Filmklassiker - Polnischer Film

Der Band wurde vom Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) sowie von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ) gefördert.

Herausgeber:

Christian Kampkötter (Slawist)
Peter Klimczak (Medienwissenschaftler)
Christer Petersen (Literatur-, Film- und Medienwissenschaftler)

Beiträge:

Lars Jockheck
Die letzte Etappe (Ostatni etap, R: Wanda Jakubowska, 1948)

Max Ruppert
Der Kanal (Kanał, R: Andrzej Wajda, 1957)

Irina Gradinari
Eroica – Polen 1944 (Eroica, R: Andrzej Munk, 1957)

Lars Jockheck
Der achte Wochentag (Ósmy dzień tygodnia, R: Aleksander Ford, 1958)

Joanna Barck
Asche und Diamant (Popiόł i diament, R: Andrzej Wajda, 1958)

Dirk Uffelmann
Die Kreuzritter (Krzyżacy, R: Aleksander Ford, 1960)

Agata Joanna Lagiewka
Das schielende Glück (Zezowate szczęście, R: Andrzej Munk, 1960)

Anke Steinborn
Das Messer im Wasser (Nόż w wodzie, R: Roman Polański, 1962)

Michał Mrugalski

Die Handschrift von Saragossa (Rękopis znaleziony w Saragossie, R: Wojciech Jerzy Has, 1964)

Christian Kampkötter
Pharao (Faraon, R: Jerzy Kawalerowicz, 1966)

Barbara Wurm
Der Ausflug (Rejs, R: Marek Piwowski, 1970)

Gernot Howanitz
Ein Drittel der Nacht (Trzecia część nocy, R: Andrzej Żuławski, 1971)

Mirosław Przylipiak
Durch und durch (Na wylot, R: Grzegorz Królikiewicz, 1973)

Johanna Schüller
Das gelobte Land (Ziemia obiecana, R: Andrzej Wajda, 1974)

Konstantin Kaminskij
Tarnfarben (Barwy ochronne, R: Krzysztof Zanussi, 1977)

Heinrich Kirschbaum
Der Mann aus Marmor (Człowiek z marmuru, R: Andrzej Wajda, 1977)

Marie Krämer
Fieber (Gorączka, R: Agnieszka Holland, 1980)

Daniel Lalić
Bärchen (Miś, R: Stanisław Bareja, 1981)

Katja Freise
Der Zufall möglicherweise (Przypadek, R: Krzysztof Kieślowski, 1981)

Matthias Schwartz
Sexmission (Seksmisja, R: Juliusz Machulski, 1983)

Matthias Schwartz
O-Bi, O-Ba – Das Ende der Zivilisation (O-Bi, O-Ba. Koniec cywilizacji, R: Piotr Szulkin, 1985)

Christer Petersen
Ein kurzer Film über das Töten (Krótki film o zabijaniu, R: Krzysztof Kieślowski, 1987)

Martin Gloger
Hunde (Psy, R: Władysław Pasikowski, 1992)

Kris Van Heuckelom
Drei Farben: Weiß (Trzy kolory. Biały, R: Krzysztof Kieślowski, 1993)

Paula Wojcik
Die Schuld (Dług, R: Krzysztof Krauze, 1999)

Izabela Kalinowska-Blackwood
Der Tag eines Spinners (Dzień świra, R: Marek Koterski, 2002)

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo