Gäste aus Politik und Wirtschaft

2007 fand mit dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Cottbus ein Neujahrsempfang im IKMZ-Gebäude statt.

Oberbürgermeister Frank Szymanski beim Neujahrsempfang der Stadt Cottbus im IKMZ am 17.01.07

Frank Szymansky, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus von 2006 bis 2014

Bereits im Herbst 2014 waren zwei Politiker zu Gast bei der Senioren-Universität im IKMZ. In der Veranstaltungsreihe Politik(er) zum Anfassen stellte sich der Oberbürgermeister von Cottbus, Holger Kelch den Fragen der Interessierten.

Holger Kelch, deutscher Politiker (CD), seit 2014 Oberbürgermeister der Stadt Cottbus
Bundespräsident Horst Köhler besucht das IKMZ

Die BTU gehörte am 18. April 2005 zu den Stationen beim Antrittsbesuch des Bundespräsidenten Horst Köhler und seiner Gattin, Eva Luise Köhler, in Brandenburg. Im IKMZ diskutierte das Staatsoberhaupt mit Studierenden über Studienmotivation und -situation in Cottbus. Der Bundespräsident betonte, dass die BTU auch als kleine Universität eine große Chance habe, „wenn sie sich auf das einstellt, was hier gebraucht wird – im Bereich der Architektur beispielsweise die Problematik schrumpfende Städte und Stadtumbau“.

Horst Köhler, ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. In: btu profil news 2(2005)8, S. 2
Vorn: Thilo Sarrazin

Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin und Brandenburgs Infrastrukturminister Frank Szymanski (2. v. r.) besuchten am 4. April 2005 Cottbus, um mit praktischen Beispielen gelungener Zusammenarbeit die Akzeptanz der Bevölkerung für eine Fusion der Länder Brandenburg und Berlin zu erhöhen.Eine der Stationen war das neue IKMZ der BTU, von dem sich der Senator sichtlich beeindruckt zeigte.

Thilo Sarazin, Deutscher Volkswirt, Autor und ehemaliger Politiker der SPD, In: btu profil news 2(205)8, S. 2
Bildmitte: Prof. Wanke im IKMZ anlaässlich der Eröffnung am 4.2.2005

Mit dem IKMZ hat sich ein völlig neuer Kern des Informationsmanagements an der Technischen Universität in Cottbus gebildet, von dem nicht nur die Hochschule, sondern auch die Region und hier vor allem die kleinen und mittelständischen Unternehmen profitieren werden. So ist gewährleistet, dass die Daten-, Wissens- und Informationsbereitstellung innerhalb kürzester Zeit und mit einem hohen Dienstleistungswert für die Nutzer erfolgt." Quelle: http://www.mdf.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.332826.de

Johanna Wanka, eine deutsche Mathematikerin und Professorin sowie Politikerin der CDU. Von 2000 bis 2009 war sie Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg.
Foto: Ulrich Zimmermann, 2010

Dr. Martina Münch bei einer Rede auf der Abschlussveranstaltung des Projektes Mentoring für Frauen, Februar 2010 im IKMZ der BTU.

Dr. Martina Münch, eine deutsche Politikerin und Ärztin. Sie ist seit 2009 Mitglied der Landesregierung Brandenburgs, seit 8. März 2016 zum zweiten Mal als Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo