Veranstaltungen

  • 64. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: „ARBEIT(S).WISSEN.SCHAF(F)T - Grundlage für Management & Kompetenzentwicklung“, Frankfurt/Main, 21.02. – 23..02.2018.
    Holger Bialek: "Priorisiertes Schutzkonzept zu DME."
    Holger Bialek: "Laborstudie zur Wirkung von Radioprogrammen auf die Vigilanz bei Überwachungstätigkeiten." (Posterpräsentation)
    Rico Ganßauge: "Zukunftsorientierte Führungskompetenzen in der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung." (Posterpräsentation)
    Norman Reßut: "Berührungslose Erfassung vom Lidschlagverhalten als Indikator für psychische Beanspruchung." (Posterpräsentation)

  • EnInnov 2018 - 15. Symposium Energieinnovation „Neue Energie für unser bewegtes Europa“, Graz, 14.-16.02.2018.
    Holger Bialek: "Zur Wirkung von Radioprogrammen bei Dauerüberwachungstätigkeiten."
    Annette Hoppe: "Handlungskompetenz - ein Erfolgsfaktor für die Zukunft! Das Vierseitenmodell erfolgreichen Handelns."
    Norman Reßut: "Berührungslose Erfassung von Lidschlagverhalten als Indikator für psychische Beanspruchung bei Operatortätigkeiten."
    Susann Röming: "Bedingungsoptimierte Schicht- Und Pausenkonzepte für die Energiewirtschaft."

  • "Treffpunkt Wirtschaft" vom Unternehmerverband Brandenburg und dem Unternehmerstammtisch Sachsen unter der Schirmherrschaft des OB Holger Kelch. Cottbus, 26.10.2017
    Annette Hoppe: "Mitarbeitermotivation nutzen!
    Rico Ganßauge: "Zukunftskompetenzen bestimmen."

  • Konferenz "Arbeit 4.0 in Brandenburg"
    Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie; Potsdam, 12.07.2017.
    Annette Hoppe & Rico Ganßauge: "Weiterbildung für eine digitale Arbeitswelt: Möglichkeiten und Erfahrungen – Ein Überbli

  • Vollversammlung 50 Hz Transmission. Berlin, 04.05.2017.
    Annette Hoppe: "Technikstress – Ursachen und Wirkungen"

  • Workshop Arbeitswissenschaft (enviaM).Cottbus, 21.02.2017.
    Annette Hoppe: "Technikstress – Erkennen, verstehen, handeln!"

  • 63. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: „Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – Kreativ. Innovativ. Sinnhaft. Brugg-Windisch/Schweiz 15.02.-17.02.2017.
    Christian Boekels: "Einsatzmöglichkeit eines Werker-Assistenzsystems zur Optimierung der Schraubergonomie."
    Christian Boekels: "Optimierung durch ein gezieltes Wissenstransfer- und Kompetenzmanagement im Unternehmen - Modell A:Wiko." (Posterpräsentation)

  • 20. Symposium "Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für NachwuchswissenschaftlerInnen"
    Forum Arbeitsphysiologie der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) e.V. und der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) e.V.; Rostock, 13.11.2016.
    Christian Boekels: "Feedbackpotenzial durch Drucksensorik zur Belastungsreduktion"

  • 3. Internationale Herbstfachtagung der Kooperativen Forschungsstelle Technikstress (KFT). Cottbus, 03.11.2016.
    Annette Hoppe: "Wer beherrscht wen? Fragen an die „Generation Technik"
    Rico Ganßauge: "Beherrschen wir die Automatisierung?"
    Susann Röming: "Beherrschbarkeit hoher Anforderungen an automatisierten Leitständen -
    Trainingskonzepte für Operatoren"

  • VGB PowerTech - Konferenz Elektrotechnik, Leittechnik, Informationsverarbeitung im Kraftwerk (KELI) 2016, Köln, 10.05. - 12.05.2016.
    Roberto Kockrow: Die „visuelle Komfortzone“ bei der Operatortätigkeit.

  • INQA Regionalforum "Industrie 4.0 im Mittelstand", Cottbus, 09.05.2016.
    Infostand des FG Awip zum Thema "Industrie und Arbeitswelt 4.0"

  • Vortrags- und Filmreihe "Wunde(r) Mensch", Leitthema "Emotionen", Aalen, 28.04.2016.
    Annette Hoppe: "Hilfe, Technikstress?"

  • 62. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: "Arbeit in komplexen Systemen – Digital, vernetzt, human?!", Aachen, 02.03. - 04.03.2016.
    Holger Bialek: Bedingungsoptimierte Schichtmodelle (Best Practice Ansatz für Unternehmen).
    Rico Ganßauge: TAC (Technisches Assessment Center) – Ein neues Konzept für Kompetenztraining in Leitwarten.
    Till Lingnau (Posterpräsentation): Schnittstellenanalyse innerbetrieblicher Kommunikationsprozesse.
    Christian Boeckels (Posterpräsentation): Kraftmessung bei der Montage mit Winkelschraubern – eine Grundlagenstudie unter Laborbedingungen.
    Roberto Kockrow (Posterpräsentation): Das Awip-Bewertungskonzept: Ganzheitlicher Ansatz für
    Arbeitssystemanalysen am Beispiel von Leitwarten.

  • EnInnov2016 - 14. Symposium Energieinnovation: "Energie für unser Europa", Graz, 10.02. - 12.02.2016.
    Annette Hoppe: "Generation Technik"? – Trendanalyse bei jungen Studierenden.
    Rico Ganßauge: Das Technische Assessment Center (TAC) als Personalauswahlverfahren in Leitwarten.
    Vivian Schwedt: Bewertung beruflicher Handlungskompetenzen in Leitwarten.
    Rico Ganßauge: Untersuchung der Vigilanz bei Überwachungstätigkeiten zur ergonomischen Gestaltung.
    Roberto Kockrow: Visualisierungsmitteldichte in Leitwarten.

  • Tag der Ergonomie 2015
    Ergonomie Kompetenz Netzwerks (ECN) e.V.; Friedrichshafen am Bodensee, 12. & 13.03.2015.
    Christian Boekels (Posterpräsentation): "Drucksensorsysteme zur Erfassung physischer Belastungen an Schraubarbeitsplätzen"

  • INQA-Kongress im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit
    Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.; Stadthaus Cottbus, 04.05.2015.
    Annette Hoppe: Moderation der Podiumsdiskussion
    Annette Hoppe, Rico Ganßauge, Susann Röming: Betreuung des Workshops "Stress im Alltag"

  • 61. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft, Karlsruhe, 25.02.-27.02.2015.
    Marian Rockau: Vigilanzuntersuchungen an Dauerüberwachungsarbeitsplätzen.
    Holger Bialek: Arbeitsfähigkeit von Mitarbeitern im zunehmend flexiblen Umfeld des demografischen Wandels.
    Bernd Eichinger (Posterpräsentation): Hochschulen als lehrende und lernende Organisationen EFQM-Modell und PRME - Zwei Ansätze die Corporate Social Responsibility und Corporate Sustainability unterstützen.
    Roberto Kockrow (Posterpräsentation): Die Visuelle Komfortzone an Operatorarbeitsplätzen.
    Annette Hoppe (Posterpräsentation): Evaluation von Handlungskompetenzen an hochautomatisierten Arbeitsplätzen.
    Susann Röming (Posterpräsentation): Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern in Netzleitstellen.

  • Vortrag im Rahmen der 34. Hernsteiner Fortbildungstage für Intensivmedizin "Aktion Reaktion Ruhe". IZI/ Gesellschaft für Ärzte Wien; Schloss Hernstein. Hernstein, 06.11.2014.
    Annette Hoppe: Technikstress: Erkennen, Verstehen, Handeln.

  • Vortrag im Rahmen der Bundesweiten Online-Ringvorlesung "Technik und Lebenswelt". Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere (BAG WiWA) der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudien (DGWF) e.V.; IKMZ der BTU Cottbus-Senftenberg. Cottbus, 02.07.2014.
    Annette Hoppe: Hilfe, Technikstress! Erkennen, Verstehen, Handeln.

  • Vortrag auf dem SIMEDIA Jahresforum 2014: Leitstellen und SicherheitszentralenHamburg, 01./02.07.2014.
    Annette Hoppe: Arbeitsplatz Leitstelle: Technikstress erkennen, verstehen, handeln.

  • 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft, München, 12.03.-14.03.2014.
    Rico Ganßauge: Laborstudie zur Vigilanz unter unterschiedlichen Lichtbedingungen bei Überwachungstätigkeiten.
    Marian Rockau (Posterpräsentation): Vigilanzuntersuchungen an Dauerüberwachungsarbeitsplätzen.
    Holger Bialek (Posterpräsentation): Erhalt der Beschäftigungs- und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern vor dem Hintergrund des demografischen Wandels.
    Bernd Eichinger (Posterpräsentation): Inhaltliche und organisatorische Anforderungen an ein Qualitätsmanagement für Schweizer Fachhochschulen.

  • EnInnov2014 - 13. Symposium Energieinnovation "Innehalten und Ausblick: Effektivität und Effizienz für die Energiewende", Graz, 12.02.-14.02.2014.
    Annette Hoppe: Zuverlässigkeit des Leitstandsbetriebes durch kompetente Mitarbeiter
    Roberto Kockrow: Gestaltungsempfehlungen für Operatorarbeitsplätze - Ableitungen aus einer Eye-Tracking-Studie
    Rico Ganßauge: Die Wirkung unterschiedlicher Beleuchtungsbedingungen in Leitwarten auf Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung - erste Ergebnisse einer Laborstudie
    Sven Binkowski: Gesundheitsmanagementsystem zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter
    Sven Binkowski: Einfluss der Wertschätzung durch Führungspersonen auf die Arbeitszufriedenheit

  • Vortrag bei der 18. Sitzung des AK Monitoring von Prozessen des DEBRIV/FDBI-Bundesverbands Braunkohle im Lausitzer Revier, 18./19.03.2013
    Annette Hoppe: Technikstress an komplexen Arbeitsplätzen
    Sven Binkowski: Forschungsergebnisse für Arbeitsplätze in Leitwarten

  • 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung - Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, Krefeld, 27.02.-01.03.2013.
    Sven Binkowski: Ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen mit komplexen Aufgabenspektrum bei begrenzten räumlichen Voraussetzungen
    Olaf Pöschk: Untersuchung zur Vigilanz unter unterschiedlichen Umgebungsbedingungen bei Überwachungstätigkeiten
    Sven Binkowski (Posterpräsentation): Arbeitsprozess- und Kommunikationsanalysen zur Belastungsidentifikation an hochkomplexen Arbeitsplätzen
    Roberto Kockrow (Posterpräsentation): Ergebnisse von Blickerfassungsstudien an verschiedenen Wartenarbeitsplätzen

  • Vortrag beim VDE-Bezirksverein Lausitz e.V. in Cottbus, 17.01.2013
    Annette Hoppe: Technikstress - Erkennen, verstehen, handeln!
    Roberto Kockrow: Blickfeldanalyse an Operatorarbeitsplätzen - ausgewählte Ergebnisse einer Eye-Tracking-Studie

  • Vortrag bei der 1. Fachtagung "Leittechnik" des VDI-Wissensforums in Düsseldorf, 04./05.12.2012
    Annette Hoppe: Technikstress - neue Beanspruchung durch Arbeitstechnik an Leitständen
    Roberto Kockrow: Blickfeldanalyse an Operatorarbeitsplätzen - Ergebnisse einer Eye-Tracking-Studie

  • Vortrag bei der 7. Jahrestagung "Sicherheit von Netzleitstellen und Netzleitsystemen 2012" in Berlin, 20.09.2012
    Annette Hoppe: Der Mensch in der Leitstelle - Auswirkungen von Technikstress

  • Vortrag bei der Ostertagung der Produktionswissenschaftlichen Vereinigung Berlin-Brandenburg e.V. (PVBB) Berlin, 05.05.2012
    Sven Binkowski: Untersuchungsmethodik zur operatorbezogenen Auslegung der Klimabedingungen in Leitwarten

  • Vortrag bei einer Veranstaltung des Unternehmerverbands Brandenburg e.V. (Verbandsbezirk Cottbus) Cottbus, 27.03.2012
    Annette Hoppe: Technikstress - Ein Phänomen unserer Zeit?

  • 1. KFT-Workshop "Wissenschaft vor Ort" Wissenschaftlicher Workshop mit Fachvorträgen des Awip-Teams an der BTU Cottbus - 27.03.2010.

  • 58. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Gestaltung nachhaltiger Arbeitssysteme Kassel, 22.-24.02.2012.
    Rico Ganßauge: Untersuchungen zur Vigilanz unter unterschiedlichen Beleuchtungsbedingungen bei Überwachungstätigkeiten.
    Roberto Kockrow: Blickfeldanalyse an Operatorarbeitsplätzen - Ergebnisse einer Eye-Tracking-Studie.
    Vivian Schwedt (Posterpräsentation): Präventives Evaluationsverfahren zur Identifikation risikobeeinflussender Kompetenzen.

  • EnInnov2012 12. Symposium Energieinnovation "Alternativen für die Energiezukunft Europas". 15.-17.02.2010, Graz.
    Annette Hoppe: Zuverlässige Stromversorgung durch Vermeidung von Technikstress.
    Rico Ganßauge: Zuverlässige Stromversorgung durch optimierte Lichtbedingungen zur Erhaltung der Vigilanz bei Überwachungstätigkeiten.
    Roberto Kockrow: Eye-Tracking an Operatorarbeitsplätzen - Ableitungen von Gestaltungsmöglichkeiten für ergonomische Leitstände.

  • 19. Cottbuser Leseherbst Cottbus, 20.10.2011.
    Annette Hoppe/ Helmer Hoppe: Hilfe, Technikstress! Eine unterhaltsame Fachbuchreise mit Musik.

  • A+A Internationale Fachmesse mit Kongress. - Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Düsseldorf, 18.- 21.10.2011.
    Roberto Kockrow: Blickerfassung an Operatorarbeitsplätzen.

  • 14. VDE-Arbeitskreis-Symposium Netzleittechnik Dresden 08.-09.09.2011.
    Annette Hoppe: Technikstressforschung - Eine Notwendigkeit für die Gestaltung der Zukunft.
    Rico Ganßauge: Ereignisanalysen - Den zuverlässigen Betrieb in Leitwarten sicherstellen.
    Roberto Kockrow: Eye-Tracking - Blickerfassungsstudie an tiefengestaffelten Visualisierungsmitteln.

  • Eröffnung der Kooperativen Forschungsstelle Technikstress (KFT) zwischen Vattenfall Europe Mining and Generation AG und Lehrgebiet Arbeitswissenschaft/ Arbeitspsychologie der BTU Cottbus am 14.04.2011.

  • 57. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess Chemnitz 23.-25.03.2011.
    Rico Ganßauge, Annette Hoppe: Ereignisanalyse mit Hilfe des M-T-O-Rahmenmodells.
    Vivian Schwedt, Annette Hoppe: Posterpräsentation: Risikomanagement durch Kompetenzentwicklung.

  • Deutscher AAL-Kongress 4. Deutscher AAL-Kongress, 25.-26.01.2011, Berlin.
    Annette Hoppe: Technikstress - Psychische Beanspruchung jüngerer und älterer Nutzer bei Technikversagen.

  • MTM-Junior-Ausbildung: Methods-Time-Measurement - Arbeitsablaufanalyse und -planung Organisation und Ausrichtung eines Workshops zur MTM-Junior-Ausbildung in Kooperation mit DMTM vom 22.02.2010 - 05.03.2010.

  • EnInnov2010 11. Symposium Energieinnovation "Alte Ziele - Neue Wege", 10.02.2010, Graz.
    Annette Hoppe: Komplexe Technik - Hilfe oder Risiko? Darstellung ausgewählter Ergebnisse einer Grundlagenuntersuchung zu Technikstress.
    Roberto Kockrow: Eine neue Untersuchungsmethode zur Arbeitsplatzanalyse an Operatorarbeitsplätzen: Eye-Tracking zur Softwareanalyse.

  • Teamtraining "Führen eines Problemgesprächs" für Angehörige der GWC Cottbus. 25.11.2009 / 27.01.2010, Cottbus.
    Konzeption und Durchführung: Annette Hoppe

  • "Tag des Meisters", Steinmüller GmbH Jahrestagung der technischen Meister am 22.01.2010, Burg/Spreewald.
    Annette Hoppe: Technikstress - erkennen, verstehen, handeln!

  • Medizinische Gesellschaft Ost-Brandenburg e.V. Wissenschaftliche Tagung zum Thema "Burnout-Syndrom" im Carl-Thiem-Klinikum am 20.01.2010, Cottbus.
    Annette Hoppe: Burnout-Syndrom - Wenn Leistungsträger Hilfe brauchen.

  • Global Entrepreneurship Week 2009 BTU Cottbus 18. November 2009, Cottbus.
    Annette Hoppe; Binkowski, Sven: Miniworkshop "Selbst- und Zeitmanagement."

  • CO-MAT-TECH 2009 17th International Scientific Conference, 22 - 23.10.2009, Trnava.
    Rico Ganssauge und Vivian Schwedt: New Concepts of Risk Management by Recognising the Outcome of Technological Stress Research.

  • 26. DV-Treffen der Max-Planck-Institute 22. - 24.09.2009, Berlin.
    Annette Hoppe: Technikstress - Ursachen, Wirkungen, Handlungsregularien.

  • Fachausschusssitzung Anthropotechnik 50. FAS DGLR T5.4 Anthropotechnik am 22.-23.10.2008, Manching.
    Roberto Kockrow und Frank Holzbecher: Entwicklung einer Methodik zur Stressmessung in Kraftwerksleitwarten sowie Ableitung von grundlegenden Kriterien für Handlungsregularien und Qualifizierungskonzepte.

  • International Graduate School Cottbus Workshop der Fachklasse E "Modelle, Methoden und Werkzeuge zum Risikomanagement" am 10.10.2008, Audimax.
    Vivian Schwedt: Risikomanagement durch Kompetenzentwicklung.

  • Mentoring für Frauen Abschlussveranstaltung des 4. Mentoring-Durchganges und zum Bergfest der Cottbuser Tandems des 5. Durchganges am 26.09.2008, Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus.
    Annette Hoppe: Führen mit eigenem Konzept.

  • VGB Powertech e.V.: Konferenz Elektrotechnik, Leittechnik, Informationsverarbeitung im Kraftwert (KELI) Hamburg 6.-8.05.2008.
    "Stressoren an modernen Arbeitsplätzen - Untersuchungen zu "Technikstress" in Kraftwerken."

  • 54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer. München 09.-11.04.2008.
    Posterpräsentation: Analyse der Belastungssituation von Wartenmitarbeitern in Kraftwerksleitzentralen zur grundlegenden Gestaltung komplexer Arbeitsplätze.

  • EnInnov08 10. Symposium Energieinnovation. Energiewende. TU Graz/ Austria, 13.-15.02.2008.
    "Moderne Kraftwerksgestaltung - eine Arbeitsplatzanalyse von Kraftwerksleitzentralen als Grundlage für mehr Sicherheit und Arbeitszufriedenheit durch Vermeidung von Technikstress."

  • Kreative Köpfe am 19.10.2007 "Kreative Köpfe - Kluges Gehirn?", "Diagnose: Technikstress!"

  • Führungsimpulse für mehr Sicherheit und Gesundheit Fachtagung der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft und des Lehrgebietes Arbeitswissenschaft/ Arbeitspsychologie am 24.10.2006, Panta Rhei.
    Annette Hoppe: Führungsimpulse zu besserem Selbstmanagement.
    Sven Binkowski: Führungsimpulse zu besserem Zeitmanagement.

  • Brennpunkt Mittelstand Podiumsdiskussion des Unternehmerverbandes Brandenburg e.V. und des Bundeswirtschaftsministeriums am 23.03.2006.

  • Unterhaltsame Psychologie begleitet am Piano Unternehmertreff des Unternehmerverbandes Brandenburg e.V. am 20.09.2005, Wasserturm Cottbus.

  • Warum gutes Personal so wichtig ist und wo es das gibt? Unternehmertreff des Unternehmerverbandes Brandenburg e.V. am 19.04.2005, Markgrafenmühle Cottbus.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo