Schloss Charlottenburg in Berlin – Phasen des Wiederaufbaus nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges, unter besonderer Berücksichtigung der Schlosskapelle

Dr. Katharina Steudtner

Das im Zweiten Weltkrieg stark zerstörte barocke Schloss Charlottenburg in Berlin wurde 1946–1984 wieder hergestellt. Die Überlieferung bauzeitlicher Zustände wie auch späterer Umbauten und Umnutzungen floss in Entscheidungen bezüglich des Wiederaufbaus ein.

So lässt sich wiederum heute, aus den Archiven der Denkmalpflege, die Geschichte des Wiederaufbaus rekonstruieren: Anhand der Schlosskapelle und weiterer kurz umrissener Fallbeispiele arbeitet die Autorin Stationen praktischen denkmalpflegerischen Handelns und zugehöriger Theoriebildung heraus – vom anfangs tastenden Wiederaufbau bis hin zur immer stärkeren, teils rekonstruierenden, teils neuschöpferischen Vervollständigung.

Publikation

Steudtner, Katharina: „Wiederherstellen oder vollends vernichten?“ Theoriebildung und denkmalpflegerische Praxis beim Wiederaufbau von Schloss Charlottenburg. Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin, Beiheft 37 (Hg. Landesdenkmalamt Berlin), Berlin: Gebr. Mann Verlag 2016. ISBN: 978-3-7861-2734-5.