Aktuelles

Impressionen der ICCC2024

Die Stadt zeigte sich von seiner besten Seite, als sich die insgesamt rund 230 Teilnehmenden am 14. Mai zur ersten iCampµs Cottbus Conference iCCC2024 in Cottbus einfanden. Als Auftakt stand eine gemeinsame Stadtrundfahrt mit historischen Straßenbahnen und dem Cottbuser Postkutscher sowie der Baumkuchenfrau als Stadtführer auf dem Plan. Dies ermöglichte ein erstes Kennenlernen - sowohl voneinander als auch der Stadt.
Neben 5 Keynotes und 11 eingeladene Vorträge erwartete die Besucher am 15. und 16. Mai breites Spektrum an Themen aufgeteilt in 8 Sessions mit 22 Fachvorträgen. Dementsprechend umfasst der Tagungsband nicht weniger als 221 Seiten. In den Pausen standen neben der Möglichkeit zur Vernetzung und Verköstigung 17 Messestände zur Verfügung. Eine Postersession mit 31 Beiträgen rundete das wissenschaftliche Programm ab.
Die humorvolle Seite der Wissenschaft zeigte uns Vince Ebert, der mit Verstand durch die Digitalisierung führte und so manches auf- und erklärte. Oder wussten Sie schon, warum der Mensch denken kann (oder zumindest könnte…)? Nach einer Preisverleihung für das beste Paper, Poster und den besten Messestand verabschiedete man sich zufrieden mit dem Gedanken, dass man sich in zwei Jahren auf der iCCC2026 wiedersieht.

 

Bilder und Impressionen findet ihr hier:
 Aktuelles • iCampus (icampus-cottbus.de)

iCampµs Cottbus Conference 14.05.-16.5.2024 Transferkonferenz für Innovationen in Wissenschaft und Industrie

Die iCCC2024 ist die erste Konferenz, die klugen Köpfen, Innovatoren und Industriepartnern eine Plattform geben will, um ihre frischen Ideen für das Gelingen des Strukturwandels dem breiten Fachpublikum zu präsentieren sowie die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft neu zu denken. Sensorik, MEMS und KI sind hierbei Schlüsseltechnologien, die in vielen Sektoren für bessere
Arbeitsbedingungen, praktischere Lösungen, Zeitersparnis oder Neuerungen sorgen. Ob selbstfahrende Autos, Wasserstoffantriebe oder medizinische Überwachungsgeräte – von der Erkenntnis zur gelungenen Umsetzung und alltäglichen Anwendung sind vor allem Transferprozesse entscheidend für den Erfolg.
Erleben Sie inspirierende Vorträge, wissenschaftliches Know-how und gewinnbringenden themenbezogenen Austausch mit kompetenten Experten Innen. Finden Sie neue Geschäftspartner und Lösungsansätze in Themenbereichen wie Energiewende, Umwelt, Produktionsabläufe, Diagnostik, Mikroelektronik, Kommunikation, Materialwissenschaft etc.
Wir sind gespannt auf Ihre Expertise und freuen uns auf Ihre Einreichungen. 

Flyer -  iCC Conference

Website - iCampus

iCampµs Webseminar-Reihe LAKE -Lausitz Advanced Knowledge Exchange 30.11.2022 | 11:30 - 12:00 Uhr

Den Auftakt macht Frau Yolanda Stabel von der Innocise GmbH zum Thema „Revolutionärer Ansatz in der photonischen Mikromontage“

Inspiriert aus der Natur, entwickelt INNOCISE nachhaltige rückstandsfreie Greifer mit denen auch die kleinsten und sensibelsten Objekte gehandhabt werden können. Im wissenserweiternden Vortrag wird die Funktionsweise der Technologie anschaulich erklärt und interessante Applikationen vorgestellt. Schauen Sie sich die Aufzeichnung vom 30.11.2022 an und erfahren Sie mehr:

Hier geht´s zur Aufzeichung: https://icampus-cottbus.de/seminar1

Am Innovationscampus Elektronik und Mikrosensorik arbeiten zukünftig 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Standort Cottbus zusammen. Mit dem IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, dem Ferdinand-Braun-Institut Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH), dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) und dem Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) forschen vier exzellente außeruniversitäre Partner gemeinsam mit zehn Lehrstühlen der BTU Cottbus-Senftenberg für die Entwicklung neuartiger Sensoren und darauf basierender Systeme. Presseinformation Fraunhofer IPMS

Flyer - iCampus [PDF]

Webseite - iCampus