Semesterübersicht

Kolloquium Medienwissenschaftliches Forschungs- und Doktorandenkolloquium (110304)

Termine

  • Mi 09:00 - 17:00, Einzel , am 08.06.2022 , LG 3A / 353
  • Fr 13:45 - 17:00, A  Woche , 22.04.2022 bis 15.07.2022 , ZHG / Seminarraum 1, ZHG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (3. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (3. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Das Kolloquium richtet sich an die Doktorand_innen, Master- und Bachelorkandidat_innen. Es dient der Evaluation von medienwissenschaftlichen Abschlussarbeiten in der Phase ihrer Entstehung und Ausarbeitung.

Teilnahme nur nach persönlicher Anmeldung beim Seminarleiter Prof. Dr. Christer Petersen: petersen@b-tu.de.

Lehrpersonen

  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen
  • PD Dr. phil. Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak

SWS

4.0

Module

  • Studienprojekt (12192)
  • Research Colloquium (12244)
  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)
  • Kommunikation (13467)
110304 in HIS

Seminar Medienanalyse (110306)

Termin

Mo 10:30 - 13:00, A/B  Woche , 11.04.2022 bis 18.07.2022 , ZHG / Audimax 1, ZHG

Studiengänge

  • fachübergreifend (1. - 10. Semester) / Modul 11905
  • Kultur und Technik Bachelor (2. Semester) / Prüfungsordnung 2017 / Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrinhalt

Seminar und Übungen werden die Bereiche Ästhetik, Semantik und Narratologie von audiovisuellen Kommunikaten behandeln. Themen werden sein: Kinematografische Darstellungsmittel, Montage, Merkmalssemantik, Ereigniskonzepte. Diese Inhalte werden an ausgewählten Filmklassikern sowie an anderen audiovisuellen Formaten (Webvideos, Werbung etc.) erarbeitet.
 
Neben dem Seminar ist die gleichnamige Übung zu besuchen. Melden Sie sich bitte bis zum 10.04.2022 in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über Moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Des Weiteren muss sich jede Teilnehmer*in separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden.

Literatur

Alle Lehrmaterialen werden über Moodle zugänglich gemacht.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrpersonen

  • Samuel Breidenbach
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen
  • PD Dr. phil. Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak

SWS

4.0

Modul

Medienanalyse (11905)

110306 in HIS

Übung Medienanalyse (110307)

Termin

Mo 13:45 - 15:15, A/B  Woche , 11.04.2022 bis 18.07.2022 , LG 3A, Raum 348

Studiengänge

  • fachübergreifend (1. - 10. Semester) / Modul 11905
  • Kultur und Technik Bachelor (2. Semester) / Prüfungsordnung 2017 / Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrinhalt

Seminar und Übungen werden die Bereiche Ästhetik, Semantik und Narratologie von audiovisuellen Kommunikaten behandeln. Themen werden sein: Kinematografische Darstellungsmittel, Montage, Merkmalssemantik, Ereigniskonzepte. Diese Inhalte werden an ausgewählten Filmklassikern sowie an anderen audiovisuellen Formaten (Webvideos, Werbung etc.) erarbeitet.
 
Neben der Übung ist das gleichnamige Seminar zu besuchen. Melden Sie sich bitte bis zum 10.04.2022 in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über Moodle Informationen und Aufgaben bereitstellen werden. Des Weiteren muss sich jede Teilnehmer*in separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden.

Literatur

Alle Lehrmaterialen werden über Moodle zugänglich gemacht.

Lehrpersonen

  • Samuel Breidenbach
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen
  • PD Dr. phil. Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak

SWS

2.0

Modul

Medienanalyse (11905)

110307 in HIS

Seminar Aus aktuellem Anlass: Krieg in den Medien (110308)

Termin

Mo 15:30 - 19:00, A/B  Woche , 11.04.2022 bis 18.07.2022 , LG 3A, Raum 348

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Stadt- u. Regionalplanung Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Aus aktuellem Anlass des Ukrainekonflikts wird im Rahmen des Seminars der Krieg in seiner Medialisierung unter verschieden thematischen Aspekten anhand verschiedener historischer Beispiele in den Blick genommen. Wie präsentieren sich Kriege und Kriegstreiber, Kriege und ihre Opfer in den Medien? Thematische Annäherungen bieten unter anderen Formen der Ästhetisierung des Krieges am Beispiel des Irakkriegs und des Ersten Weltkriegs, das Veteranenmotiv am Beispiel des Vietnamkriegs, das Thema Flucht aus dem Kriegsgebiet am Beispiel der sog. Flüchtlingskrise 2015 und der Vertriebenen im Zweiten Weltkrieg, Asymmetrische Kriege, Terrorismus seit 9/11 und der sog. War on Terror der USA und ihrer Verbündeten, die Argumentationsstrategien des gerechten Krieges seit der Antike sowie Kriegstechniken und Formen der digitalen und virtuellen Kriegsführung. Und nicht zuletzt wird auch das Thema Verschwörungsideologien (nun bezogen auf den Krieg) des ursprünglich vorgesehenen Seminars kritisch beleuchtet.


Dabei werden auf der Basis medienwissenschaftlicher Methoden die Merkmale und Strukturen der verschiedenen Formen der Medialisierung von Krieg, Terror und militärischer Gewalt in dokumentarischen und fiktionalen Medien (v.a. Feature Film) anhand verschiedener thematischer Zugänge analysiert. Daraufhin sollen die erarbeiteten Konzepte und Theorien in theoretischen (Essays/Hausarbeiten), bevorzugt aber in praktischen Arbeitsformen (Dokumentationen und AV-Formaten) erprobt werden. Explizit: Der Leistungsnachweis soll möglichst in Form eines Filmprojekts (in Gruppenarbeit) erbracht werden.


Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt. Als Kernzeit des Seminars und der dazugehörigen Übung ist Mo 15.30–18:30 Uhr vorgesehen, die Freitagstermine finden ergänzend (unregelmäßig) statt.


Anmeldung zum Seminar sowie alle Informationen zum Ablauf in der ersten Veranstaltung am 11.04.2022. Bitte unbedingt erscheinen!


Melden Sie sich zudem bitte unter Angabe Ihrer BTU-Email-Adresse, Matrikelnummer, Ihres Namens und Studiengangs bei Frau Vietz (Sekretariat) unter vietz@b-tu.de bis zum 06.04.2022 an. Parallel melden Sie sich bitte in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über Moodle Informationen und Aufgaben sowie die Seminartexte bereitstellen werden. Des Weiteren muss sich jede Teilnehmer*in separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Material zu Seminar und Übung wird auf Moodle zu Beginn der Veranstaltung bereitgestellt.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrpersonen

  • Samuel Breidenbach
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

4.0

Module

  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Kommunikation (13467)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)
110308 in HIS

Übung Aus aktuellem Anlass: Krieg in den Medien (110309)

Termine

  • Fr 11:30 - 13:00, A/B  Woche , 15.04.2022 bis 22.07.2022 , LG3A/348
  • Fr 13:45 - 15:15, Einzel , am 13.05.2022 , LG3A/348

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Stadt- u. Regionalplanung Master (1. - 4. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Aus aktuellem Anlass des Ukrainekonflikts wird im Rahmen des Seminars der Krieg in seiner Medialisierung unter verschieden thematischen Aspekten anhand verschiedener historischer Beispiele in den Blick genommen. Wie präsentieren sich Kriege und Kriegstreiber, Kriege und ihre Opfer in den Medien? Thematische Annäherungen bieten unter anderen Formen der Ästhetisierung des Krieges am Beispiel des Irakkriegs und des Ersten Weltkriegs, das Veteranenmotiv am Beispiel des Vietnamkriegs, das Thema Flucht aus dem Kriegsgebiet am Beispiel der sog. Flüchtlingskrise 2015 und der Vertriebenen im Zweiten Weltkrieg, Asymmetrische Kriege, Terrorismus seit 9/11 und der sog. War on Terror der USA und ihrer Verbündeten, die Argumentationsstrategien des gerechten Krieges seit der Antike sowie Kriegstechniken und Formen der digitalen und virtuellen Kriegsführung. Und nicht zuletzt wird auch das Thema Verschwörungsideologien (nun bezogen auf den Krieg) des ursprünglich vorgesehenen Seminars kritisch beleuchtet.

Dabei werden auf der Basis medienwissenschaftlicher Methoden die Merkmale und Strukturen der verschiedenen Formen der Medialisierung von Krieg, Terror und militärischer Gewalt in dokumentarischen und fiktionalen Medien (v.a. Feature Film) anhand verschiedener thematischer Zugänge analysiert. Daraufhin sollen die erarbeiteten Konzepte und Theorien in theoretischen (Essays/Hausarbeiten), bevorzugt aber in praktischen Arbeitsformen (Dokumentationen und AV-Formaten) erprobt werden. Explizit: Der Leistungsnachweis soll möglichst in Form eines Filmprojekts (in Gruppenarbeit) erbracht werden.

Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt. Als Kernzeit des Seminars und der dazugehörigen Übung ist Mo 15.30–18:30 Uhr vorgesehen, die Freitagstermine finden ergänzend (unregelmäßig) statt.

Anmeldung zum Seminar sowie alle Informationen zum Ablauf in der ersten Veranstaltung am 11.04.2022. Bitte unbedingt erscheinen!

Melden Sie sich zudem bitte unter Angabe Ihrer BTU-Email-Adresse, Matrikelnummer, Ihres Namens und Studiengangs bei Frau Vietz unter vietz@b-tu.de bis zum 06.04.2022 an. Parallel melden Sie sich bitte in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über Moodle Informationen und Aufgaben sowie die Seminartexte bereitstellen werden. Des Weiteren muss sich jede Teilnehmer*in separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Material zu Seminar und Übung wird auf Moodle zu Beginn der Veranstaltung bereitgestellt.

Weiterführende Informationen

Fachgebiet Angewandte Medienwissenschaften

Lehrpersonen

  • Samuel Breidenbach
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen

SWS

2.0

Module

  • Medien in Theorie und Praxis (12195)
  • Kommunikation (13467)
  • Angewandte Medienwissenschaften (33432)
110309 in HIS

Seminar/Übung Aus aktuellem Anlass: Medien und Krieg (110310)

Termine

  • Mo 15:30 - 17:00, A/B  Woche , 11.04.2022 bis 18.07.2022 , HG / Raum HG 2.44, HG
  • Mo 17:30 - 19:00, A/B  Woche , 11.04.2022 bis 18.07.2022 , HG / Raum HG 2.44, HG
  • Fr 11:30 - 13:00, A/B  Woche , 15.04.2022 bis 22.07.2022 , HG / Raum HG 2.44, HG

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (3. - 6. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (3. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017

Lehrinhalt

us aktuellem Anlass des Ukrainekonflikts wird im Rahmen des Seminars der Krieg in seiner Medialisierung unter verschieden thematischen Aspekten anhand verschiedener historischer Beispiele in den Blick genommen. Wie präsentieren sich Kriege und Kriegstreiber, Kriege und ihre Opfer in den Medien? Thematische Annäherungen bieten unter anderen Formen der Ästhetisierung des Krieges am Beispiel des Irakkriegs und des Ersten Weltkriegs, das Veteranenmotiv am Beispiel des Vietnamkriegs, das Thema Flucht aus dem Kriegsgebiet am Beispiel der sog. Flüchtlingskrise 2015 und der Vertriebenen im Zweiten Weltkrieg, Asymmetrische Kriege, Terrorismus seit 9/11 und der sog. War on Terror der USA und ihrer Verbündeten, die Argumentationsstrategien des gerechten Krieges seit der Antike sowie Kriegstechniken und Formen der digitalen und virtuellen Kriegsführung. Und nicht zuletzt wird auch das Thema Verschwörungsideologien (nun bezogen auf den Krieg) des ursprünglich vorgesehenen Seminars kritisch beleuchtet.

Dabei werden auf der Basis medienwissenschaftlicher Methoden die Merkmale und Strukturen der verschiedenen Formen der Medialisierung von Krieg, Terror und militärischer Gewalt in dokumentarischen und fiktionalen Medien (v.a. Feature Film) anhand verschiedener thematischer Zugänge analysiert. Daraufhin sollen die erarbeiteten Konzepte und Theorien in theoretischen (Essays/Hausarbeiten), bevorzugt aber in praktischen Arbeitsformen (Dokumentationen und AV-Formaten) erprobt werden. Explizit: Der Leistungsnachweis soll möglichst in Form eines Filmprojekts (in Gruppenarbeit) erbracht werden.

Es wird die Bereitschaft zu einer flexiblen Termingestaltung vorausgesetzt. Als Kernzeit des Seminars und der dazugehörigen Übung ist Mo 15.30–18:30 Uhr vorgesehen, die Freitagstermine finden ergänzend (unregelmäßig) statt.

Anmeldung zum Seminar sowie alle Informationen zum Ablauf in der ersten Veranstaltung am 11.04.2022. Bitte unbedingt erscheinen!

Melden Sie sich zudem bitte unter Angabe Ihrer BTU-Email-Adresse, Matrikelnummer, Ihres Namens und Studiengangs bei Frau Vietz unter vietz@b-tu.de bis zum 06.04.2022 an. Parallel melden Sie sich bitte in Moodle für das Seminar an, da wir Ihnen über Moodle Informationen und Aufgaben sowie die Seminartexte bereitstellen werden. Des Weiteren muss sich jede Teilnehmer*in separat und eigenständig beim Prüfungsamt für das zugehörige Modul anmelden (Teilnahmevoraussetzung).

Literatur

Material zu Seminar und Übung wird auf Moodle zu Beginn der Veranstaltung bereitgestellt.

Lehrpersonen

  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen
  • Samuel Breidenbach

SWS

6.0

Modul

Medientheorie und -praxis (11906)

110310 in HIS

Prüfung Medienanalyse (110381)

Termin

Mo 08:00 - 10:00, Einzel , am 01.08.2022 , ZHG / Seminarraum 1, ZHG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor (2. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2017 / Modul 11905
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. Semester) / Modul 11905

Lehrinhalt

Die Lehrinhalte entnehmen Sie bitte der Modulbeschreibung.

Lehrpersonen

  • Samuel Breidenbach
  • Prof. Dr. phil. Christer Petersen
  • PD Dr. phil. Dr. rer. nat. habil. Peter Klimczak

Modul

Medienanalyse (11905)

110381 in HIS