Aufbau und Inhalt des Studiums

Zum Wintersemester 2017/18 ist an der BTU Cottbus-Senftenberg im Bauingenieurwesen ein innovatives Bachelorprogramm gestartet. Studierende haben erstmalig die Möglichkeit, innerhalb desselben Studiengangs zwischen einem 6-semestrigen und einem 8-semestrigen Abschluss frei zu wählen. Zusammen mit dem 4-semestrigen Masterstudiengang folgt für die Studierenden eine bisher ungewohnte Freiheit bei der Wahl ihrer persönlichen Regelstudiendauer – sechs, acht oder zehn Semester, ein im Bauingenieurwesen in dieser Form einmaliges Angebot!

Das Bachelor-Studium vermittelt in einem zweijährigen Grundstudium in Form vom Pflichtmodulen mathematisch-naturwissenschaftliche sowie ingenieurwissenschaftliche Grundlagen des Bauingenieurwesens. Im Anschluss an das Grundstudium ermöglicht eine inhaltliche "Weiche" das wahlweise Vertiefen des Studiums in den Richtungen "Konstruktiver Ingenieurbau", "Allgemeiner Ingenieurbau" und "Energie-, Umwelt-, Gebäudetechnik". Zum 6. Fachsemester gestattet die strukturelle "Weiche" für die Studierenden die Entscheidung, das Studium bereits nach 6 Semestern zu beenden und ein Masterstudium anzuschließen oder aber das Studium um ein Jahr zu verlängern, um nach dann insgesamt 8 Semestern eine Ingenieurreife zu erlangen, die den direkten Übergang in die Ingenieurpraxis erleichtert. Für diese Studiengangstruktur hat sich an der BTU der Begriff "Y-Modell" etabliert.

Nachfolgende Übersicht veranschaulicht den Studiengangsplan für das 6-semestrige Curriculum. Das 8-semestrige Curriculum unterscheidet sich hiervon erst im Anschluss an das 5. Fachsemester, dem ein Praxissemester für ein Ingenieurpraktikum sowie ein weiteres Theorie-Semester zur wahlweisen Vertiefung von Studieninhalten folgen. Das 8. Fachsemester ist wiederum deckungsgleich zum Abschlusssemester des 6-semestrigen Curriculums (vgl. auch obige Graphik zum Y-Modell).

Curriculum Struktur

Curriculum - Pflichtmodule

Curriculum - Wahlpflichtmodule