Luise Rellensmann

Jahrgang 1983, M.Sc., Studium der European Studies, Architektur- und Kunstgeschichte und Denkmalpflege in Duisburg, Passau und Cottbus. Seit 2010 Tätigkeit als Autorin für Baunetz und als Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Denkmalpflege der BTU Cottbus-Senftenberg. 2012/13 Stipendiatin am Getty Conservation Institute in Los Angeles, 2015–2018 Vorstandsmitglied von ICOMOS Deutschland, Gründungsmitglied der ICOMOS AG2020. Seit April 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ der BTU Cottbus-Senftenberg am Lehrstuhl Denkmalpflege. Frühjahr 2019 Forschungsaufenthalt an der Graduate School for Architecture, Planning and Preservation (Columbia GSAPP) in New York. Seit 2020 Gründungs- und Vorstandsmitglied von Haus Döschnitz e.V.

  

Forschungsprojekt:

Denkmalpflege ohne Denkmalpfleger*innen? Theorien des Weiterbauens

  

Publikationen (Auswahl):

Rellensmann, Luise: Denkmalpflege ohne Denkmalpfleger*innen. Weiterbauen als kuratorischer Prozess kultureller Inwertsetzung, in: Froschauer, Eva Maria / Lorenz, Werner / Rellensmann, Luise / Wiesener, Albrecht (Hg.): Vom Wert des Weiterbauens. Konstruktive Lösungen und kulturgeschichtliche Zusammenhänge, Basel 2020, S. 23–38.

Rellensmann, Luise / Maas, Kelsey / Rellensmann, Clara: Decolonize Heritage! – Report on the Kick-Off Workshop on anantiracist heritage practice within ICOMOS, www.icomos.de/ag2020, September 2020.

Rellensmann, Luise: Counterpreservation. Architectural Decay in Berlin since 1989 (book review), in: future anterior, volume XVI, Number 2, Winter 2019, S. 120–125.

Rellensmann, Luise: „Heritage is Subject to Change!“, in: Bartoli, Sandra / Stollmann, Jörg (Hg.): Tiergarten Landscape of Transgression (This Obscure Object of Desire), Zürich 2019, S. 58–66.

Rellensmann, Luise: „Kulturelles Erbe ohne Architektur. Gerhard Vinken über Big Beautiful Buildings und das Europäische Kulturerbejahr“, baunetz.de; 11. April 2018.

Rellensmann, Luise: Zwischennutzungen, Umnutzungen, Nachnutzungen – vom Gebrauch als denkmalwert-konstituierendem Faktor, in: Wüstenrot Stiftung (Hg.): Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz. Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg 2018, S. 8–11.

Rellensmann, Luise: Documenta Urbana 1982 – Wohnvorbilder für mehr Vielfalt – Baunetzwoche #480 (2.2.2017).

Rellensmann, Luise / Casper, Jens: Monumente der Verschmutzung. Jorge Otero-Pailos und die Experimentelle Denkmalpflege, in: Baunetzwoche #469 (20.10.2016).

Rellensmann, Luise: Weiterbauen: Denkmalschutz ohne Denkmalpfleger – Baunetzwoche #439 (28.1.2016).

Rellensmann, Luise / Schofield, John: Underground Heritage: Berlin Techno and the Changing City, in: Heritage & Society, Vol. 8, No. 2, 2015, S. 111–138.

  

Herausgeberschaft:

mit Jens Casper: Das Garagenmanifest, Park Books, Zürich, 2021.
mit Eva Maria Froschauer, Werner Lorenz, Albrecht Wiesener (Hg.): Vom Wert des Weiterbauens. Konstruktive Lösungen und kulturgeschichtliche Zusammenhänge, Kulturelle und technische Werte historischer Bauten Band 4, Birkhäuser, Basel, Oktober 2020.
60 Plus XXL. Studentische Plädoyers zur Erhaltung von Großanlagen des baulichen und technischen Erbes der Vorwendezeit, ICOMOS-Wettbewerb Dokumentation 2017, Berlin 2018.
mit Inken Baller: Zukunftsmodelle Energetischer Sanierung, Samtgemeinde Lüchow-Wendland/ BTU Cottbus-Senftenberg (Hg.), 2017.
mit Inken Baller: Neues Bauen im Rundling, Samtgemeinde Lüchow-Wendland/ BTU Cottbus-Senftenberg (Hg.), 2014.

  

Vorträge (Auswahl):

Bauen im Bestand Vorlesung, Gastprofessor Thomas Burlon, Hochschule München, am 3. November 2020.
Titel des Vortrags: Dynamische Konstruktion – Erbe wird gemacht!

ACHS Futures – Association of Critical Heritage Studies 5th Biennial Conference, im Panel „Future Methods and Approaches“, am 28. August 2020.
Titel des Vortrags: Conservation without conservationists – adaptive re-use as critical heritage practice

Preservation lecture Series, Columbia GSAPP, am 25. April 2019 in New York.
Titel des Vortrags: Making Heritage: Das Garagenmanifest

IBA Campus 2018 Hotel Egon am 8. August 2018 in Apolda.
Titel des Impulsvortrags: Wie weiter mit Eiermanns Erbe?

Center for Applied Heritage Studies, University of York am 25. Oktober 2017 in York (UK).
Titel des Vortrags: Making Heritage: The Garage Manifesto

Werkberichte zur Denkmalpflege: Das neue Interesse am Vorhandenen, Dr. Johannes Warda, FG Denkmalpflege und Entwerfen, TU Dresden im April 2017.
Titel des Vortrags: Denkmalpflege ohne Denkmalpfleger*innen?

Symposium „Über die Zukunft der Spree“, TU Berlin Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, FG Landschaftsarchitektur. Freiraumplanung am 3. November 2016 in Berlin.
Titel des Vortrags: Insel ohne Strand? Gedanken zum Flussbad

30. Berliner Denkmaltag am 15. April 2016 in Berlin.
Titel des Vortrags: #denkmalpflege: Beobachtungen zu Social Media und Denkmalpflege.

Kotor APSS Forum am 17. Juli 2015 in Kotor (Montenegro).
Titel des Vortrags: Unintentional Monuments

Annual Conference of the Association of American Geographers (AAG) im Panel „Moving to Berlin – A Growing Laboratory of Urban Thought and Research“ am 10. April 2013 in Los Angeles.
Titel des Vortrags: Forward to the Past: Constructing Heritage – Berlin Techno and the Changing City

Annual Conference of European Association of Archaeologists am 31. August 2012 in Helsinki.
Titel des Vortrags: Forward to the Past: Constructing Heritage – Berlin Techno and the Changing City (mit John Schofield).

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo