Die Verortung des Lehrstuhls an der Schnittstelle von Geschichts- und Konstruktionspraxis wird im Bereich der Lehre deutlich.
Im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen ist die feste Einbindung des Pflichtmoduls Bautechnikgeschichte in das Bauingenieurstudium ein Novum in der deutschen Universitäts-Landschaft. Darüber hinaus zeichnet der Lehrstuhl für ein Pflicht-Projektmodul im ersten Studienjahr Bachelor Bauingenieurwesen verantwortlich, in dem ein historisches Bauwerk in Tragwerk und Detail systematisch erfasst, dokumentiert und bewertet wird.
In den Masterstudiengängen Bauingenieurwesen sowie Bauen und Erhalten verantwortet der Lehrstuhl die Vertiefungsrichtung Konstruktive Tragwerkserhaltung, in der spezifische Methoden der ingeniösen Analyse, Sanierung und Ertüchtigung historischer Bauten vermittelt werden. Seit der Einführung des Bachelor- / Masterstudiums im Jahre 2005 ist der Lehrstuhl zudem in den Studiengängen der Architektur und des Bachelor-Wirtschaftsingenieurwesens mit mehreren Vorlesungen, Seminaren und Übungen fest verankert.