Zwischen GENIE und PLANsinn - Bauen an der Fakultät 6

Unsere Fakultät forscht und lehrt seit inzwischen über 25 Jahren in einem inter­disziplinären Zusammenschluss von entwerfenden, ingenieur­wissenschaftlichen, künstlerischen, geschichtlichen, juristischen, ökonomischen und administrativen Fachgebieten. Dieses Cottbuser Modell lebt die Idee, die späteren Planungspartner im Bauwesen bereits in ihrer universitären Bildung zusammenzuführen, in Lehre und Forschung über die Grenzen des eigenen Faches hinauszublicken und sie unter Nutzung der in der Fakultät vereinten unterschiedlichen Mentalitäts- und Arbeitsstrukturen – zwischen GENIE und PLANsinn – auf die Erfordernisse der heutigen Welt zuzuschneiden. Ein wiederkehrend spannendes Unterfangen …

Europawahl 2024 - Diskutieren Sie mit! #NutzeDeineStimme

23.05.2024 | 17:00 - 19:00 Uhr

Stadthaus Cottbus
Erich-Kästner-Platz 1
03046 Cottbus

Informationsveranstaltung anlässlich der 10. Direktwahl des Europäischen Parlaments: Diskutieren Sie mit Europaparlamentariern, solchen, die es werden wollen, Praktikern und Wissenschaftlern.

Kultur-Campus Sachsendorf - Ein Fest voller Gemeinschaft, Vielfalt und Musik

31.05.2024 | 15:30 - 23:50 Uhr

Campus Cottbus-Sachsendorf

Es ist wieder soweit! Am 31.05.24 ab 15:30 Uhr laden die Studierenden der BTU Cottbus-Senftenberg zum Kultur-Campusfest ein. Gemeinsam mit dem Bürgerverein Sachsendorf-Madlow e.V. wird das Campusgelände in der Lipezker Straße 47 (Haus 7) zum zweiten Mal belebt. Auch in diesem Jahr soll das Fest Bewohner*innen aus Cottbus und Studierende aller Studiengänge zusammenbringen.

06.05.2024

„Ich wünsche mir, dass die GRS weiterhin offen für neue Ideen bleibt“

Prof. Dr. Thomas Raab leitete neun Jahre die Graduate Research School (GRS) an der BTU Cottbus-Senftenberg. Davor war er Sprecher der Vorgängereinrichtung International Graduate School (IGS). Im Interview gibt er Einblicke in Entwicklung und Potential der Nachwuchsförderung im wissenschaftlichen Bereich.

Prof. Dr. Thomas Raab.

29.04.2024

Dresdner Erklärung: Die Bauwende beginnt im Studium

Mit seinem enormen Ressourcen- und Energieverbrauch, Emissionen und Abfall gehört der Bausektor im Kontext der Klimakrise zu den problematischsten Branchen. Gleichzeitig schlummern hier auch die größten Potenziale für ein neues, klimagerechtes Bauen. Um diese nutzen zu können, muss der Wandel schon im Studium beginnen.

Präsentation von Studienarbeiten