Deutscher Architekturpreis 2007

Der Deutsche Architekturpreis wird seit 1971 alle zwei Jahre von der E.ON Ruhrgas AG unter der Schirmherrschaft der Bundesarchitektenkammer ausgelobt. Neben dem Hauptpreis wurden fünf weitere mit jeweils 5.000 Euro dotierte Auszeichnungen und weitere fünf mit jeweils 1.000 Euro dotierte Anerkennungen für herausragende Arbeiten verliehen.

Eine Auszeichnung zum Deutschen Architekturpreis 2007 erhielt u.a. das Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus, Architektenbüro Herzog & de Meuron, Basel.