Der Lehrstuhl Wirtschafts- und Arbeitssoziologie begrüßt Sie auf seiner Homepage

Aktuelles

18.05.22 Präsentation von Altersinnovationen in der Seniorenakademie

„Altersinnovationen - neue Formen der Aktivierung und Beteiligung von älteren Bürger:innen im Kontext des gegenwärtigen Strukturwandels

Nora Rigamonti und Alexander Elsner stellen in der Seniorenakademie der BTU Cottbus-Senftenberg neue Formen der Aktivierung und Beteiligung von älteren Bürger:innen im Verbundprojekt „Altersinnovationen“ vor, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm „Kommunen innovativ“ seit Herbst 2021 gefördert wird.

02.05.2022  Meaningful work‘ Forschungs Update

Knut Laaser hat in Work, Employment and Society, als auch in The International Journal of Management Reviews, seine theoretischen Überlegungen zu Meaningful Work veröffentlicht.

Knut Laaser hat in Work, Employment and Society, als auch in The International Journal of Management Reviews (IJMR), seine theoretischen Überlegungen zu Meaningful Work veröffentlicht. Unter dem Titel „Absolute autonomy, respectful recognition and derived dignity: Towards a typology of meaningful work“ diskutiert er in IJMR den derzeitigen Forschungsstand zu Meaningful work und entwirft einen eigenen theoretischen Ansatz zu dem Thema mit speziellem Fokus auf niedrigqualifizierte Arbeit. Diesen Ansatz entwickelt er weiter in Work, employment and society. Unter dem Titel „Towards a sociology of meaningful work“, wird die Theorie überarbeitet und erweitert. Beide Publikationen sind als Open Access erhältlich. Des Weiteren hat er auf der International Labour Process Konferenz, der Work, Employment and Society Konferenz und in einem Forschungsseminar an der Northumbria University seine Forschung vorgestellt.

Links zu den Artikeln:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/ijmr.12282

https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/09500170211055998

01.01.2022  Knut Laaser ist Mitherausgeber für die Fachzeitschrift Work, Employment and Society

Knut Laaser wurde zum Mitherausgeber der international führenden Fachzeitschrift für Arbeitssoziologie befördert.

Knut Laaser wurde zum Mitherausgeber der international führenden Fachzeitschrift für Arbeitssoziologie befördert. Von 2018 bis 2021 arbeitete er als Editorial Board Member für die Zeitschrift und organisierte im Sommer 2021 die Work, Employment and Society Konferenz in Cardiff. Seit Dezember 2021 arbeitet er als Mitherausgeber und ist insbesondere mit der Internationalisierung der Zeitschrift beschäftigt, als auch der Einführung von neuen Initiativen, wie dem PhD ShowcaseReel. Für die August Ausgabe 2022 wird er das Editorial verfassen.

04.10.2021 Knut Laaser übernimmt Rolle als ‚External Examiner‘

Für die Northumbria University agiert Knut Laaser seit Oktober 2021 bis September 2024 als External Examiner. In dieser Rolle evaluiert er Bachelor and Masterprogramme der Universität, sowohl einzelne Module.

Nachrichten

15.10.2021

Start in das Projekt "Arbeit in der Wissenschaft in der Corona-Pandemie" in Brandenburg

Wie hat das die Arbeit von Wissenschaftler:innen in Brandenburg beeinflusst? Haben sich Karrierepläne und -chancen durch die Pandemie verändert? Und wurden dabei bereits existierende Ungleichheiten verschärft oder neue geschaffen? Dr. V.K. Pflücke und K. Coobs erforschen an acht Hochschulen die Veränderung der Arbeit in der Wissenschaft in der Corona-Pandemie.

31.08.2021

Care und Kohle – die Zukunft der Arbeit in der Lausitz

Das IASS veranstaltet eine Podiumsdiskussion zur Frage wie der Strukturwandel in Anbetracht einer sich zuspitzenden Klimakrise nachhaltig gestaltet werden kann. Mit Virginia Kimey Pflücke, Marco Bedrich (DGB Südbrandenburg/Lausitz) und Antonia Mertsching (Die Linke/Sächsischer Landtag) - Moderation von Dr. Tobias Haas (IASS) - am 06. Oktober von 16:30 bis 18:00 Uhr.

21.08.2021

Strukturwandel in der Oberlausitz - Kimey Pflücke Gast beim Gesprächssalon "Zurück in die Zukunft" in Löbau

Löbau feiert am 21.08.2021 die Gründung des Sechsstädtebundes vor 675 Jahren - ein Festival namens "Kommen und Gehen" begeht dies in den Mitgliedsstädten Görlitz, Zittau, Kamenz, Luban, Löbau und Bautzen. Teil ist ein musikalischer Gesprächssalon unter dem Titel "Zurück in die Zukunft", auf dem die Frage gestellt wird, was den Strukturwandel in der (Oberlausitz) ausmacht.

Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.