Pädagogische Psychologie in Gesundheitsberufen

Gegenstand der Pädagogischen Psychologie sind Erziehungs- und Sozialisationsprozesse in verschiedensten Kontexten und Altersphasen. Als angewandte Wissenschaft beschränkt sie sich nicht nur auf die Beschreibung und Erklärung dieser Phänomene, sondern sie lotet Gestaltungsspielräume für praktisches Handeln aus. Enge Bezüge bestehen zur Entwicklungspsychologie, zur Klinischen Psychologie und zur Erziehungswissenschaft.

Die Forschungsschwerpunkte unserer Arbeitsgruppe liegen im Bereich der psychosozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sowie der hierfür relevanten Rahmenbedingungen in der Lebenswelt Schule. Beispiele hierfür sind Studien zum Schüler-Mobbing, zur psychischen Gesundheit von Schülerinnen und Schülern sowie zu den Kompetenzen von Lehrkräften.

UnsereLehrveranstaltungen vermitteln angehenden Fachkräften im Gesundheitssektor Wissen über die Bedeutung von Lebenswelten, sozialer Lage und Kultur für die (gesundheitliche) Entwicklung und befähigen sie zum sensiblen Umgang mit Menschen verschiedenster Herkunft. Angehende Lehrkräfte für Gesundheitsberufe erwerben darüber hinaus Kompetenzen in den Bereichen Lernen und Lehren, Diagnostik und der empirischen Bildungsforschung.