Reisekostenzuschüsse

BTU-Nachwuchswissenschaftlerinnen ab der Promotionsphase können auch in 2022 mit einem Reisekostenzuschuss für die aktive Teilnahme an internationalen Konferenzen unterstützt werden. Diese Teilnahme sollte mit einem eigenen Konferenz-Beitrag der Nachwuchswissenschaftlerin (z. B. mit einem eigenen Vortrag oder einer Poster-Präsentation) gekoppelt sein. Gefördert wird auch die Teilnahme an Online-Konferenzen! Damit geben wir jungen Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, die BTU und ihre eigenen Forschungsergebnisse öffentlich zu präsentieren und in einen fachlichen Austausch mit der internationalen Wissenschafts-Community zu gehen. Bewerbungen sind ab sofort möglich – die Bewerbungsfrist endet am 22. August 2022.

Wer wird gefördert?
BTU-Nachwuchswissenschaftlerinnen ab der Promotionsphase, die BTU-Angehörige sind (immatrikuliert oder/und beschäftigt in einem Vertragsverhältnis). Frauen mit Familienaufgaben werden bevorzugt gefördert (Kinder, pflegebedürftige Angehörige).

Beantragung
Pro BTU-Nachwuchswissenschaftlerin können maximal 1.000 Euro jährlich bewilligt werden. Es handelt sich um einen einmaligen Zuschuss, d. h. jede Nachwuchswissenschaftlerin bekommt pro Förderjahr einen Zuschuss bewilligt. Die Anträge (auf Deutsch oder Englisch) können rückwirkend bis zum 1. Januar 2022 bewilligt werden. Die Bewilligung erfolgt nach zeitlichem Eingang (Windhund-Prinzip) und unter Vorbehalt der Verfügbarkeit der Mittel.
Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht nicht. Bewerbungen werden nur vollständig angenommen.

Bewerbungen um einen Reisekostenzuschuss bitte per E-Mail an gleichstellung(at)b-tu.de.

Erstattet werden:

  • Übernachtungskosten (z. B. Hotel),
  • Transportkosten (z. B. Flug, Bahn, Nahverkehr),
  • Teilnahmegebühren (z. B. Konferenzgebühr (auch von Online-Konferenzen)).

Nicht erstattet werden:

  • Verpflegung (Bitte achten Sie darauf, dass Verpflegung auf Rechnungen extra ausgewiesen wird (z. B. Frühstück in Hotels oder Mahlzeiten während des Fluges)),
  • Repräsentationsaufwendungen (z. B. Mitgliedsbeiträge für persönliche Mitgliedschaften in Organisationen und Gesellschaften),
  • Tagegelder.

Was wird benötigt?

Vor der Reise/ mit Stellen des Antrags:

  • Antragsformular (digital ausgefüllt!),
  • Motivationsschreiben zur Wertigkeit der Konferenzteilnahme (max. 1 Seite),
  • Nachweis über Annahme des Papers oder Posters bei der Konferenz,
  • Vorab-Kalkulation der beantragten Kosten,
  • Immatrikulationsbescheinigung (wenn zutreffend),
  • Kopie des Dienstreise-Antrags (wenn Beschäftigungsverhältnis vorliegt),
  • Nachweise für Angaben im Antragsformular (z. B. Kinder/ pflegebedürftige Angehörige).

Nach der Reise:

  • Rechnung zu den Übernachtungskosten (z. B. Hotel-Rechnung),
  • Zahlungsbestätigung/en der Transportkosten (z. B. Kreditkartenbeleg, Kontoauszug) sowie die dazugehörigen Tickets (Flug-, Bahn-, Nahverkehr-Tickets),
  • Rechnung über Teilnahmegebühr (z. B. Konferenzgebühr).

Beantragung von Dienstreisen und Abrechnung der Reisekosten
Bitte beachten Sie, dass die Beantragung einer Dienstreise sowie deren Abrechnung über Ihr/e Fakultät, Institut oder Fachgebiet erfolgt. Alle erforderlichen Unterlagen wie Dienstreiseantrag, Reisekostenabrechnung und Belege müssen Sie zunächst dort innerhalb von sechs Monaten einreichen (und nicht beim Gleichstellungsbüro). Erst nach der Abrechnung durch die Reisekostenstelle erfolgt durch das Gleichstellungsbüro eine Umbuchung des Reisekostenzuschusses an Ihr/e Fakultät, Institut oder Fachgebiet.

Kompatibilität
Beachten Sie bitte, dass der Reisekostenzuschuss der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten grundsätzlich nicht kompatibel ist mit dem Mobilitätszuschuss der Graduate Research School (GRS), d. h. Sie bekommen lediglich eine Förderung bewilligt.

Berichtspflicht
Nach Beendigung der geförderten Reise/Teilnahme ist der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten über den Stipendienerhalt und dessen Wirkungen zu berichten. Dieses Testimonial dient uns zur Dokumentation, Evaluation und zur Anpassung bzw. Verbesserung der gleichstellungsfördernden Maßnahme an die Bedarfe unserer Nachwuchswissenschaftlerinnen.
Der kurze und formlose Bericht (max. 1 Seite) ist via E-Mail einzureichen und soll folgende Inhalte enthalten:

  • kurze Zusammenfassung zum Studium/ Forschungsvorhaben,
  • Um was für eine Konferenz etc. hat es sich gehandelt?
  • Mit welchen Zielen haben Sie daran teilgenommen und welche Ziele haben Sie erreicht?
  • Welchen Mehrwert erzielte Ihre Teilnahme für Ihr Studium/ Forschungsvorhaben?

Kontakt für Fragen und Feedbacks zur Förderung:
Birgit Hendrischke
gleichstellung(at)b-tu.de.

Bewerbungen  bitte per E-Mail (und nur digital) 


Nachfolgend die Ausschreibung in Englisch - Below is the announcement in English


Travel grants

In 2022, female junior researchers from the doctoral phase onwards can be supported with a travel allowance for active participation in international conferences. This participation should be coupled with the junior scientist's own conference contribution (e.g., with her own lecture or poster presentation). Participation in online conferences is also supported! In this way, we give young female scientists the opportunity to present the BTU and their own research results to the public and to engage in a professional exchange with the international scientific community. Applications are open now - the application deadline is August 22, 2022.

Who will receive funding?
BTU junior female scientists from the doctoral phase onwards who are BTU members (enrolled or/and employed in a contractual relationship). Preference is given to women with family responsibilities (children, dependents in need of care).

Application
A maximum of 1,000 euros per year can be granted per female BTU junior scientist. This is a one-time grant, i.e. each junior researcher is awarded one grant per funding year. Applications (in German or English) can be approved retroactively until January 1, 2022. Grants are awarded on a first-come, first-served basis and subject to the availability of funds.
There is no legal entitlement to the funding. Applications will only be accepted if all required documents are submitted.
Please email applications for a travel grant to gleichstellung(at)b-tu.de.

Reimbursed are:

  • Accommodation costs (e.g. hotel),
  • Transportation costs (e.g. flight, train, local transport),
  • Participation fees (e.g. conference fee (also of online conferences)).

Not reimbursed:

  • Meals (please ensure that meals are shown separately on invoices (e.g. breakfast in hotels or in-flight meals)),
  • Representation expenses (e.g., membership dues for personal memberships in organizations and societies),
  • Daily allowance.

What is required?

Before the trip/ documents to submit:

  • Application form (filled out digitally!),
  • Letter of motivation on the value of conference participation (max. 1 page),
  • Proof of acceptance of the paper or poster at the conference,
  • Preliminary calculation of the requested costs,
  • Certificate of enrolment (if applicable),
  • Copy of business trip application (if employment relationship exists),
  • Proof of declared information on the application form (e.g., children/dependent relatives).

After the trip:

  • Invoice for accommodation costs (e.g. hotel invoice),
  • Confirmation(s) of payment for transportation costs (e.g. credit card receipt, bank statement) as - well as the corresponding tickets (air, rail, local transport tickets),
  • Invoice for participation fee (e.g. conference fee).

Request for business trips and settlement of travel expenses

Please note that your faculty, institute or department does the application for a business trip as well as its settlement. All required documents such as business trip application, travel expense statement and receipts must first be submitted there within six months (and not to the Equal Opportunity Office). The Equal Opportunity Office will only rebook the travel allowance to your faculty, institute, or department after the travel cost center has settled the account.

Compatibility

Please note that the travel grant from the Central Equal Opportunity Office is generally not compatible with the Graduate Research School (GRS) mobility grant, i.e. you will only be approved for one grant.

Reporting obligation

After completion of the funded travel/participation, the Central Equal Opportunity Officer must be informed about the grant receipt and its effects. This testimonial serves us for documentation, evaluation and for adapting or improving the equality-promoting measure to the needs of our young female scientists.

The short and informal report (max. 1 page) is to be submitted via e-mail and should include the following contents:

  • Short summary about the study/research project,
  • What kind of conference etc. did you attend?
  • With what goals did you participate and what goals did you achieve?
  • What benefit did your participation achieve for your study/research project?

Contact for questions and feedback on funding:
Birgit Hendrischke
gleichstellung(at)b-tu.de.

Applications please by e-mail (and only digitally)