Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Rolf Starke hat den 2. Preis sowie den Publikumspreis für seine Idee "KIDD - Künstliche Ossifikation für den 3D-Druck" im Rahmen des Innofab Ideenwettbewerbs gewonnen.

In einer feierlichen Veranstaltung des Bunds Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) erhielt Prof. Ilija Vukorep für sein Büro LOMA architecture.landscape.urbanism die Auszeichnung in der Kategorie "Digitale Innovationen" des BDLA für das Projekt "Sommerinsel - Die Landschaft aus der digitalen Matrix in Heilbronn".

Am 2. Juni hat Prof. Ilija Vukorep einen Vortrag an der digitalBau, der größten Messe für digitale Lösungen am Bau, zum Thema "Forschung und Praxis" im Bereich digitaler Technologie gehalten. Die Vorträge wurden von World Architects und C.FATH organisiert.

Das Fachgebiet Digitales Entwerfen setzt sich auseinander mit der Entwicklung und dem Einsatz computergestützter Technologien in der Architektur und im Bauwesen. Mit zunehmender Digitalisierung des Alltags und der Arbeitswelt entstehen auch neue Methoden in der Planung und Herstellung der gebauten Umwelt. Die Technologien des Bauens und Planens entwickeln sich sehr schnell, bestehende Prozesse werden optimiert und die Generierung architektonischer Formen verändert sich. Der Schwerpunkt des Fachgebiets in der Lehre und Forschung liegt in der interdisziplinären Bearbeitung von Themen an der Schnittstelle der Architektur, des Städtebaus, der Landschaftsplanung und der Bautechnologie. Hier werden Themen bearbeitet wie CNC-Technologie, parametrische Modelle, Roboter am Bau, Programmieren von Formen sowie Visualisierung und Steuerung komplexer Vorgänge.