IKMZ-Neubau Baugeschichte

"Wenn das Haus gebaut ist, sind die Mühen vergessen."

In 3 Jahren wurde das Fundament gegossen, die beiden Kerne errichtet, die einzelnen Etagen fertiggestellt und auch die markante Glasfassde angebracht. Um diese Arbeit nicht zu vergessen, zeigt die Baugeschichte die Entstehung des IKMZ-Gebäudes.

2001 - 2002
DezemberAm 17. Dezember erfolgte der 1. Spatenstich für den Bau des IKMZ.
JanuarDie Baugrube wurde fertiggestellt.
FebruarDer Bau der Wasserhaltung wurde abgeschlossen.
MärzFertigstellung der Erdarbeiten und des Bodenaustausches.
MaiSüdlich der Baugrube wurde ein zweiter Kran aufgebaut und die Betonierung der Bodenplatte wurde beendet.
JuniDer Kern (Ost) wurde fertig betoniert und im Anschluss begann der Aufbau der Gleitschalung des Kernes.
JuliNachdem der Kern (West) betoniert wurde, begonnen auch dort die Umbauten für die Gleitschalung.
AugustDie Außenwände im 2. UG wurden abgedichtet sowie die Schalung und Betonierarbeiten der Wände und Decken im 1. UG und EG wurden begonnen.
Im Kern (Ost) wurden die Treppenläufe montiert.
Die Baugrube wurde bis zur Oberkanten des Geländes aufgefüllt und geschlossen.
SeptemberDie Wände und Decken des 1. OG erhielten ihre Schalung und man begann mit den Betonierarbeiten.
Die Arbeiten an der Wasserhaltung wurden beendet.
OktoberEs begonnen die Schalungs- und Betonierarbeiten im 2. OG.
NovemberDie Untergeschosse wurden abgedichtet und erhielten ihre Außendämmung. Die einzelnen Betonteile für die Spindeltreppe wurden vorgefertigt und montiert.  
DezemberDer Rohbau des IKMZ war bis zum 4. OG abgeschlossen.
2003
JanuarFrostige Temperaturen von bis zu -15°C ließen den Rohbau still stehen.
FebruarNoch immer behindert der Frost den Baufortschritt, dennoch wächst das Gebäude.
Die Decke über dem 5. OG wird fertiggestellt und die Wandschalung für das 6. OG vorbereitet.
MärzFertigstellung der Rohbauarbeiten im 6. OG und Beginn der Schalarbeiten im siebten und letzten Geschoss. Parallel zum Rohbau erfolgen die Blitzschutzarbeiten.
AprilMit der Rohbaufertigstellung konnte das Aufmaß des Fassadenbauers als Fertigungsgrundlage erfolgen. Des Weiteren wurden Estricharbeiten in der Technikzentrale ausgeführt.
MaiIn den Kernen wird mit den ersten Installationsarbeiten (Lüftung) begonnen.
Das Richtfest fand am 15. Mai statt.
Das Aufmaß am Rohbau wurde durch den Fassadenbauer durchgeführt.
JuniZum Anfang des Monats wurde die Montage der Aufzüge durchgeführt. Ab Mitte des Monats war der Beginn der Fassadenarbeiten geplant.
Der Frischluftkanal im Untergeschoss wurde verlegt und die Fassadenkonstruktion wurde nach abschließender Bemusterung genehmigt.
JuliMan begann im 7. OG mit der Montage der Fassadenelemente sowie bis zum 3. OG mit der Fassadenvormontage.
Es wurden Raumgerüste in den mehrgeschossigen Bereichen aufgestellt.
In beiden Kernen wurden Lüftungen und Steigleitungen (WC) installiert.
AugustEs erfolgte die Montage der inneren Fassade sowie Installationen in den Untergeschossen.
Die Montage der Heiz- und Kühlelemente begann.
SeptemberDas Fassadengerüst und die Erdsonden wurde montiert.
Oktober - DezemberDie Bauheizung für das Gebäudes war ab 07. November einsatzfähig.
Es wurde zudem auch alle Installation in den Deckenbereich durchgeführt.
2004 - 2005
JanuarEs begonnen die Installationen im Fußbodenbereich sowie die Trockenbauarbeiten.
Im 6. OG wurde die Nebellöschanlage und der Hohlraumboden montiert. 
MärzAb der Mitte des Monats wurden im südlichen Bereich mit den Geländemodelierungen begonnen. Des Weiteren wurde auch mit der Verlegung der tiefbaulichen Medien angefangen. 
AprilEs erfolgte der Gasanschluss durch die Stadtwerke.
MaiDie Erdarbeiten im südlichen Bereich wurden fertiggestellt und es wurde danach mit der Nordseite begonnen.
JuliDie Erdarbeiten wurden beendet und daraufhin wurde die Begrünung ab Ende des Monats angeknüft.
AugustAm 30. August wurde die Möblierung, zuerst der Regalaufbau, in der UB in Angriff genommen.  
SeptemberDie Fassade wurde fertiggestellt sowie wurden die Fassadenschalen mit künstlerisch bearbeiteten Buchstaben (Siebdruckverfahren) bedruckt. Die Arbeiten an den Wand- und Bodenflächen in den Etagen -1 bis 7 wurden beendet. Die Möblierung wurde weiter fortgesetzt.
OktoberDie Übergabe des Neubaues erfolgte am 29.10.2004 vom Liegenschafts- und Bauamt (LgBA) an die BTU Cottbus.
Das Magazingeschoss im 2. UG wurde fertiggestellt. 
NovemberDer Umzug der UB in das IKMZ begann am 1. November 2004 
DezemberDie Inbetriebnahme und Nutzung war ab dem 06. Dezember 2004 geplant. Am 03. Dezember 2004 wurde der Umzug vollständig beendet. Daraufhin wurde die Bibliothek vom 03. Dezember 2004 bis zum 13. Dezember 2004 geschlossen. Im Anschluss konnte der Probebetrieb vom 14. Dezember 2004 bis zum 04. Februar 2005 erfolgen.
FebruarAm 04. Februar 2005 fand die Feierliche Eröffnung des IKMZ statt sowie einen Tag später der 1. Tag der offenen Tür.
Der Normalbetrieb der Bibliothek erfolgte ab dem 07. Februar 2005.
AprilAm 30. April fand der 2. Tag der offenen Tür statt.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo