Dipl.Pfl.Päd Gabriela Schmitz, MSc

Vita

  • Seit 6/2016 : akademische Mitarbeiterin – Schwerpunkt in der Lehre für Pflegewissenschaft und Pflegedidaktik - BTU Cottbus-Senftenberg
  • 2015-2016 : Gastdozentin Evangelische Hochschule Berlin – Studiengang Pflegemanagement
  • Seit 2013 : Koordinatorin und Dozentin - elearning-Module -  European Master of Science in Midwifery – Medizinische Hochschule Hannover (Nebenberuflich)
  • 2006-2014 : akademische Mitarbeiterin – Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft Charité-Universitätsmedizin Berlin
  • 2003-2006 : Einsatzleitung / stellvertretende  Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege
  • 1998-2002 : Krankenschwester in der ambulanten Pflege 
  • 1994-1998 : Lehrerin für Krankenpflege an der Krankenpflegeschule  - Krankenhäuser des                       Märkischen Kreises GmbH – Lüdenscheid
  • 1992-1994 : Weiterbildung zur Lehrerin an Schulen für Pflegeberufe  - Agnes-Karll-Krankenpflegehochschule des DBfK in Offenbach
  • 1990-1992 : Krankenschwester – Universitätsklinik Tübingen
  • 1981-1987 : Krankenschwester – Universitätsklinik Ulm

Akademische Ausbildung

  • Studium der Pflegepädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin (Pflegewissenschaft, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften) - Abschluss als Diplompflegepädagogin 2004
  • Studium der Pflegewissenschaft an der Charité-Universitätsmedizin Berlin – Abschluss als Master Nursing Science 2011
  • Promotionsverfahren in Pflegewissenschaft an der an der Charité-Universitätsmedizin Berlin – Abschluss voraussichtlich 2017

Forschungsthemen/-projekte

  • Harninkontinenz von Pflegeheimbewohnern (Promotionsthema)
  • Seit 2007 : Beteiligung an der jährlichen Prävalenzerhebung zu Pflegeproblemen in Pflegeheimen und Krankenhäusern des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft - Charité-Universitätsmedizin Berlin – Verantwortung für das Thema Inkontinenz
  • 2014-2016 : Beteiligung am Forschungsprojekt „Studie zu Inkontinenz Mobilität und kognitiven Einschränkungen und bei Klienten ambulanter Pflegedienste (IMKE-Studie)“ des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft - Charité-Universitätsmedizin Berlin im Auftrag des Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP)


Mitgliedschaften und Aktivitäten in wissenschaftlichen Gesellschaften/Gremien
 

  • Seit 2002 : Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft
  • Seit 2007 : Mitwirkung in der AG Inkontinenz – Sektion Pflegephänomene der Deutschen Gesellschaft für PflegewissenschaftSeit 
  • 2011 : Mitglied der Deutschen Kontinenz Gesellschaft
  • 2014 : Mitglied der Expertenarbeitsgruppe zur Aktualisierung des Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz in der Pflege
  • 2007-2010 : Projektmitglied im EU-finanzierten  Projekt  “Curriculumsentwicklung Studiengang European Master of Science in Midwifery” 

Ausgewählte Vorträge und Workshops  auf Tagungen und Kongressen der letzten 10 Jahre

  • Schmitz G. (2009) European Master of Science in Midwifery. Workshop "Die zentralen  ERASMUS Aktivitäten im LLP besser nutzen – Projektbeispiele und Erfahrungen" des DAAD Büro Brüssel, 9. Juli 2009 in Brüssel, Belgien
  • Schmitz G. (2009) Urinary incontinence and nursing home admission. 10th European Doctoral Conference in Nursing Science, Graz, Austria 18. -19. September 2009
  • Schmitz G., Saxer S. (2010) Neues aus aktuellen Forschungsergebnissen. Dreiländerfachtagung Professionelle Kontinenzförderung – Argumente, Antworten und Visionen, 24. Juni 2010, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • Schmitz G. (2010) Inkontinenzmanagement im Pflegeheim – Herausforderungen und Probleme. PFLEGE + HOMECARE Leipzig, 2.-4.9.2010 in Leipzig
  • Schmitz G. (2011) Development of urinary incontinence in German nursing homes. 12th European Doctoral Conference in Nursing Science, Maastricht, The Netherlands, 16. – 17.09.2011
  • Schmitz G. (2011) Inkontinenzmanagement in Pflegeheimen. PFLEGE + HOMECARE Leipzig, 27.-29.09.2011 in Leipzig
  • Schmitz G. (2011) Wissen und Einstellungen von Pflegenden zur Harninkontinenz. 23. Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft, 4.-5.11.2011 in Köln
  • Schmitz G. (2013) Risikofaktoren und Ursachen für Harninkontinenz bei Pflegeheim-bewohnern – wissenschaftliche Ergebnisse mit Schlussfolgerungen für die Praxis. PFLEGE + HOMECARE Leipzig, 16.10.-18.10.13 in Leipzig
  • Schmitz G. Saxer S. (2014) Neues aus aktuellen Forschungsprojekten. 2. Dreiländerfachtagung: Professionelle Kontinenzförderung –  Argumente, Antworten und Visionen. 23.05.14 in Heidelberg
  • Schmitz G. Saxer S (2014) Einschätzung der Kontinenzsituation. Workshop 16. Netzwerk-Workshop. Aktualisierung des Expertenstandards Förderung der Harnkontinenz in der Pflege des Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP), 12.09.14 in Berlin
  • Schmitz G. (2016) Bewegung ist der Schlüssel. 5. UrotherapeutInnenkonferenz, 25.-26.2.2016 in Bremen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo