Ziele und Gegenstand unserer Arbeit sind

  • die Erhöhung des Anteils von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind,
  • die Sensibilisierung für geschlechtsspezifische Benachteiligung,
  • die Schaffung bzw. Bewahrung einer gleichstellungsorientierten Kultur an der Universität,
  • die Beratung in Angelegenheiten, die die Gleichstellung der Geschlechter betreffen,
  • die Motivation von Frauen zur aktiven Mitarbeit in Gremien und anderen entscheidungsbestimmenden Ausschüssen.

Veranstaltungen im Bereich Gleichstellung

30. Oktober 2019 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr - women world wide - BTU-Nachwuchswissenschaftlerinnen berichten über ihre Forschungsreisen

BTU-Nachwuchswissenschaftlerinnen kommen zu Wort und berichten, mit welchen Forschungsthemen sie als weiblicher wissenschaftlicher Nachwuchs der BTU in der Welt unterwegs sind. Eine Vortragsreihe veranstaltet von der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der BTU.

Die Vortragsreihe „women world wide“ gibt Nachwuchswissenschaftlerinnen der BTU eine Plattform, über ihre vom Bereich der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten geförderten Forschungsreisen zu berichten. Gleichzeitig dienen die Vorträge dem Empowerment der geförderten Nachwuchswissenschaftlerinnen und der öffentlichen Präsentation ihrer Forschungsarbeiten sowie der Vernetzung von BTU-Nachwuchswissenschaftlerinnen untereinander.

Luisa Näke ist Bachelor-Studentin am Lehrstuhl Baumechanik. Ihr Forschungsthema ist „Klimaforschung - Veränderungen des Höhenprofils der Eiskappen in Grönland“. Sie berichtet von ihrer Expedition nach Grönland, ihre Erlebnisse dort und wie es nun für sie weitergeht.
Layla Zibar ist Doktorandin am Lehrstuhl Städtebau und Entwerfen. Sie forscht zu „Refugee Camps in Kurdistan Region of Iraq (KRI)“ und erzählt von ihren Reisen nach Belgien und den Libanon, was sie antreibt und was sie mit ihren Aufenthalten erreichen konnte.
Alexandra Lotz ist  Doktorandin am Lehrstuhl Denkmalpflege. Ihr Forschungsgebiet umfasst die Europäische Gestütskultur. Als letzte Referentin berichtet sie von ihrer Promotion, den großen und kleinen Herausforderungen und welchen Beitrag ihre Reise in die USA Ende 2018 geleistet hat.

Moderatorin
Birgit Hendrischke, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der BTU

Bemerkung zum Termin:
Der Besuch der Vortragsreihe „women world wide“ ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Nach den Vorträgen haben Sie die Gelegenheit mit den Referierenden in den Austausch zu gehen. Wir laden Sie herzlich ein, an diesen vielfältigen und spannenden
 

Ort:
Foyer im 7. Obergeschoss
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ)
Zentralcampus
Platz der Deutschen Einheit 2
03044 Cottbus
Kontakt:
Birgit Hendrischke
Gleichstellungsbeauftragte/r
T +49 (0) 355 69-2324
gleichstellung(at)b-tu.de