Schienenverkehr der Zukunft -Schienenverkehrsforschung

Offenes Digitales Testfeld gestartet

Wissenschaft, Industrie und Gewerbe anzusiedeln, die sich mit der Verkehrs- und Energiewende befassen und nachhaltige Technologien zum Standard machen, ist ein wesentlicher Teil des Strukturwandels in der Lausitz. Weit über den Slogan „Starke Schiene - Starke Lausitz“ hinaus, geht es nicht nur um bereits bekannte Vorhaben zum Bahnstandort Cottbus, sondern um ein sehr umfangreiches wissenschaftlich-technisches Spektrum. Dazu hat der Bund gemeinsam mit der DB Netz AG ein Offenes Digitales Testfeld eingerichtet, das am 15.10.2020 beim 5. BMVI-Workshop „Zukunft Schienenverkehrsforschung“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und am 13.07.2021 in Cottbus eröffnet wurde. Das Offene Digitale Testfeld umfasst die Eisenbahninfrastruktur zwischen dem Bahnknoten Halle (Saale) und der Lausitz (siehe Grafik), auf der Forschungsthemen unter realen Bedingungen untersucht, getestet und als Verfahren etc. zur Zulassung gebracht werden. Besonders werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler u. a. sich zu

  • digitale Kommunikation/Datenformate/Datenmigration/Building Information Modeling/KI-Apps…
  • Schienengütergüterverkehr/Logistik/Fahrgastinformation/ …
  • (Verkehrs)Lärmemission /¬immission/Umweltfaktoren/Klimawandel/ …
  • Arbeitswissenschaft/ …

einbringen.

Die Eröffnungsveranstaltung am Hausbahnsteig des Bf Cottbus hat das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF) auf Youtube dokumentiert. Journalistisch aufbereitet berichtete Rico Herkner mit einem mdr-Beitrag.

Streckennetzkarte des Offenen Digitalen Testfelds - Grafik: (C) DZSF, 2021
"Foyer" der Eröffnungsveranstaltung am Hausbahnsteig des Bf Cottbus, rechts Advanced TrainLab (ICE-Triebzug der Baureihe 605) - Foto: (C) Thiel, 2021
(v. r. n. l.) Dr. Markus Niggemann (stellv. für Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch), Guido Beermann (Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg), Prof. Dr. Corinna Salander (Direktorin des DZSF), Andreas Scheuer (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) und Frank Sennhenn (Vorstand DB Netz AG) - Foto: (C) Thiel, 2021
Bundesminister Scheuer stellt sich den Fragen ... - Foto: (C) Thiel, 2021

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo