Über MIKOWA Migration, Konflikt und sozialer Wandel

Die Forschungsplattform versteht sich als Ort, in dem regionale, europäische und internationale Akteure mit Instrumenten der Wissenschaft der Frage nachgehen, wie migrationsbezogene Konflikte analysiert und bearbeitet werden können. Die Plattform strebt den Dialog zwischen Sozialwissenschaften und Zivilgesellschaft an.

Aktuelle Schwerpunkte sind:

  1. Konflikte um Migration und Teilhabe
  2. Konflikte um Migration und Diversität,
  3. Konflikte um Migration und soziale Ungleichheit sowie
  4. Konflikte durch die Mobilisierung (extrem) rechter Gruppierungen.

Neben unseren Sonderveranstaltungen (s.U.) finden auch reguläre Veranstaltungen in unserem Partner*innen-Netzwerk statt. Diese sind hier gelistet.

Aktuelles

Fortbildungsangebot: Asylrechtliche, ausländerrechtliche und sozialrechtliche Grundlagen in der Beratung mit Geflüchteten

27.01.2020 - 28.01.2020 | 09:30 - 16:00 Uhr

Pädagogische Werkstatt
Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 66
15517 Fürstenwalde

Das Fachzentrum für Soziale Arbeit im Bereich Migration und Integration lädt zur zweitägigen Fortbildung: „Asylrechtliche, ausländerrechtliche und sozialrechtliche Grundlagen in der Beratung mit Geflüchteten“ in Fürstenwalde ein. Anmeldungen bis zum 16. Januar 2020.

Alice Salomon Award für Heike Radvan

Die Erziehungswissenschaftlerin und Sozialpädagogin wurde am 11. Januar durch die ASH Berlin für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Antifeminismus ausgezeichnet

Call for Papers: Towards Reflexivity in Migration Studies. Knowledge Production in Times of Contested Politics and Post-Colonial Dynamics

Die Midterm Konferenz des ESA Forschungsnetzwerks 35 “Sociology of Migration”: "Towards Reflexivity in Migration Studies.Knowledge Production in Times of Contested Politics and Post-Colonial Dynamics" findet am 10.-11. September 2020 an der Technische Universität Berlin statt. Die Veranstaltenden bitten um Einsendung der Abstracts bis zum 29. Februar 2020