Prof. Dr. rer. nat. habil. Brigitte Nixdorf

Lehrstuhlleiterin, Limnologin

nixdorf(at)b-tu.de

Arbeitsschwerpunkte
  • Trophieentwicklung von Standgewässern, insbesondere Produktivität und Sukzession des Bakterio- und Phytoplanktons (Nixdorf et al. 2003b, Nixdorf et al. 2003c, Nixdorf & Jander 2003, Rücker et al. 2003)

  • Freilandaspekte der Cyanobakterienentwicklung und Toxinproduktion (Nixdorf et al. 2003c, Mischke & Nixdorf 2003, Wiedner et al. 2002)

  • Klassifizierung und Bewertung von Stand- und Fließgewässern, Leitbilder (Nixdorf et al. 2004)

  • Limnologie extrem saurer Tagebauseen und ihres ökologischen Entwicklungspotentials

  • Sanierung und Restaurierung von Seen innerhalb eines integrierten Flussgebietsmanagements (Abstract 12, 13, 14 Rücker et al. 2003, Hämmerling, 2005, Zusammenfassung Seen Deutschlands 2003)

Wissenschaftlicher Werdegang
  • 1973 - 1975: Studium der Biologie an der HU Berlin

  • 1975 - 1977: Fachstudium Hydrobiologie an der TU Dresden (Abschluss: Diplom-Biologin)

  • 1977 - 1991: wissenschaftliche Mitarbeiterin und Arbeitsgruppenleiterin an der Akademie der Wissenschaften (ADW) der DDR

  • 1983: Promotion an der ADW der DDR

  • 1991 - 1993: Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin

  • 1994: Habilitation an der TU Dresden

  • seit 1993: Universitätsprofessorin an der BTU Cottbus

Funktionen / Mitgliedschaften
  • seit 2002: Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher "Leopoldina"
  • von 2002 bis 01/2007: Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (DGL), danach im Erweiterten Präsidium der DGL
  • Mitglied des Senatsausschusses Evaluierung (SAE) der Leibniz Gemeinschaft
  • von 2000 bis 2011 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Obersten Naturschutzbehörde in Brandenburg
  • von 2007 bis 2015: Mitglied im Beirat für Nachhaltige Entwicklung und Ressourcenschutz des Landes Brandenburg
  • Mitglied im Advisory Board "Internat. Review of Hydrobiology
  • Mitglied im Auswahlgremium des Promotionsprogrammes der DBU
  • Vertrauensdozentin der Studienstiftung des Deutschen Volkes an der BTU Cottbus
  • seit 2016 Fachgutachterin der DFG (Fachkollegium 318 Wasserforschung)