Abschlussarbeiten Stand 08.12.2017

Der Lehrstuhl Medientechnik betreut gerne Bachelor-, Master-, Studien- oder Diplomarbeiten. Themen, die uns dabei besonders interessieren finden Sie hier auf dieser Seite. Sie können aber auch die Mitarbeiter des Lehrstuhls per E-Mail direkt ansprechen.

Ebenfalls können Sie sich an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhles orientieren oder uns eigene Vorschläge unterbreiten, die wir gerne mit Ihnen diskutieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Wir bieten Arbeiten aus den folgenden Bereichen an:


BA/MA

Sebastian Lorenz

Untersuchungen zu kollaborierendem Arbeiten für DMU-VR-Prozesse in Echtzeitsysteme

  • Versuchsaufbau eines Multiuser-Setups (2-3 Benutzer) in Visionary Render
  • Untersuchen von Störeinflüssen und deren Auswirkungen
  • Beachtung von Sicherheitsrichtlinien und Datenschutzbestimmungen
  • Definition von Anforderungen an die Infrastruktur und Hardware

BA/MA

Sebastian Lorenz

Analyse von Speech-to-text Verfahren zur Eignung in einer echtzeitfähigen Multiuser-VR-Umgebung

  • Recherche zu bereits existierenden Ansätzen (z.B.: IBM Watson, Google Now, ...)
  • Verhalten bei unterschiedlichen Sprachen (deutsch und englisch)
  • Mehrfachbenutzereignung und Nutzerunterscheidung anhand der Stimme
  • Statistische Auswertung

BA/MA

Sebastian Lorenz

Extraktion von spezifischen Merkmalen aus einem Videodatenstrom für ein echtzeitfähiges VR-System

  • Aufbereiten eines Videodatenstroms
  • Detektion und Extraktion von relevanten Bereichen
  • Integration in die Struktur des VR-Labors ‚iVi‘
  • Abbildung des 2D-Videosignals auf ein 3D-Model

BA/MA

Sebastian Lorenz

Integration von Videostream-Daten und Überlagerung mit einem Modell (einfache Geometrie/ Avatar) für ein echtzeitfähiges VR-System

  • Zugriff auf den Datenstrom (z.B. Logitech-Webcam und Microsoft Kinect v2 über USB oder Ethernet)
  • Integration in die Struktur des VR-Labors ‚iVi‘
  • Prototyp für Visionary Render
  • Beschreiben von Abstraktionsmöglichkeiten

MA

Dr. Dirk Höpfner

Entwicklung eines geeigneten subjektiven Fehlermaßes für übersteuerte Audiosignale

  • Literaturrecherche zu subjektiven Qualitätsmaßen,
  • Vergleich mit der traditionellen Klirrfaktormessung,
  • Generierung unterschiedlich übersteuerter (geclippter) Audiosignale mit unterschiedlichsten Inhalten.

MA

Dr. Dirk Höpfner

Optimierte Matlabprogrammierung eines Sprachskalierers

  • vorhandene C++ Laborumgebung des Sprachskalierers,
  • Optimierung des Algorithmus auf Mehrkernprozessoren in Matlab,
  • Möglichkeit der Kompilierung als Windows- oder Android-Applikation.

Bei Interesse für diese oder verwandte Themen melden Sie sich bitte hier.