Rückschau

Deutsche Hochschulmeisterschaften Karate 2020 - in diesem Jahr als eTournament

Auch in diesem Jahr vertrat Sarah Kruber als erfolgreiche Cottbuser Karate- Sportlerin die BTU bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften, die coronabedingt als digitaler Wettkampf ausgetragen wurden. Im Endergbnis aller durch Kampfrichter*innen gewerteten Videos belegte Sarah einen fünften Platz. Wir gratulieren.

https://www.adh.de/service/newsarchiv/news/positive-bilanz-nach-erster-digitaler-dhm/
 

17. Senftenberger Beachvolleyball Mix Cup

Am 22.08.2020 fand zum 17. Mal der SFBeach Mix Cup statt.

Zwei Studierende haben beim 2er Mix mitgemacht und durften dabei die BTU Cottbus - Senftenberg vertreten. Auch wenn es den ganzen Tag geregnet hat und die Gegner*innen sehr stark waren, hatte das Cottbuser Zweier-Team sehr viel Spaß und hat viel dazugelernt. Beide Spieler*innen sind mit dem erreichten Platz sehr zufrieden und freuen sich auf eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr.

Bis dahin heißt es trainieren und Sport frei.

Bericht: Johann Ulmer

„Knapp 500 Teilnehmende beim ersten adh-Hochschullauf digital "

473 Studierende, Hochschulmitarbeitende und Alumni von 70 Mitgliedshochschulen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands haben im Rahmen des Internationalen Tag des Hochschulsports (20. September) am erstmals durchgeführten adh-Hochschullauf digital teilgenommen.

Innerhalb von maximal einer Stunde war jeder aufgefordert, so viele Kilometer und Höhenmeter wie möglich für sich und seine Hochschule zu Fuß zu sammeln.“

adh-News vom 22.9.2020

Auch 6 Angehörige der BTU Cottbus- Senftenberg liefen mit und konnten so einen guten 30 Platz unter den insgesamt 70 teilnehmenden Hochschulen einnehmen.

Beste Einzelplatzierung: Denny Rückert, Platz 61 bei 235 startenden Herren.

Wir gratulieren den BTU-Läuferinnen und –Läufern und danken für die aktive Teilnahme.

Der komplette Bericht und die Ergebnislisten sind zu finden unter:

https://www.adh.de/service/newsarchiv/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=44936&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=66e53bb4195aed5b1a66d41d264ac8e7

Hallenmaster 2020

Am 16.01.2020 fanden in der Sporthalle am Zentralcampus die "BTU Hallenmaster 2020" statt. In einem sportlich sehr fair geführten Turnier stellten sich 8 Mannschaften der sportlichen Herausforderung. Die Gewinnermannschaft "Superkickers" setzte sich in einem packenden und fußballerisch anspruchsvollen Finale 2:1 gegen "Team 8" durch. Wir möchten uns noch mal bedanken bei allen Mannschaften, den beiden Schiedsrichtern welche eine durchweg überzeugende Leistung ablieferten sowie den zahlreichen Zuschauern, welche dieses sportliche Ereignis so wunderbar mit Leben gefüllt haben.

Turnierbericht

Am 10.12.2019 fand das alljährliche Volleyballturnier der BTU Cottbus-Senftenberg in der Sporthalle am Zentralcampus statt, zu dem wir ungefähr 170 Personen begrüßen durften. Dieses Mal traten 15 Mannschaften zu je 8 Spieler und Spielerinnen gegeneinander an. Die Mannschaften waren gut gemischt und es gab spannende aber auch eindeutige Spiele für die ungefähr 50 Zuschauer zu sehen. Der Muskelkater sollte bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen längst Vergangenheit sein, doch die Erinnerung an das Turnier bleibt sicherlich noch etwas bestehen.

Bevor es mit den ersten Spielen losging, wurde eine gemeinsame Erwärmung durchgeführt. Um eine homogene Gruppeneinteilung vornehmen zu können, spielten alle Mannschaften zunächst 2 Spiele gegen die Teams, die sich später angemeldet hatten. Die drei besten Mannschaften wurden daraufhin als Gruppenköpfe gesetzt. Diese Vergaberegel setzte sich fort, bis alle Gruppenplätze vergeben waren. In den einzelnen Gruppen spielten die Mannschaften um die Gruppenplatzierung, die dann zur Teilnahme an den Platzierungsspielen qualifizierte. Um die Plätze 1-3 spielten die ersten und um die Plätze 4-6 die zweiten, bis hin zu letztplatzierten der Gruppenphase. Die Sieger der Gruppen spielten in einer Dreiergruppe die Platzierungen aus. Am Ende konnte sich die Mannschaft "Platzhalter" gegen die beiden Konkurrenten "Jumpsetter" und "Krachbummenten" durchsetzen und das Nikolausturnier 2019 gewinnen.

Neben schönen und eintrainierten Spielzügen, war die Freude der Teilnehmer deutlich zu merken. Jede Mannschaft konnte am Ende eine effektive Spielzeit von ca. zwei Stunden aufweisen, was sich in ermüdeten aber zufriedenen Gesichtern widerspiegelte. Dem Spieler oder der Spielerin des Teams "Angry Nerds" wünschen wir gute Besserung und hoffen euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Wir bedanken uns bei euch für euer zahlreiches Erscheinen und den reibungslosen Ablauf, bei unseren Helfern, die uns den Rücken frei gehalten haben und bei unseren Sponsoren/Spendern für die vielen tollen Preise, die wir an euch verteilen konnten!

An dieser Stelle wünschen wir euch schon frohe Weihnachten und einen guten ins neue Jahr!

Sponsoren/Spenderliste:

Jumphouse, Rossmann, Edeka Pioch, Kart1000, Piccolo Theater, Getränke Hoffmann, Berlin Recycling Volleys, Spreewelten

Drück dein Limit

Am vergangenen Dienstag, 16.12.2019 fand ab 19:00 Uhr das erste Senftenberger Weihnachtsbankdrücken im Kraftraum der Sporthalle statt. Getreu dem Motto „Drück dein Limit“ konnten die männlichen als auch weiblichen Teilnehmer an ihre Grenzen gebracht werden. 6 Kraftsportler versuchten 50 Kilogramm und 1 Kraftsportlerin 20 Kilogramm so oft sie schafften, umzusetzen. Mit gefestigten Oberkörper und durchgestrecktem Arm waren die Regeln für alle eindeutig und es konnte nach dem Wiegen der Start eingeläutet werden.

Bei süßen Leckereien und sportlicher Adventsstimmung wurde gepresst was die Hantelstange hielt.  Nach zwei Sätzen á 50 Kg x Wdh. standen die Platzierungen fest.

50 Kg (m)20 Kg (w)
1.Platz:  Robin Winopal
2.Platz:  Jonathan Thies
3. Platz: Tan Emil
1. Platz : Lisa Neubert

 

Fußballturnier am Standort Senftenberg

In der Universität hat Fußball einen hohen Stellenwert, daher ist ein Fußball-Turnier für viele Studierende ein wahres Highlight. Um den Teamgeist zu wecken und gleichzeitig  Gelegenheit zur Bewegung zu bieten, haben zwei Studierende im Rahmen des Modules „Projektmanagement im Sport“ das jährliche Fußballturnier am Campus Senftenberg organisiert.

Am 26.11.2019 fand das Fußballturnier bestehend aus 8 unterschiedlichen Teams statt. Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Das Team „Ajax Dauerstramm“ aus dem Fachbereich Therapiewissenschaften und die „Glashoch Rangers“ aus dem Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen konnten sich in die Finalrunde spielen.

Beide Mannschaften lieferten sich ein gutes Endspiel, wobei das Team „Ajax Dauerstramm“ in der letzten Minute ein wunderschönes Tor schießen konnte.

Herzlichen Glückwunsch!
Mit Spiel und Spaß konnten Teilnehmer und Zuschauer einen tollen und aktiven Fußballabend erleben. Wir bedanken uns bei allen Sportlern für die rege Teilnahme.
„Sportfrei“

EUC Karate in Zagreb

Vom 31.07. bis 03.08.2019 fanden in Zagreb erstmalig die European Universities Combat Championships als Zusammenschluss von 4 Kampfsportarten bestehend aus Judo, Kickboxen, Karate und Taekwondo statt. 1300 Athleten von 404 Universitäten und 36 Ländern kämpften an 3 Tagen die Hochschuleuropameistertitel aus. Karate stellte mit 400 Athleten aus 183 Universitäten und 31 Ländern, den größten Wettkampf dar.

Eine Delegation bestehend aus 23 Bundes- und Landeskaderathleten startete für Deutschland und für ihre Universitäten in der Sportart Karate. Für die BTU konnte sich Sarah Kruber, Masterstudentin Umweltingenieurwesen, erneut in der Disziplin Kata (Formlauf) qualifizieren.

Am Donnerstagmorgen starteten die Wettkämpfe auf 3 Tatamis. Die Punktewertung für ihre Kata „Unsu“ hat nicht für die Top 4 in ihrer Gruppe gereicht. Somit war Sarah ein Weiterkommen in die nächste Runde versagt und erreichte am Ende des Tages Platz 29. „Ich bin trotz der Bewertung mit meiner Kata sehr zufrieden. Ich gehe mit der Bewertung nicht ganz mit, aber trotzdem weiß ich, woran ich bis zum Herbst arbeiten werde.“ 

Eine Chance auf dem Treppchen zu stehen besteht bereits am 14. September, wenn in Branden-burg die Landesmeisterschaften im Karate ausgetragen werden.


Kletter-Cup 2019

Am Donnerstag den 20.06.2019 fand der Kletter-Cup 2019 in der Sporthalle der Universität Cottbus-Senftenberg statt.

Im „Jeder-gegen-Jeden“ System traten insgesamt 21 Teilnehmer gegeneinander an. Zunächst konnten sich die Teilnehmer in der Qualifikationsrunde, welche aus vier Routen bestand, beweisen und sich so jeweils für das „Fortgeschrittene“- oder „Anfänger“- Finale qualifizieren. Die Routen wurden vorab professionell von einem externen Routenschrauber geplant und an die Kletterwand angeschraubt. 

Nachdem alle Teilnehmer jeweils vier Routen geklettert haben, wurden im Anschluss die Ergebnisse ausgewertet. In der Zwischenzeit konnten sich die Teilnehmer und Zuschauer bei strahlenden Sonnenschein am Grillstand oder am Obststand stärken und nochmal ihre Kräfte sammeln.

Dann war es soweit: Die Finalrunden!

Es hatten sich je drei Frauen und drei Männer für das „Fortgeschrittene“- Finale qualifiziert, der Rest kletterte um die Plätze 1.-3. Für das „Anfänger“-Finale.  
Alle Teilnehmer hatten 3 Minuten Zeit in Ruhe ohne Konkurrenz ihre Route zu klettern.  
Leidenschaft, Kampf, Emotionen – Freude, aber auch Enttäuschung – war in der Halle zu spüren. 
Die Zuschauer sowie alle Beteiligten waren gefesselt und fieberten bei jedem Teilnehmer mit. 
Am Ende des Abends konnte jeder mit einem Lächeln nach Hause und sich wie ein Sieger fühlen – und das ist das Wichtigste!

Wir freuen uns, auf den Kletter-Cup 2020!

Die Ergebnisse:

Fortgeschritten - Damen                    Fortgeschritten - Herren
1. Platz Mandy S.                                 1. Platz Pablo T.
2. Platz Ulrike M.                                  2. Platz Maik S.
3. Platz Sarah G.                                  3. Platz Martin H.


Anfänger - Damen                              Anfänger - Herren
1. Platz Christina J.                              1. Platz Dennis W.
2. Platz Melanie B.                               2. Platz Michael S.
3. Platz Agnieszka P.                            3. Platz Silvio


BTU- Kindersporttage 2019 auf dem Zentralcampus Cottbus

Getreu dem olympischen Motto: „Höher, schneller, weiter“ organisierten auch in diesem Jahr Studierende im FÜS- Modul „Projektmanagement“ sportliche und emotionale KinderSportTage für Kinder im Grundschulalter von Angehörigen der BTU Cottbus-Senftenberg.

Dieses Jahr gab es am ersten Tag einige „Kennenlern“-Spiele, wodurch sich die Kursleiter und Kursleiterinnen und die Kinder untereinander gut kennenlernen konnten. Ferner gab es einen Kleingruppenkontest, um das Gruppenzugehörigkeitsgefühl zu fördern. Nach der Mittagspause wurden den Kindern „Flagfootball“ durch aktive Spieler der „Cottbus Crayfish“ vorgestellt.

Am darauffolgenden Tag wurde eine Fahrradtour zum Branitzer See unternommen. Hierbei wurde der Wasserspielplatz auf dem Hin- und Rückweg besucht, sowie am See einige Wasserspiele und Wettbewerbe zur weiteren Teambildung absolviert.

Am letzten Tag wurde ein Zehnkampf durchgeführt, wo verschiedene Wettkämpfe, wie Brennball, Völkerball, Hula Hopp, Sprints oder Weitsprung durchgeführt wurden. Der Abschluss wurde durch ein gemeinsames Grillen und eine Siegerehrung gekrönt.

Ein Dank seitens der Kinder gilt den drei Studierenden Gianna, Annika und Marta, die den Kindern drei Tage voller Sport, Spaß und Action bescherten und sie begeistert in die weiteren Ferientage entließen.


DHM Badminton

Am Pfingstwochenende fanden die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Badminton in Karlsruhe statt und für die BTU Cottbus-Senftenberg trat Marco Zühlke an.

Am Samstag hat Marco die Gruppenphase in der Einzelvorrunde erfolgreich bestanden. Der Sonntag verlief nicht so erfolgreich, Marco konnte kein Spiel für sich entscheiden, was aber auch an einer sehr starken Besetzung des Turniers lag.

Wenn auch sportlich nicht so erfolgreich, war die DHM (laut Marco) insgesamt wieder mal eine Reise wert. Gern nächstes Jahr wieder, vielleicht in Cottbus.

Beachvolleyball-Turnier 2019 auf dem Zentralcampus

Bei sommerlichem Wetter wurde am Donnerstag den 13.06.2019 im Vorfeld des BTU-Sommerfestes das alljährliche Beachvolleyballturnier der BTU ausgetragen.
Bei dem knapp fünfstündigen Wettbewerb standen sich sechs Teams hohen Niveaus gegenüber und spielten im Modus jeder gegen jeden die ersten vier Plätze für die Finalspiele aus.

Das Endspiel gewann schließlich das Team "Denk dir was aus" nach zwei Sätzen gegen das starke Team "Noname", nachdem sie bereits in der Vorrunde alle Spiele für sich entscheiden konnten. Sie sicherten sich die attraktiven Gewinnerpreise bestehend aus Volleybällen und Eintrittskarten ins LAGUNE Sport- und Freizeitbad Cottbus. 

Beim zweiten Finalspiel eroberte sich in einem knappen Duell das Team "Sandy Spikers" den dritten Platz gegen das vorher punktgleiche Team "Sandhüpfer", obwohl sie sich in der Vorrunde noch mit 25:32 nach zwanzig Minuten geschlagen geben mussten.

Die Plätze 5 und 6 belegten die Teams "Küss mich" und die "Beachies". Trotz großen Einsatzes hatten sie Schwierigkeiten, bei den hohen Temperaturen mit den Finalisten mitzuhalten. 

Begleitet wurde der Wettbewerb von interessierten Zuschauern, die sich wegen des Grillstandes sowie kühler Getränke zu passender Musik sichtlich wohl fühlten. 
Der Dank gilt allen teilnehmenden Mannschaften, den Helfern des jalta.consultants e.V. und dem Hochschulsportverein sowie allen Spendern.


BTU – Poolpentathlon in der Cottbuser Lagune

Am 06.06.2019 fand unser diesjähriger Poolpentathlon in der Lagune Cottbus statt.

11 Teilnehmer maßen sich in den Disziplinen Hindernisschwimmen, Kleiderschwimmen, Streckenwetttauchen, 50 Meter Freistil und Boots-Paddel-Rennen.
Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung im Foyer der Lagune, konnte es gegen 18:30 Uhr mit dem Wettkampf losgehen.

Beim Hindernisschwimmen mussten sich die Teilnehmer in zwei Bahnen über montierte Gitternetze oder durch beschwerte Reifen kämpfen, die auf der 25 Meter-Bahn installiert wurden. 
Das Kleiderschwimmen wurde mit beschwerenden Körperanzügen durchgeführt, die vom DLRG Stadtverband Cottbus bereitgestellt wurden. Sowohl die Disziplinen Kleiderschwimmen, Streckentauchen und 50-Meter Freistil konnten dank der sehr engagierten Helfer auf 3 Bahnen gleichzeitig durchgeführt werden.

Für den krönenden Abschluss wurden jeweils zwei Teilnehmer für das Bootsrennen zugelost, die mit Hilfe von Paddeln versuchten, sich so schnell wie möglich durchs Wasser zu manövrieren. 
Ein großes Dankeschön gilt den Helfern, die sich beim Auf-und Abbau, sowie während des Wettkampfes einbrachten. 

Folgende Ergebnisse ergaben sich nach Aufaddieren aller Teildisziplinen.

Gesamtwertung:
1.    Platz     Maximilian Prügel 
2.    Platz     Maximilian Bernecker
3.    Platz     Armin Köhler

Damenwertung
1.    Platz    Insa Franzmann

Für die Obst-und Getränkeverpflegung danken wir Edeka Pioch. 
Preise wurden unter anderem bereitgestellt von Thalia Cottbus, Sebastians und Dr. Wok.


Kraftdreikampf-Wettbewerb

Am 5. Juni 2019 fand zum zweiten mal der Kraftdreikampf-Wettbewerb “Strongest Wo/Man of the BTU” bzw. “Stärkste Frau / Stärkster Mann der BTU” statt.

Leider konnten wir dieses Jahr - mangels Teilnehmerinnen - nicht die Stärkste Frau der BTU krönen. Das Teilnehmerfeld der Männer war dafür stark besetzt. Insgesamt wurden von 9 Athleten über 7,8 Tonnen Gewicht erfolgreich gewertet bewegt und noch mehr versucht.

Die stärksten Lifts in den Kategorien waren:

Kniebeuge - 200 kg  (Jannis Garibov)
Bankdrücken - 170 kg  (Alexander Kitte)
Kreuzheben - 240 kg  (Jannis Garibov)

Für die Krönung des stärksten Manns der BTU wurden Relativpunkte nach dem IPF-Regelwerk gewertet. Stärkster Mann der BTU wurde mit 474,64 Relativpunkten Alexander Kitte, auf Platz 2 folgte mit 468,51 Relativpunkten Jannis Garibov und auf dem dritten Platz landete mit 413,13 Relativpunkten Sandor Varga.

Wir danken allen Athleten für ihre Teilnahme und ihre starken Leistungen.


Bronze beim Handballturnier in St. Petersburg

Eine Delegation von Handballern der BTU Cottbus-Senftenberg und des LHC Cottbus reiste vom 23.05.2019 bis zum 27.05.2019, passend zum 316. Geburtstag der Stadt Sankt Petersburg, zum Turnier "Handballdream", welches in dieser Form zum ersten Mal von der Handballförderation St. Petersburg ausgetragen wurde. Neben Vertretern der örtlichen Universität, der Militärakademie und weiteren Amateurmannschaften aus St. Petersburg traf man auch auf eine moskauer Mannschaft. Aufgrund der weiten Anreise wurden die Cottbuser besonders herzlich empfangen, da sie die einzige nicht russische der sechs Mannschaften waren.

Beim Spielmodus Jeder gegen Jeden (2 x 20 Minuten) waren bis zu zwei Spiele pro Turniertag zu absolvieren, was natürlich ordentlich an die Substanz der Spieler ging. Mit nur zwei Wechselspielern wurden die fünf Spiele in drei Tagen zu einer echten Herausforderung.

Hier finden Sie den gesamten Bericht.


DHM Boxen 2019

Die BTU Cottbus Senftenberg trug am 01. und 02. Juni 2019 erstmals die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Boxen aus. Ausgerichtet wurde das Turnier in Kooperation mit dem ortsansässigen Cottbuser Boxverein 2010 e.V.

Die Zuschauer sahen erstklassige und faire Wettkämpfe. Alle 87 Boxer und Boxerinnen zeigten eine kämpferische und engagierte Leistung. An dieser Stelle gratulieren wir allen Siegern und Siegerinnen der A und B Turniere. Darüber hinaus wurden die besten BoxsportlerInnen der jeweiligen Turniere ausgezeichnet:

Beste Boxerin A Turnier:
Ramona Graeff (Universität Düsseldorf)

Bester Boxer A Turnier:
Daniel Meyer (Hochschule Wismar)

Beste Boxerin B Turnier:
Isabell Thiere (Universität Bochum)

Bester Boxer B Turnier:
Hamza Saadi (Fachhochschule Aachen)

Als beste Mannschaft des Turniers wurde die Hochschule Köln prämiert.


Fitness Challenge 2019

Am Montag dem 27.05.2019 fand die Fitness Challenge in der Sporthalle auf dem Campus in Senftenberg statt.

Organisiert wurde dies im Zuge des Moduls „Projektmanagement im Sport“.

Die ersten Teilnehmer trafen um 15:30 Uhr ein, sodass wir pünktlich um 16:00 Uhr mit der Veranstaltung beginnen konnten. Voll motiviert stellten sich 12 Teilnehmer der Herausforderung des Sommerworkouts und durchliefen in zwei Mixgruppen 3 verschiedene Stationen.

Gestartet wurde mit einem angeleiteten Warm-up, auf dem die erste Station folgte. Die Gruppen trainierten auf verschiedenen Sektionen parallel zueinander und rotierten von Station zu Station. Übungen wie Crunches, Seilspringen und Kettlebellshalten waren nur einige der durchzuführenden Aktionen. Bei der aktiven Pause konnten sich alle Sportler an Getränken und Obst verköstigen sowie sich an Balancepads und Gymnastikbällen ausprobieren und warmhalten.

Weiter ging es mit der Station zwei. Hier fanden die Trainingsübungen X-Burpees, Plank und Schwimmer statt, wobei sich beim Plank und Schwimmer zwei Sportler gleichzeitig batteln konnten. Darauf folgte wieder eine aktive Pause. Weiter ging es mit der Station 3, bei der die Übungen CKCU- Test, Bankwechselsprünge und Liegestütze durchzuführen waren.

Anschließend konnte die Fitness Challenge mit einem gemeinsamen Cool Down und anschließender Siegerehrung gekürt werden.
Die Platzierungen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt: 

FrauenMänner
1. Platz - Linda1. Platz - Jonathan
2. Platz: - Christina2. Platz: - Shvan
3. Platz: - Toni3. Platz: - Mauriz
4. Platz - Laura4. Platz - Johannes
5. Platz - Vicky5. Platz - Nico
 6. Platz - Vincent
 7. Platz - Jonas

Alle Teilnehmer waren sichtlich geschafft, jedoch glücklich und zufrieden über Ihre erbrachte Leistung.

Wir bedanken uns bei allen Sportlern und Spendern (Copy Tec, Intersport Wawrok, AOK Nordost, Fitness Loft Cottbus) für die Teilnahme und wünschen allen weiterhin sportliche Erfolge.


Drachenboot-Nightrace 2019

Beim diesjährigen Drachenboot-Nightrace 2019 war die Universität mit einer Mannschaft vertreten und belegte einen guten 8. Platz


Volleyballturnier in Templin

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Volleyballs. Am Samstag den 23. Februar 2019, fand in Templin, der Perle der Uckermark, dass diesjährige Frühjahresturnier des SV Fortuna Templin 96 e.V. statt. Dabei bot die Sporthalle des Templiner Gymnasiums für 10 von 12 geplanten Mannschaften abwechslungsreiche und spannende Ballwechsel um die begehrte Trophäe.

Unter diesen Mannschaften befanden sich auch zwei Teams der BTU Cottbus-Senftenberg, die „Jumpsetter“ und die „BTU-Volley’s“. Nach einer kurzen Einführung zum Spielablauf und einem kräftigen „Sport Frei“ hießen die 10 Mannschaften das Turnier für eröffnet. Die angemeldeten Teams wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Innerhalb dieser Gruppenphase trat Jeder gegen Jeden à 2 Spielsätze bis 21 Punkte an.

Sowohl die „Jumpsetter“ als auch die „BTU-Volley‘s absolvierten ihre Gruppenphase mit schnellen und bewegungsreichen Einsätzen und zogen somit in die Spiele um die obere Tabellenhälfte ein. Die „BTU-Volley’s“ spielten im Zwischenrundenspiel um Platz 5 gegen das Team „Blockbuster“. Dabei unterlagen sie nach einem sehr knappen Tiebreak dem Gegner und erreichten somit den 7. Platz. Die „Jumpsetter“ konnten sich in allen weiteren Spielen durchsetzen und zogen somit in das Finale ein. Dabei trafen sie auf den Templiner Turnverein - Abteilung Volleyball, welches sie mit einem 2:0 Sieg souverän meisterten. Zur Siegerehrung wurden alle TeilnehmerInnen mit einer Vielzahl an Preisen für ihre Leistungen geehrt. Um den langen aber sportlichen Spieltag ausklingen zu lassen, trafen sich alle Mannschaften beim heimischen Griechen wieder, um bei gemütlicher Atmosphäre den Turniertag auszuwerten.

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!


BTU-Student bei der DHM Ergorudern in Leipzig

Unter den 22 Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet, die an der 4. Deutschen Hochschulmeisterschaft Ergorudern in Leipzig teilnahmen, war auch die BTU Cottbus-Senftenberg mit einem Sportler vertreten.

Tobias Pagani, Masterabsolvent startete ein letztes Mal für seine Universität im Feld der knapp 100 Aktiven in den neun Rennen um die Siegernadeln.
Auf sportlich hohem Niveau belegte Tobias im Einzelrennen der Männer über die 1000 m einen sehr guten neunten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!


BTU SportlerInnenehrung 2018

Am Donnerstag, den 31.01.2019, wurden im Rahmen der Verleihung der Universitätspreise auch unsere erfolgreichsten SportlerInnen geehrt.

Sarah Kruber, Karate
Studentin: Master Umweltingenieurwesen
Erfolge National: 2. Platz DHM Karate 2018 + Landesmeisterin Brandenburg 2017 & 2018
Erfolge International: 3. Platz Czech Open 2018
Nominierung European University Championships 2019

Hans Krüger, Boxen
Student: Landnutzung und Wasserbewirtschaftung
Landesmeister Brandenburg (B-Klasse) 2018 und
2. Platz DHM Boxen (B-Klasse) 2018 - musste nach dem ersten Kampf verletzungsbedingt den Finalkampf absagen.
(Hans Krüger war an diesem Tag leider krankheitsbedingt verhindert)


Handball Neujahrturnier in Magdeburg

Passend zur aktuell in Deutschland und Dänemark laufenden Handball Weltmeisterschaft, begaben sich die Handballerinnen und Handballer der Universität Cottbus-Senftenberg zum Uni Sport Turnier nach Magdeburg.

Anders als im normalen Ligabetrieb, wird bei Uni-Handball-Turnieren in gemischten Mannschaften gespielt. Dabei müssen sich immer mindestens drei weibliche Spielerinnen auf dem Feld befinden. Erzielte Tore der weiblichen Spielerinnen zählen doppelt. Als das Team nach einigen Planungen vollständig war, machte sich die Mannschaft am Freitag den 11.01.2019 auf den Weg nach Magdeburg. Dort angekommen, wurden wir herzlich empfangen, verpflegt und konnten schließlich nach der langen Fahrt in der Sporthalle entspannen. In der Sporthalle trafen wir außerdem auf viele alte Bekannte, mit dabei das Hamburger Team, mit denen wir in den vergangenen Jahren eine Spielgemeinschaft entwickelten. Unter anderem wurden am Freitagabend auch die Startpositionen für den Folgetag ausgespielt, sodass wir Samstag in der Nachmittagsgruppe antreten konnten, was uns zu unserem Vorteil mehr Schlaf ermöglichte.

Am nächsten Tag hatten wir die Möglichkeit uns noch einmal zu Stärken und aufzuwärmen bevor wir dann um 15 Uhr in das Turnier starten konnten. Unsere ersten Herausforderer waren die Universitäten Potsdam, Weimar und Tübingen. Souverän gewannen wir das erste Spiel mit einem Stand von 12 zu 4 gegen die Universität Tübingen. Diesen eindeutigen Sieg konnten wir vor allem durch eine solide Abwehrleistung und unseren treffsicheren weiblichen Spielerinnen im Angriff erzielen. Nach unserem erfolgreichen Sieg mussten wir uns im nächsten Spiel gegen die Universität Potsdam behaupten. Auch in diesem Spiel konnten wir uns mit 9 zu 5 Toren durchsetzen. Durch das erfolgreiche Ergebnis waren wir bereits vor dem letzten Spiel Gruppensieger der ersten Runde. Dennoch lag uns viel daran mit einer weißen Weste durch die Vorrunde zu kommen. Alle gaben ihr Bestes, um einen Sieg zu erreichen. Dies wurde mit einem Spielstand von 10 zu 15 belohnt. Auch bei unseren Hamburger Freunden lief es gut, ihnen gelang es ebenfalls die erste Vorrunde für sich zu entscheiden. Ihr Erfolg bedeutete, dass wir uns gegen Hamburg in der nächsten Runde beweisen mussten.

Der Sieger dieser Partie würde am nächsten Tag um die Positionen eins bis vier Spielen, der Verlierer hingegen um die Positionen fünf bis acht. Nach einem harten aber fairen Spiel gegen Hamburg, mussten wir uns leider mit 11 zu 12 geschlagen geben. Bei einem so knappen Stand wie diesem, ist es schwer zu sagen, was am Ende den Unterschied ausgemacht hat. Am Ende gibt es allerdings nur einen Sieger und wir waren es diesmal leider nicht. Am Samstagabend fand der obligatorische Sportlerball im Lions-Club statt. Nachdem wir zunächst ziemlich lange in die falsche Richtung liefen, ließen wir den Abend in feierlicher Atmosphäre mit den anderen Teams ausklingen. Am Sonntag wurde die Platzierungen ausgespielt, wie bereits erwähnt ging es dabei für uns um die Plätze fünf bis acht. Nachdem wir den Sieg gegen unsere Konkurrenten Münster genossen, gewann die Universität Magdeburg leider im nächsten, was uns den sechsten Platz bescherte. Zurückblickend war es ein tolles Turnier, in welchem wir uns und die BTU Cottbus - Senftenberg würdevoll und erfolgreich vertreten konnten.

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier und wünschen allen Sportlern und Sportlerinnen ein gesundes und verletzungsfreies Jahr.


Fußballturnier Senftenberg

Zum Jahresbeginn fand auch das jährliche Fußballturnier in Senftenberg statt.

Am 14 Januar öffneten um 18:45 Uhr die Sporthallentüren am Campus in Senftenberg. Um 19:00 wurde das erste Spiel angepfiffen.
 
Alle 6 gemeldeten Teams spielten jeder gegen jeden im 10 Minuten Spielformat. Alle Teams lieferten sich ein faires aber anspruchsvolles Turnier.
Mit nur knappen Torunterschieden, aber wohlverdient holten sich  „die Zusammengeflickten“ den ersten Platz im diesjährigen Turnier.

„Seksouka United“ nbelegten den zweiten Platz. Anschließend konnte der dritte Platz an die Mannschaft „Azari 9a Team“ vergeben werden.

Herzlichen Glückwunsch!!!
Den 4.Platz „Yazan“, 5.Platz „Timm“ und 6.Platz „Faroq“ gratulieren wir ebenfalls zu den Platzierungen.

Beste Dank für die tolle Organisation und spitzen Ergebnisse.


Fußball - Neujahrsturnier

Zum Anfang des Jahres fand am Dienstag, den 15.01.2019, ab 17:00 Uhr das alljährliche Fußballturnier in der BTU-Sporthalle in Cottbus statt.

Die Mannschaften bestanden aus 4 Feldspielern, einem Torwart und den Auswechselspielern. Gespielt wurde nach den Hallenfußballregeln. Pro Match wurden 15 min gespielt.

Zu Beginn musste der Turnierplan umgestellt werden, da 2 Teams leider nicht erschienen sind. Nach kurzer Umstrukturierung konnte das Turnier jedoch ohne große Verzögerungen starten. Die 6 erschienen Teams wurden dabei in Gruppe A und Gruppe B eingeteilt. Dadurch kam es zu 6 Vorrundenspielen, bei denen Team „Küss Mich“ Gruppe A und Team „Traubeminze“ Gruppe B dominierten. Dies stellten beide Teams auch im Halbfinale unter Beweis. „Küss Mich“ gewann dabei 5:0 gegen „FC Bärchen“ und „Traubeminze“ 4:0 gegen „Ya Gunners Ya“.

Im vorletzten, wirklich sehr fairem Spiel um den 3. Platz wurde es noch einmal richtig spannend. Team „FC Bärchen“ schoss sich absichtlich ein Eigentor, nachdem der Schiedsrichter ein Foul nicht eindeutig einschätzen konnte, wodurch es in letzter Minute noch zu einem Ausgleich von 2:2 kam. Im anschließendem 9 Meter Schießen gewann „FC Bärchen“ mit einem Endstand von 6:5. Im Finale spielten Team „Küss Mich“ und „Traubeminze“ in einem nervenaufreibenden Match um Platz 1. Dies gewann „Küss Mich“ mit 2:1 und geht somit als Sieger aus dem Turnier und holt den Pokal. 

Insgesamt war es ein sehr harmonisches Fußballturnier, mit respektvollem Umgang, bei dem der Spielspaß im Vordergrund stand.


Neujahrsturnier Badminton 2019

Am 10 Januar 2019 fanden sich alle Teilnehmer in der Sporthalle in Senftenberg ein. Für Spaß, Spiel und Verpflegung wurde ausreichend gesorgt.

Um 18:30 Uhr starteten die Organisatoren das Turnier im entsprechenden Spielformat „Doppel“ - Jeder gegen Jeden bis 21 Punkte. Alle Paare wurden ihrer Spielfähigkeit zugeordnet. Alle Teilnehmer/-innen unterzogen sich spannenden und intensiven Spielen. Oftmals wurden drei Spielsätze ausgespielt, sodass erst in den späten Abendstunden die Sieger des diesjährigen Turnieres bekanntgegeben werden konnten. 

Wir gratulieren Sven und Sören zum verdienten ersten Platz. Bert und Nils erhielten den zweiten Platz, wobei Anna und Paul sich den dritten Platz sichern konnten. Natürlich gratulieren wir auch  Nico und Jessica (4.Platz) und Thomas und Natalie (5.Platz) zu ihren guten Platzierungen. 

Wir danken für die gelungene Organisation, Leistungen und tollen Ergebnisse!


BTU-Tischtennis-Turnier auf dem Zentralcampus

Am 13. Dezember fand das alljährliche Tischtennisturnier der BTU statt. Unter den 23 Teilnehmern gab es sowohl gelegentliche Hobbyspieler, als auch erfahrene Vereinsspieler.

Aus diesem Grund sollte auch weniger der Wettkampf im Mittelpunkt stehen, als vielmehr das gemütliche Beisammensein.

Begonnen wurde um 18:30 Uhr mit zwei Gewinnsätzen im Schweizer System. Es galt, sich eine möglichst gute Ausgangslage für die anschließende K.o.-Runde zu erspielen. 
In dessen Finale konnte sich Johannes Hirsch gegen den Vorjahressieger Raoul Storch durchsetzen, während Hai Tran das kleine Finale für sich entschied. 

Im Anschluss daran nutzten etliche Teilnehmer die Gelegenheit, um in lockerer Atmosphäre noch einige Bälle mit vorher unbekannten Gesichtern zu spielen.

Während des gesamten Turniers war die Stimmung stets locker und ausgelassen. Das wurde durch die umfangreiche Verpflegung in Form von leckeren Kuchen, Würstchen mit Brötchen sowie Softgetränken und Bier unterstrichen. 
Ohne unsere Unterstützer wäre das nicht möglich gewesen, deshalb bedanken wir uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Bäckerei Radigk, Bäcker Wahn und Edeka Pioch!

- Jost Vincent Schultz - 


NikolausTurnier 2018

Zum Abschluss des Jahres fand passend zum Nikolaus am Donnerstag, den 06.12.2018, ab 17:00 Uhr das alljährliche, mitternächtliche Volleyballturnier in der Sporthalle am Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg statt.

Dabei spielten insgesamt 15 Mannschaften um den Titel „Sieger BTU NikolausTurnier 2018“. Dazu traten sie zunächst in drei zuvor ausgelosten Fünfer-Gruppen gegeneinander an. Dabei erkämpften sich in Gruppe A die „Magic Fingers“ und „Das Team, das mir persönlich am besten gefällt“, in Gruppe B die „Krachbumm-Enten“ und die „Ströbitzer Raketen v2.0“ und in Gruppe C die „Platzhalter“ und die „Ballfummler“ den Weg an die jeweilige Gruppenspitze. Danach erfolgte ein direkter Kreuzvergleich unter besagten Mannschaften, um zu ermitteln, wer im Finale gegeneinander antritt. Währenddessen spielten die anderen Teams ihre Platzierungen ebenfalls aus. Gespielt wurden jeweils zwei Sätze auf Zeit, je 11 Minuten.

In den anschließenden Finalspielen waren zwei Gewinnsätze erforderlich, um den begehrten Platz auf dem Treppchen zu erreichen. Der dreimalige Sieger der vergangenen Jahre, die „Platzhalter“, erreichten dieses Jahr den 3. Platz. Im Finale konnten sich gegen 3:00 Uhr morgens die „Magic Fingers“ mit zwei stark gespielten Sätzen gegen die favorisierten „Krachbumm-Enten“ durchsetzen und somit den Pokal für sich gewinnen.

Wir bedanken uns bei unseren tatkräftigen Unterstützern während des Turniers, aber auch bei unseren Sponsoren: Tropical Islands, Piccolo Theater Cottbus, FC Energie Cottbus e.V., DERTEAMSPORTPROFI.DE, Sparkasse Spree-Neiße, „Mitten im September“, dem Studierendenrat der BTU Cottbus – Senftenberg und dem HochschulSport Verein Cottbus e.V. - Abteilung Volleyball, ohne deren Hilfe die Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen wäre.


2x Gold bei der Landesmeisterschaft Karate 2018

Zur diesjährigen Landesmeisterschaft (13.10.2018 in Bestensee) im Karate entsandte die Karateabteilung des HSV Cottbus 11 Athleten aus dem Nachwuchs- und Kaderbereich des Landestützpunktes im Karate an der BTU Cottbus-Senftenberg.

Für Cottbus starteten im Kinder-Schüler-Nachwuchsbereich:Nele Buckowitz, Moritz Schwietzke, Marten Schwentner, Sophie Ziegler, Alicia Dokarzek, Kacper Fidek

In den fortgeschrittenen und höheren Altersklassen starteten: Georg Fritsch-Wiese, Hannes Brommont, Emilia Maria Stahlberg, Sarah Kruber, Christin Martinek.

Alle Athleten starteten in der Kategorie Kata, was die spezielle Ausbildung im Landesleistungsstützpunkt in Cottbus beinhaltet. Mit fast 400 Startern aus 40 Vereinen aus Brandenburg und Berlin, Italien, Russland sowie anderen Bundesländern war diese offene LM ein stark besuchtes Turnier. Um so mehr hatte unser Nachwuchs keine leichte Aufgaben, angefangen von der Aufregung, weil es für Sie der erste LM Start war, bis hin zu der hohen Anzahl an Starts in den jeweiligen Altersklassen. Sie waren auch die ersten am frühen Morgen in der Landkostarena in Bestensee, die an den Start gingen. Alle 6 jungen Nachwuchsportler zeigten Mut und konnten viel lernen. Moritz und Kacper gelang es sogar ihren erfahrenen Gegnern mit höheren Katas und Graduierungen Punkte abzunehmen, am Ende aber noch nicht genügend um in den Platzierungen zu landen. Trotzdem ein sehr guter Start und Auftakt für unsere Jüngsten. Im Anschluss daran waren unsere Kader am Start. Emilia, Georg und Hannes konnten in den Vorrunden mithalten und schafften am Ende die Plätze 7 für Georg und Emilia und Platz 9 für Hannes. Alle 3 zeigten hierbei sehr starke Katas in sehr großen und starken Pools ihrer Altersklassen mit bis zu 30 Athleten am Start.

Als Abschluss gingen unsere beiden Kaderathletinnen Sarah (Landesnachwuchstrainerin) und Christin in der gut besetzten Leistungsklasse an den Start. Gegen sehr gute Konkurenz aus Berlin galt es hier nun mit Konzentration und auf den Punkt optimal die Kata zu präsentieren. Im Wechsel gingen Sarah und Christin auf die Matte und erreichten am Ende das starke Ergebnis von Landesmeisterin 2018 – Sarah Kruber - und einen Platz 3 für Christin Martinek! Das ganz kompletierte Christin am Tagesende in der Altersklasse Ü30 mit dem zweiten Landesmeitertitel, den sie sich in dieser Altersklasse erkämpfte! In der Gesamtwertung des Tages erreichte unser Team Platz 11 von 40 Vereinen. Alle Ergebnisse und Platzierungen findet man auf www.sportdata.org unter Landesmeisterschaft in Brandenburg.

Wir danken allen Athleten und Eltern für diesen tollen Tag, Ergebnisse und gezeigten Leistungen.

Thomas Holm


Drachenboot BTU - Kurs Sommersemester 2018

2011 nahmen das erste Mal zwei BTU-Teams an der Drachenbootregatta in Cottbus teil.

Inzwischen ist daraus ein regelmäßiger BTU-Sportkurs geworden. Der engen Zusammenarbeit mit der Kanu-Abteilung des ESV Lokomotive Raw Cottbus e.V. ist es zu verdanken, dass sowohl im Sommer als auch im Winter trainiert werden kann.

Zu Beginn des Sommersemesters 2018 war das Boot wirklich voll.Überwiegend neue Drachenboot-Interessierte haben sich zum Kurs angemeldet.

Nach einigen Wochen Training nahm das neue Team am 01. Juni an der "11.Nightrace in Cottbus" teil.Dieses Rennen startet mit einer Gruppenphase an die sich die Finalrunden anschlossen.Das "BTU-Boot" wurde in eine Gruppe mit sehr starken Teams gelost und rechnete sich kaum eine Chance aus.Doch alle haben ihr Bestes gegeben, wir kamen ins Finale und belegten Platz 5 der Gesamtwertung.
Ende Juni stand die Teilnahme an der "17. Drachenbootregatta" an.

30 Teams waren an diesem Wettkampftag gemeldet. Es gab reichlich Gelegenheit sich die Läufe der anderen Boote anzusehen und mit den Teams in Kontakt zu kommen. Gegen Mittag stand fest, das "BTU-Boot" hatte sich einen guten Platz in den Vorläufen erarbeitet. Im Finale ging es noch einmal um Platz sieben oder acht.Es war sehr knapp, aber das BTU-Team entschied das Rennen für sich.

Jedes Semester ist einmal zu Ende und so haben die "Drachenbootler" den Kurs des Sommersemesters 2018 mit einem Abschluss-Grillen am Bootshaus ausklingen lassen.
Im Wintersemester werden wahrscheinlich viele dabei sein.Wir werden seltener auf's Wasser gehen, dafür aber mehr Zeit im Kraftraum verbringen und uns auf die nächste Sommersaison freuen.

Andreas Schwotzer


Brandenburgischer Hochschulpokal im Basketball 2018

Am 30.06.2018 fand in der Sporthalle auf dem Zentralcampus zum ersten Mal der “Brandenburgische Hochschulpokal im Basketball 2018” statt.

Das Team der BTU gewann alle Spiele und sicherte sich den ersten Platz vor den Teams der Viadrina und der TH Wildau.

Vielen Dank an Spieler, Schiedsrichter, Kampfgericht sowie Helfer für ein gelungenes Turnier. Ein besonderes Dankeschön geht an die Sponsoren Edeka Pioch, Protein Department Cottbus und dm im Blechencarré.

Ergebnisse:
BTU - TH Wildau - 88:39
Viadrina - TH Wildau - 75:50
BTU - Viadrina - 77:55


Challenge Yourself 2018

Am Mittwoch, den 27. Juni 2018 veranstalteten wir im Rahmen des Moduls `Projektmanagement im Sport` das Sportevent Challenge Yourself auf dem Sportplatz der BTU Cottbus-Senftenberg.

Dabei stellten 7 Einzelstarter und 3 Teams bei bestem Wetter und trotz des WM Spiels, ihre sportlichen Fähigkeiten auf die Probe. Über zehn Stationen wurden die Sportler in ihrem Geschick, ihrer Kraft und ihrer Ausdauer getestet. 

Nach zwei Stunden lang gezeigtem Kampfgeist, Wille und Ehrgeiz standen die Sieger fest. Bei den Herren gewann der Student Sebastian Pirsch, bei den Damen Katharina Legde und bei den Teamstartern die Geschwister Felix und Florian Dubrau.


BTU Klettercup 2018

Den Organisatoren des BTU Klettercup’s 2018 ist ein großartiger Turnierabschluss gelungen!

Erstmalig fand am Zentralcampus das interne Kletterturnier statt.
Studierende und Beschäftigte wurden zum Klettern an die Indoor-Kletterwand eingeladen.Fast 30 Teilnehmer trugen sich am 14.06.2018 in die Starterlisten ein. Es wurden Routen für Anfänger und Fortgeschrittene geschraubt. Es war ein herausragendes Kräfte – und Technikmessen zwischen den Kandidaten.

Wir freuen uns auf die kommende Turniersaison 2019 und hoffen bis dahin den ein oder anderen Neuling sowie unsere „alten Hasen“ in der Wand begrüßen zu dürfen „BERG HEIL“.


BTU Beachvolleyball Turnier 2018

Bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein fand am 07.06.18 ab 14 Uhr das BTUBeachvolleyball Turnier 2018 auf dem Sportplatz der BTU Cottbus-Senftenberg statt.

16 Teams lieferten sich einen harten, aber fairen Wettkampf.
Zu Beginn entschied das Losglück über die Gruppenverteilung in den einzelnen Staffeln. Jedes Team konnte nun zeigen, was Sie auf dem Beachvolleyballfeld draufhaben.

Innerhalb der Staffeln trat Jeder gegen Jeden in zwei Spielsätzen á 10 Minuten an. Nach sechs Runden in
den Staffeln A bis D, standen die Gruppensieger der Vorrunde fest:Team Rocket, Sandy Spikers, Beachzeit und QuasiVolleyBieren. Erneut entschied das Losglück, wer im Halbfinale gegeneinander antreten darf. Die Spielansetzungen lauteten Team Rocket gegen Sandy Spikers und Beachzeit gegen QuasiVolleyBieren.Im Halbfinale und Finale wurde auf zwei Gewinnsätze á 21 Punkte gespielt.Im ersten Halbfinale setzte sich Team Rocket in beiden Sätzen knapp gegen die Sandy Spikers durch mit 23:21 und 21:17. Etwas deutlicher war hingegen das zweite Halbfinale, welches Beachzeit gegen QuasiVolleyBieren für sich entschied, mit 21:9 und 21:11. Somit standen die Ansetzungen für das Finale sowie das Spiel um Platz 3 fest. Das kleine Finale entschieden die Sandy Spikers mit 21:16 und 23:21 für sich und konnten sich somit den Platz auf dem Siegerpodest sichern. Ein spannendes Finale lieferten sich Team Rocket und Beachzeit.

Letztlich konnte sich das Team Beachzeit mit einem 2:0 (Satz 1: 21:13 / Satz 2: 21:17) gegenTeam Rocket durchsetzen und sich mit dem ersten Platz krönen. Nach einem sportlichen Tag mit viel Spaß und Sonnenschein fand gegen 20 Uhr die lang ersehnte Siegerehrung statt.Mit einer Vielzahl an Preisen wurden alle Teilnehmer für ihre Leistungen belohnt. So gab es zum Beispiel für jeden Spieler ein Microfaserhandtuch, eine Sonnencreme und Aftersun Duschgel.
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Sponsoren, Unterstützern und natürlich den Teilnehmern bedanken.

Unsere Unterstützer für das BTU Beachvolleyball Turnier 2018 waren:
BTU Cottbus-Senftenberg, Hochschulsport Verein e.V. Abteilung Volleyball, FSR BWL, Clever Fit Cottbus, Intersport Wawrok Cottbus, DM-Drogerie Markt, LIEFER-BAR Getränke- & Veranstaltungsservice, Fruchthof Cottbus OHG, Copytec – Druckshop & Werbetechnik, Commerzbank, Ingenieurbüro Lausitz, EDEKA Pioch, Unbelehrbar, Medi Max Cottbus.

Ein besonderes Dankeschön geht dabei an den Hochschulsport Verein e.V. Abteilung Volleyball,ohne diesen Verein hätten wir das ganze Projekt in keiner Weise stemmen können, vielen Dank dafür.


Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo