Prüfungen

Wichtiger Hinweis!

Die BTU versteht sich als Präsenzuniversität und plant das Sommersemester 2022 im regulären Studienbetrieb durchzuführen. Die Öffnung unserer Universität steht für gemeinsames Lernen, kreativen Austausch und ein lebendiges Campusleben. Die BTU hat alle Vorkehrungen getroffen, um verantwortungsvoll Präsenzlehre durchzuführen. Aktuellen Änderungen im Pandemiegeschehen begegnen wir mit einem flexiblen Angebot von Lehr- und Lernformaten.

Mit Blick auf die teils andauernden Einschränkungen der Einreisemöglichkeit nach Deutschland, werden Ausnahmeregelungen vom Präsenzbetrieb für internationale Studierende auf Ebene der Studiengänge getroffen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Studiengang bzw. Lehrenden über die für Sie zutreffenden Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für Ihr Studium an der BTU.

Im Sommersemester 2022 wird es keine coronabedingten Sonderregelungen zur Prüfungsteilnahme und ‑wertung geben.

Die  Hochschulpandemieverordnung  des Landes Brandenburg wurde nicht verlängert. Deren Regelungen betreffen Studierende, die im Sommersemester 2020, Wintersemester 2021, Sommersemester 2021 und/oder Wintersemester 2021/22 eingeschrieben waren. Für sie verlängert sich die Regelstudienzeit um jeweils ein Semester. Damit verschieben sich auch die Studienfristen für die Studienfachberatung entsprechend.

Informationen zur Durchführung von Fachstudienberatung und Studienfachberatung finden Sie unter Prüfungs- und Studienfristen.

Für die Prüfungsverwaltung sind als Rechtsgrundlage maßgebend die

        (allgemeine Regelungen) in Verbindung mit den

        (fachspezifische Regelungen).

Des Weiteren sind die Richtlinie zur Modularisierung von Studiengängen (Modulrichtlinie) und die Ordnung zum Fachübergreifenden Studium (FÜS-Richtlinie) zu beachten.