Die Siedlungen der Tempelgesellschaft in Palästina/Israel. Baugeschichte und kulturhistorische Bedeutung

Aus religiöser Motivation kamen die Mitglieder der pietistisch geprägten württembergischen Tempelgesellschaft 1868 nach Palästina. Die sogenannten Templer erbauten dort mehrere Siedlungen, die bis heute größtenteils erhalten geblieben und als „Deutsche Kolonien“ bekannt sind. Die Architektur der Templerdörfer aus der ersten Ansiedlungsphase war eine bis dahin in der Region unbekannte Mischung traditioneller deutscher und lokaler Formen und Bauweisen. Die Entwicklung und Wandlung dieses Baustils spiegelte die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Änderungen innerhalb der Tempelgesellschaft wider. Zudem gingen aus den „Deutschen Kolonien“ in Form von technologischen Neuerungen Impulse für die „Modernisierung“ Palästinas heraus.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden fast alle in Palästina lebenden Deutschen ausgewiesen. Die Immobilien der Templer wurden enteignet. Die Siedlungen erfuhren somit einen Nutzerwechsel und unterlagen seitdem verschiedenen baulichen Veränderungen.

Ziel dieses Vorhabens ist es, die Bau- und Nutzungsgeschichte der „Deutschen Kolonien“ bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs erstmalig in der Forschung systematisch und im Kontext ihrer Zeit darzulegen und anhand von historischen Fotos und Gebäudeplänen zu dokumentieren. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt dabei zum einen auf den Bedingungen der Siedlungsgründungen und zum anderen auf den Wohn- und Gemeindebauten. Ausgehend von der Bestandsdokumentation soll die Arbeit einen Beitrag zur Erfassung der kulturhistorischen Bedeutung der Templersiedlungen leisten.

Bearbeiterin: Zofia Durda

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo