Prof. Dr.-Ing. Klaus-Rüdiger Fellbaum

Ehemaliger Leiter (bis 2007)

Lebenslauf

  • 1942 in Berlin geboren
  • 1962 Abitur
  • 1964 bis 1971 Studium der Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik) an den Technischen Universitäten Hannover und Berlin
  • 1971 bis 1975 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut der AEG-Telefunken (heute Daimler Benz) in Ulm, Arbeitsgebiet: elektronische Sprachsignalverarbeitung
  • 1975 Promotion als externer Doktorand an der TU Berlin mit einer Arbeit über Sprachcodierverfahren
  • 1975 bis 1977 Oberingenieur am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik der Universität Dortmund
  • 1977 Berufung als Professor an die TU Berlin, Fachgebiet Digitale Übertragungstechnik
  • 1994 Berufung auf den Lehrstuhl Kommunikationstechnik der BTU Cottbus; Arbeitsgebiete: Schmalband- und Breitbandkommunikation, Verfahren und Anwendungen der elektronischen Sprachsignalverarbeitung, elektronische Kommunikationshilfen für Behinderte, Multimedia-Kommunikation
  • 2001 Wahl zum Dekan der Fakultät Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen

Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten:

  • Betreuung von 16 Dissertationen als Erstberichter, weiteren 15 Dissertationen als Zweitberichter sowie einer Habilitation

Forschungsgebiete und -projekte:

  • Verfahren und Anwendungen der elektronischen Sprachsignalverarbeitung
  • Auditive Messverfahren für Sprachsignale
  • Anwendungen der Sprachtechnologie für blinde und gehörlose Menschen
  • Mensch-Maschine-Kommunikation
  • Teleteaching/Telelearning
  • Mitarbeit im BmFT-Forschungs-Verbundprojekt "Sprachverarbeitung" (SPICOS)
  • Wissenschaftlicher Projektleiter im BmFT-Forschungs-Verbundprojekt VESPRA
  • Projektleiter im BmA-Forschungsprojekt "Behinderten-Kommunikationssysteme"
  • Projekt-Partner in den EG-Projekten TIDE-GUIB und ONOMASTICA
  • Projekt-Leiter im BMBF-Projekt "E-Learning-Module"
  • zahlreiche weitere Forschungsprojekte; Förderung durch DFG und TU Berlin

siehe auch Forschungsprofil

Veröffentlichungen:

ca. 100 Veröffentlichungen; Autor bzw. Herausgeber von zwölf Monographien mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Sprachverarbeitung
  • Telematikdienste
  • elektronische Kommunikationshilfen für Behinderte

siehe auch Publikationen

Weitere Aktivitäten:

  • Veranstalter von mehreren internationalen und nationalen Fachtagungen zur elektronischen Sprachsignalverarbeitung; General Chairman der internationalen Konferenz EUROSPEECH '93
  • Fachgutachter in den EG Projekten ESPRIT (Sprachverarbeitungsprojekt SPIN) und TIDE; Experte im europäischen Projekt COST 219 (Future Communication Aids for Disabled People)
  • Mitglied in zehn Berufungsausschüssen der TU Dresden