Light Structures of Gondwana

Jährlich im Juli findet in Grünefeld bei Berlin das Festival "Nation of Gondwana" statt. Für die freien Bereiche neben den Tanzflächen sollen mehrere skulpturale Strukturen mit 5,00 m Höhe errichtet werden, die vom Veranstalter ausgeleuchtet werden und während des Festival-Wochenendes wichtige Orientierungspunkte auf dem Gelände bilden.

Die Studierenden des 2. Fachsemesters Architektur sind im Rahmen des Moduls BTP1 "Struktur und Material des Bauens" (bis 2014: BTB1 im 3. Fachsemester) dazu aufgerufen, diese Strukturen zu entwerfen und die in einem zwischengeschalteten Wettbewerbsverfahren ausgewählten Projekte anschließend selbst zu realisieren.

Anhand von belastbaren Arbeitsmodellen wurden die Entwürfe der Studierenden im Hörsaal auf Tragfähigkeit untersucht. Bei der Laststeigerung bis zum Bruch stellen sich ganz unterschiedliche Versagensmechanismen heraus.

Für den Bau der Strukturen stehen ca. 1000 m Dachlatten (38 mm x 58 mm x 3000 mm) sowie Schrauben und Kabelbinder und Seile zur Herstellung von Abspannungen zur Verfügung.

Die Skulpturen sind für das Festival-Publikum nicht begehbar. Windlasten sowie Lasten, die durch Personen während des Auf- und Abbaus entstanden, werden jedoch berücksichtigt.