Semesterübersicht

Seminar Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten (530199)

Termine

  • Di 14:00 - 17:30, Einzel, am 12.11.2019, /
  • Fr 08:00 - 15:00, Einzel, am 25.10.2019, LG 3A / 338
  • Fr 10:30 - 14:00, Einzel, am 18.10.2019, LG 3A / 338
  • Fr 10:30 - 14:00, Einzel, am 22.11.2019, LG 3A / 338
  • Sa 10:00 - 10:45, Einzel, am 18.01.2020, ZHG / Hörsaal A, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Diplom (9. - 10. Semester)
  • eBusiness Master (3. - 4. Semester)
  • Angewandte Mathematik Master (1. - 4. Semester)
  • eBusiness Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (3. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (3. - 4. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (3. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsmathematik Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (5. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • Kultur und Technik Master (4. Semester) / Prüfungsordnung 2008

Lehrpersonen

  • Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach
  • Dr. rer. pol. Sören Schwuchow

SWS

2.0

Module

  • Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten (11973)
  • Master-Arbeit (38504)
  • Master-Arbeit (36509)
  • Bachelor-Arbeit (36328)
  • Bachelor-Arbeit (11343)

Seminar Mikroökonomisches Seminar (530610)

Termine

  • Do 09:30 - 11:00, A/B Woche, ab 07.11.2019, /
  • Fr 09:15 - 10:45, Einzel, am 25.10.2019, ZB VI / ZB VI.03
  • - 09:00 - 18:00, Block+SaSo Woche, ab 24.01.2020, ZB VI / ZB VI.03

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor/ Prüfungsordnung 2017

Lehrpersonen

  • Anja Markusch
  • Dr. rer. pol. Sören Schwuchow

SWS

4.0

Modul

Seminar Volkswirtschaftslehre - Mikroökonomik (11300)


Vorlesung Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen (530611)

Termin

Mo 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 14.10.2019, LG 1A / Raum 304 (Hörsaal), LG1A

Studiengänge

  • Kultur und Technik Bachelor/ Prüfungsordnung 2017
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (1. Semester) / PO 2017
  • Kultur und Technik Bachelor (3. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Bachelor/ Prüfungsordnung 2007
  • Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Bachelor/ Prüfungsordnung 2011
  • Technologien biogener Rohstoffe Bachelor/ Prüfungsordnung 2013
  • eBusiness Bachelor (5. Semester)
  • fachübergreifend
  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ 11849: Wahlpflicht
  • Angewandte Mathematik Master (1. - 4. Semester)
  • Verfahrenstechnik Bachelor/ Prüfungsordnung 2013
  • Wirtschaftsmathematik Bachelor (5. Semester)
  • Informatik Bachelor (3. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Die Vorlesung bietet eine gerade auch für Studierende nicht-ökonomischer Studiengänge leicht verständliche Einführung in volkswirtschaftliches Denken und Entscheidungshandeln. Im ersten Abschnitt soll erarbeitet werden, was „ökonomisches Denken“ bedeutet und welcher Art „ökonomisches Wissen“ ist. Aufbauend darauf soll gezeigt werden, wodurch sich die „ökonomische Analyse“ von Alltagsphänomenen auszeichnet und welche Möglichkeiten aber auch welche Grenzen „ökonomische Ansätze“ zur Erklärung menschlichen Entscheidens und Handelns haben. Im zweiten Abschnitt werden die zuvor eingeführten Perspektiven und Analysewerkzeuge des Volkswirts auf konkrete und vor allem aktuelle Probleme unserer Zeit angewandt werden. Schließlich widmet sich der dritte Abschnitt mit einer Einführung in die Kulturökonomik einem wichtiger werdenden Teilbereich der modernen Volkswirtschaftslehre.

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

SWS

2.0

Module

  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (38104)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen (11849)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (11947)

Seminar Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen - Seminar (530612)

Termin

Fr 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 18.10.2019, HG / Raum HG 0.17, HG

Studiengänge

  • Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Bachelor/ Prüfungsordnung 2007
  • Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Bachelor/ Prüfungsordnung 2011
  • Technologien biogener Rohstoffe Bachelor/ Prüfungsordnung 2013
  • eBusiness Bachelor (5. Semester)
  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ 11849: Wahlpflicht
  • Angewandte Mathematik Master (1. - 4. Semester)
  • Verfahrenstechnik Bachelor/ Prüfungsordnung 2013
  • Wirtschaftsmathematik Bachelor (5. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor/ Prüfungsordnung 2017
  • fachübergreifend
  • Kultur und Technik Bachelor (3. Semester) / Prüfungsordnung 2008

Lehrinhalt

Im Seminar wird der in der Vorlesung behandelte Stoff anhand von klassischen sowie sehr aktuellen Forschungstexten vertieft. Zur Diskussion kommen vor allem Aufsätze, die die Kontroversen in der Richtungsfindung der Volkswirtschaftslehre(n) abbilden und damit eine gute Grundlage für Auseinandersetzungen und für das Ringen um eine eigene Position bieten. Die Textsammlung wird über die Lernplattform moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Textsammlung im pdf-Format über moodle.

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

SWS

2.0

Module

  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen (11849)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (38104)

Prüfung Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen (530613)

Termin

Mo 10:30 - 12:00, Einzel, am 23.03.2020, ZHG / Audimax 1, ZHG

Studiengänge

  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ 11849: Wahlpflicht
  • Kultur und Technik Bachelor/ Prüfungsordnung 2017

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

Module

  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre für Nichtökonomen (11849)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (38104)
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre (11947)

Prüfung Innovationsökonomik (Wiederholungsprüfung) (530616)

Termin

Do 15:00 - 16:30, Einzel, am 26.03.2020, ZHG / Hörsaal B, ZHG

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2019

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Innovationsökonomik (11629)


Prüfung Finanzwissenschaft (Wiederholungsprüfung) (530617)

Termin

Mi 11:00 - 12:30, Einzel, am 25.03.2020, ZHG / Hörsaal C, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (4. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Diplom (4. - 8. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (4. - 6. Semester)

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Finanzwissenschaft (11132)


Vorlesung Behavioral Economics (530621)

Termine

  • Do 09:00 - 12:30, A/B Woche, ab 17.10.2019, ZB VI / ZB VI.03
  • Do 09:00 - 11:00, Einzel, am 28.11.2019, ZHG / Seminarraum 3, ZHG
  • Do 09:00 - 11:30, Einzel, am 05.12.2019, ZHG / Seminarraum 3, ZHG
  • Do 09:00 - 11:00, Einzel, am 19.12.2019, ZHG / Seminarraum 3, ZHG
  • Do 09:00 - 11:30, Einzel, am 12.12.2019, ZHG / Seminarraum 3, ZHG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 3. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2019

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

SWS

2.0

Modul

Behavioral Economics (11814)


Übung Behavioral Economics (530622)

Termin

Do 13:45 - 15:15, A/B Woche, ab 24.10.2019, HG / Raum HG 0.19, HG

Studiengänge

  • Kultur und Technik Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 3. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 3. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2019

Lehrperson

Martin Höppner

SWS

2.0

Modul

Behavioral Economics (11814)


Prüfung Behavioral Economics (530623)

Termin

Fr 11:30 - 13:00, Einzel, am 20.03.2020, ZHG / Hörsaal A, ZHG

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Master
  • Kultur und Technik Master/ Prüfungsordnung 2017
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Behavioral Economics (11814)


Prüfung Grundzüge der Mikroökonomik (Wiederholungsprüfung) (530627)

Termin

Mo 15:30 - 17:00, Einzel, am 23.03.2020, ZHG / Audimax 1, ZHG

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (2. Semester)
  • Informatik Bachelor (3. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ 11952: Wahlpflicht

Lehrperson

Dr. rer. pol. Sören Schwuchow

Modul

Grundzüge der Mikroökonomik (11952)


Prüfung Wirtschaftspolitik (Wiederholungsprüfung) (530629)

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Master
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ Wahlpflicht

Weiterführende Informationen

Homepage Gastprofessur VWL

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Wirtschaftspolitik (38326)


Seminar Oberseminar Abschlussarbeiten (Doktoranden, Master, Bachelor, Diplom) (530631)

Termin

Mi 14:00 - 15:30, A/B Woche, /

Studiengänge

  • Heritage Studies PhD (1. - 2. Semester) / Prüfungsordnung 2017
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Diplom (9. - 10. Semester)
  • eBusiness Bachelor (5. - 6. Semester)
  • eBusiness Master (1. - 4. Semester)

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

SWS

2.0

Module

  • Master-Arbeit (38504)
  • Bachelor-Arbeit (36328)
  • Master-Arbeit (36509)
  • Bachelor-Arbeit (36331)
  • Master-Arbeit (36505)
  • Bachelor-Arbeit (11343)
  • Research Colloquium (12244)

Seminar Seminar: Aktuelle Entwicklungen der Mikroökonomik (530633)

Termine

  • Di 13:00 - 19:00, Einzel, am 28.01.2020, ZB VI / ZB VI.01
  • Mi 09:00 - 13:00, Einzel, am 29.01.2020, ZB VI / ZB VI.01
  • Mi 14:00 - 15:30, A/B Woche, ab 09.10.2019, /

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 3. Semester) / Prüfungsordnung 2019

Lehrinhalt

Die zu bearbeitenden Themen werden zu Beginn des Semesters über die Homepage des Lehrstuhls bekanntgegeben.

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

SWS

4.0

Modul

Aktuelle Entwicklungen der Mikroökonomik (11630)


Übung Einführung in die Volkswirtschaftslehre (530636)

Termin

Mi 15:30 - 17:00, A/B Woche, ab 23.10.2019, LG 1A / Raum 304 (Hörsaal), LG1A

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (1. Semester)
  • Informatik Bachelor (3. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)

Lehrperson

Martin Höppner

SWS

2.0

Modul

Einführung in die Volkswirtschaftslehre (11947)


Vorlesung Law & Economics (530637)

Termine

  • Mi 15:30 - 17:00, Einzel, am 27.11.2019, ZB VI / ZB VI.04
  • Mi 15:30 - 17:00, Einzel, am 30.10.2019, ZB VI / ZB VI.04
  • Mi 16:00 - 17:30, Einzel, am 06.11.2019, ZB VI / ZB VI.04
  • Mi 16:00 - 17:30, Einzel, am 23.10.2019, ZB VI / ZB VI.04
  • Mi 16:00 - 17:30, Einzel, am 20.11.2019, ZB VI / ZB VI.04
  • Mi 17:30 - 19:00, A/B Woche, ab 16.10.2019, ZB VI / ZB VI.04

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • fachübergreifend

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

SWS

2.0

Modul

Law & Economics (11842)


Übung Law & Economics (530638)

Termin

Do 15:30 - 17:00, A/B Woche, ab 07.11.2019, ZHG / Seminarraum 1, ZHG

Studiengänge

  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Master (1. - 4. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 2. Semester)
  • fachübergreifend

Lehrperson

Dr. rer. pol. Sören Schwuchow

SWS

2.0

Modul

Law & Economics (11842)


Prüfung Law & Economics (530639)

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Law & Economics (11842)


Seminar Kulturökonomik (530640)

Termin

Mo 09:15 - 10:45, A/B Woche, ab 14.10.2019, ZB VI / ZB VI.01

Studiengang

Betriebswirtschaftslehre Bachelor (4. - 6. Semester) / Wahlpflichtmodul

Lehrinhalt

Modulzuordnung: Kulturökonomik und Kulturbetrieb - Modulnummer 11928
HINWEIS: Das Modul kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Studierenden angeboten werden!

Die sog. „Kulturwirtschaft“ (auch „Creative Industries“) zeichnet sich im Vergleich mit anderen Wirtschaftszweigen bereits seit einiger Zeit durch ein überdurchschnittlich starkes Wachstum aus. Für Berufseinsteiger ist eine Tätigkeit in diesem Feld zunehmend attraktiv, da sich hier große inhaltliche Vielfalt mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten verbindet.

Die Studierenden lernen mit der Kulturökonomik eine der jüngsten wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsrichtungen, deren Leistungsfähigkeit, aber auch deren Grenzen kennen. Sie erwerben Kenntnisse über die spezifischen Eigenschaften von „Kulturgütern“ sowie über die besonderen Funktionsweisen der Märkte, auf denen sie gehandelt werden. „Kultur“ ist aber nicht zuletzt auch ein wichtiger Bereich urbanen Lebens, der gerade in der Bundesrepublik zu einem hohen Anteil durch öffentliche Haushalte finanziert wird. Die Studierenden erwerben mit diesem Modul Expertenwissen im Zusammenhang von Kultur und Wirtschaft und sind in der Lage, sich in diesem komplexen Feld zu orientieren – wesentliche Ziele sind mithin die Entwicklung von Orientierungswissen und Urteilskraft.

Inhalte: Das Modul besteht aus zwei Seminaren. Bei Seminar 1 handelt es sich dabei um ein klassisches Universitätsseminar, in dem auf der Basis von für die Thematik einschlägigen Forschungstexten eine Einarbeitung in die Kulturökonomik und ihre Diskussionslinien, sowie deren Verlaufsentwicklung erfolgt. Dafür wird eine Textsammlung vorbereitet, die in den Seminaren schrittweise erschlossen, diskutiert und kritisch befragt wird.
Seminar 2 soll den Studierenden authentische Einblicke in das Funktionieren und die Organisation von Kulturbetrieben geben. Dieses Seminar findet in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus als der Trägerinstitution für das Staatstheater Cottbus sowie das Kunstmuseum Dieselkraftwerk dkw direkt beim Praxispartner statt. Hier soll der Entscheidungs- und Produktionsprozeß von Kulturgütern, sowie deren kulturpolitischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen exemplarisch anhand von konkreten Theateraufführungen bzw. Kunstausstellungen unmittelbar erfahrbar werden. Zu diesem Seminar gehören daher der Besuch ausgewählter Theateraufführungen (vier über das Semester verteilt) und die Diskussion darüber mit den „Theatermachern“. Damit bietet Seminar 2 die Gelegenheit, mit den Produzenten von Kulturgütern direkt ins Gespräch zu kommen sowie deren Arbeitsfelder und -bedingungen kennenzulernen.

Literatur

Textsammlung im pdf-Format über moodle.

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

SWS

2.0

Modul

Kulturökonomik und Kulturbetrieb (11928)


Seminar Kulturbetrieb (Theaterseminar) (530641)

Termin

Di 09:30 - 11:30, A/B Woche, ab 15.10.2019, /

Studiengang

Betriebswirtschaftslehre Bachelor (4. - 6. Semester) / Wahlpflichtmodul

Lehrinhalt

ORT: Kammerbühne, Wernerstraße 60.

Modulzuordnung: Kulturökonomik und Kulturbetrieb, Modulnummer 11928

HINWEIS: Das Modul kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Studierenden angeboten werden!

Anhand von vier Theateraufführungen, ergänzt durch Lektüre, Diskussion und Gespräche mit den Theatermachern erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen sehr realistischen Einblick in den Theaterbetrieb vor und hinter den Kulissen. So lässt sich erfahren, was Theater als Kulturbetriebe eigentlich produzieren, wie ihre Produktionen zustande kommen und schließlich auch, wie sie finanziert und als analoge Angebote an ein Publikum, das zunehmend digital unterwegs ist, gebracht werden.

Für die Spielzeit 2019/2020 werden die Begriffe "Zukunft", "Heimat" und "nationale Identität", die vielfach Ausgangspunkte öffentlicher wie privater Debatten sind, das konzeptionelle Fundament der künstlerischen Arbeit am Staatstheater Cottbus bilden.

Wir besuchen die folgenden Aufführungen und kommen danach mit den verantwortlichen Dramaturgen ins Gespräch:

23.10. (Mittwoch): Der Besuch der alten Dame, Tragikomödie von Friedrich Dürrenmatt; Gespräch dazu am 29.10. mit dem Dramaturgen Lukas Pohlmann; 03.12. (Dienstag): Ein Volksfeind, Schauspiel nach Henrik Ibsen;
15.01. (Mittwoch): Der Riss (Teil 1), Schauspielserie von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts;17.01. (Freitag): Der Riss (Teil 2), Schauspielserie von Studierenden des Deutschen Literaturinstituts.
Den genauen Veranstaltungsplan (Wochenpläne) für beide Seminare finden Sie ab Ende September auf moodle.


Literatur

Textsammlung im pdf-Format unter moodle.

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

SWS

4.0

Modul

Kulturökonomik und Kulturbetrieb (11928)


Prüfung Kulturökonomik und Kulturbetrieb (530642)

Termin

Do 09:00 - 10:30, Einzel, am 13.02.2020, LG 3A / 338

Studiengang

Betriebswirtschaftslehre Bachelor (4. - 6. Semester)

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

Modul

Kulturökonomik und Kulturbetrieb (11928)


Prüfung Einführung in die Wettbewerbs- und Preistheorie (Wiederholungsprüfung) (530644)

Termin

Mo 13:30 - 15:00, Einzel, am 16.03.2020, ZHG / Hörsaal B, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsmathematik Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Wirtschaftsmathematik Diplom (5. - 10. Semester)
  • Angewandte Mathematik Master (1. - 4. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (5. - 6. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor/ Prüfungsordnung 2017

Lehrperson

Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Einführung in die Wettbewerbs- und Preistheorie (38323)


Tutorium Grundzüge der Volkswirtschaftslehre - Mikroökonomik (530699)

Termin

Di 07:30 - 09:00, A/B Woche, ab 03.12.2019, ZHG / Seminarraum 2, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsmathematik Bachelor (5. Semester)
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (3. Semester)
  • Umweltingenieurwesen Bachelor (5. Semester) / Prüfungsordnung 2006/ 11952: Wahlfpflicht
  • Angewandte Mathematik Master (1. - 4. Semester)
  • Informatik Bachelor (3. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Mathematik Bachelor (3. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (3. Semester) / Prüfungsordnung 2019
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (3. Semester) / Prüfungsordnung 2019
  • Orientierungsstudium 1Sem/ Prüfungsordnung 2018
  • Orientierungsstudium 2Sem/ Prüfungsordnung 2018

Lehrperson

Martin Höppner

SWS

2.0

Module

  • Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (38106)
  • Grundzüge der Mikroökonomik (11952)

Prüfung Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (731040)

Termine

  • Do 11:30 - 14:30, Einzel, am 13.02.2020, ZHG / Audimax 2, ZHG
  • Do 11:30 - 14:30, Einzel, am 13.02.2020, ZHG / Hörsaal A, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsmathematik Bachelor
  • Umweltingenieurwesen Bachelor/ Prüfungsordnung 2006
  • Angewandte Mathematik Master
  • Kultur und Technik Bachelor (3. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • Betriebswirtschaftslehre Bachelor (3. Semester)
  • Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Bachelor (3. Semester) / Prüfungsordnung 2007
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (3. Semester)

Lehrpersonen

  • Prof. Dr. rer. pol. habil. Wolfram Berger
  • Prof. Dr. oec. habil. Jan Schnellenbach

Modul

Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (38106)


Prüfung Ökonomik und Philosophie - Wiederholung (812020)

Termin

Di 10:00 - 11:30, Einzel, am 24.03.2020, LG 3A / 338

Studiengang

Kultur und Technik Bachelor (4. Semester) / Prüfungsordnung 2008/ Modul 13323 Ökonomik und Philosophie

Aufwand

2 SWS

Lehrinhalt

Grundthema der Reihe ist die Betrachtung des Zusammenhangs von Philosophie und Kulturwissenschaften an einem konkreten Beispiel, der modernen Volkswirtschaftslehre. In welchen Beziehungen stehen Philosophie und VWL, welche Wechselbeziehungen gibt es, wie wirkt sich philosophisches Denken in den Wirtschaftswissenschaften aus und auf welche Weisen wird es kulturell wirk- bzw. gestaltmächtig? Vor allem die unbefragten philosophischen und ideengeschichtlichen Voraussetzungen der Ökonomik sollen in den Blick kommen.

Ziel ist die Erarbeitung eines kritischen Selbstverständnisses der Kulturwissenschaften und der kulturwissenschaftlichen Forschung und Lehre. Es geht um die Entwicklung eines Bewußtseins für die Rolle der Kulturwissenschaften bei der Gestaltung der kulturellen Lebenswirklichkeit, d.h. um ein Verständnis für die Gestaltmächtigkeit gerade wirtschaftswissenschaftlicher Theorien und Modelle und dafür, daß Ideen Wirkungen entfalten, die deutlich über den Bereich hinausgehen, für den sie ursprünglich entwickelt wurden.

Die Behandlung von Philosophie und Volkswirtschaftslehre ist vor dem Hintergrund der gegenwärtigen wirtschaftlichen wie auch politischen Krise besonders interessant. Zeiten der Krise sind Zeiten auch der kritischen Selbstprüfung. So deutet einiges auf eine Neu- bzw. Umorientierung der Volkswirtschaftslehre hin, nachdem wesentliche Paradigmen, die die Wirtschaftstheorie und -politik der vergangenen Jahrzehnte bestimmt haben, als gescheitert angesehen werden müssen. Die Wirtschaftskrise ist mithin auch eine Orientierungskrise der Wirtschaftstheorie. Wie ist es dazu gekommen? Die Antwortsuche muß eine Vergewisserung über die eigene Herkunft, über die philosophischen und geisteswissenschaftlichen Kontexte, in denen die Wirtschaftstheorie entstanden ist, einschließen. Lösungen könnten etwa im Rückgriff auf nicht weiterverfolgte Ansätze und in deren Weiterentwicklung gesucht werden. Anliegen des Moduls ist es mithin auch, Aufklärung hinsichtlich unserer gegenwärtigen Verfassung zu leisten. Es geht darum, Orientierungswissen und Urteilsvermögen in Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Phänomene und in Hinblick auf die Funktionsweisen zentraler Institutionen zu entwickeln. Dazu werden wir immer wieder auf „den Markt“ zu sprechen kommen, denn Aufklärung über das Zustandekommen, die Entwicklung, Funktionen und Ordnung von Märkten tut besonders Not.

Leistungsnachweis

Modulprüfung: Teil I: Klausur (120 Minuten) über den Stoff des gesamten Moduls (75 Prozent der Modulnote); Teil II: Referat im Seminar nebst vorheriger Diskussion in der Übung (25 Prozent der Modulnote)

Lehrperson

apl. Prof. PD Dr. phil.habil. Steffen Groß

Modul

Ökonomik und Philosophie (13323)