionalität von Fachkräften ergeben. Dazu wurde eine Grounded-Theory-Studie durchgeführt, in der Interviews mit Jugendlichen erhoben und ausgewertet wurden. Es zeigt sich, dass Jugendliche im Rahmen der Jugendhilfe Erfahrungen mit non-formalen und informellen Angeboten machen, in denen mit Ihnen über Sexualität gesprochen wird. Das Sprechen über Sexualität ist dabei, aus Sicht der Jugendlichen, von zwei entscheidenden Faktoren abhängig, einem vorliegenden Bedarf hinsichtlich eines sexuellen Themas und ihrem Vertrauenskonzept zu pädagogischen Fachkräften und Institutionen.

Forschungsschwerpunkte:
Kinder- und Jugendhilfe, Hilfen zur Erziehung, sexualisierte Gewalt, sexuelle Bildung, Grounded Theory

Auswahl Publikationen:
Linke, Torsten & Krolzik-Matthei, Katja (2018): "Da sind die Täter in Kontakt mit den Personen, die sie sexuell missbraucht haben" - Herausforderungen in der Sozialpädagogischen Familienhilfe beim Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Familie. Fachzeitschrift DGfPI. Jahrgang 21, Heft 2, 2018. S. 178-187.

Linke, Torsten (2018): Sexualisierte Gewalt in der Familie. In: Retkowski, Alexandra; Treibel, Angelika & Tuider, Elisabeth (Hrsg.): Handbuch Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte. Theorie, Forschung, Praxis. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. S. 398-406.

Linke, Torsten (2018): Arbeit mit Familien im Kontext sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendhilfe (2018): In: Retkowski, Alexandra; Treibel, Angelika & Tuider, Elisabeth (Hrsg.): Handbuch Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte. Theorie, Forschung, Praxis. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. S. 571-578.

Linke, Torsten & Krolzik-Matthei, Katja (2018): Familiäre Risikofaktoren sexualisierter Gewalt für Kinder- und Jugendliche. In: Klees, Esther & Kettritz, Torsten: Sexualisierte Gewalt durch Geschwister. Praxishandbuch für die pädagogische und psychologisch-psychiatrische Arbeit mit sexualisiert übergriffigen Kindern/Jugendlichen. Lengerich: Pabst-Verlag. S. 61-74.

Linke, Torsten & Voß, Heinz-Jürgen (2017): Grenzverletzungen und sexualisierte Gewalt im Kontext von Flucht. Sondierung und Handlungsempfehlungen. In: Sielert, Uwe; Marburger, Helga; Griese, Christiane (Hrsg.): Sexualität und Gender im Einwanderungsland. Berlin: de Gruyter. S. 143-158.

Linke, Torsten (2017): Haltungen, Kompetenzen, Konzepte. Sexuelle Bildung als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit. In: Blätter der Wohlfahrtspflege: Sexualität. 2/2017. S. 43-46.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo