Ausschreibungen

Am DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ der BTU Cottbus-Senftenberg wurden innerhalb der ersten Förderperiode (1.4.2014 bis 30.9.2018) insgesamt 20 Stellen für Promovierende mit einer Laufzeit von 3 Jahren und 4 Postdoc-Stellen mit einer Laufzeit von 2 Jahren ausgeschrieben.

Dank der Bewilligung einer zweiten Förderphase durch die DFG für den Zeitraum 2018 bis 2023 können im Herbst 2019 erneut 10 Stellen für Promovierende des Kollegs ausgeschrieben und zum April 2020 für zunächst 18 Monate besetzt werden. Jeweils im zweiten Jahr ihrer Beschäftigung an der BTU Cottbus-Senftenberg findet für die Promovierenden eine interne Evaluierung des Arbeitsstandes ihrer Promotionsvorhaben durch die am Kolleg beteiligten Hochschullehrerinnen und -lehrer und externe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler statt. Vorbehaltlich einer positiven Evaluierung des Arbeitsstandes können die Stellen für Promovierende am Kolleg für weitere 18 Monate verlängert werden. Mit der Förderung der dritten Doktorandengruppe endet die Laufzeit des DFG-Graduiertenkollegs im März 2023.

Die Stellen für Promovierende und Postdocs sind als Vollzeitstellen (TV-L 13) mit Dienstort Cottbus eingerichtet. Sie unterliegen dem Dienstrecht der BTU Cottbus-Senftenberg.

Assoziierungen von Promovierenden mit eigener Finanzierung sind am DFG-Graduiertenkolleg „Kulturelle und technische Werte historischer Bauten“ möglich. Sie erfolgen grundsätzlich nur auf Vorschlag durch die am Kolleg beteiligten Hochschullehrerinnen und -lehrer. Assoziierte Doktorandinnen und Doktoranden sind den durch die DFG geförderten Promovierenden gleichgestellt. Sie nehmen ebenfalls am Forschungs- und Qualifizierungsprogramm teil und können Reisekostenzuschüsse für die Teilnahmen an Fachkongressen oder für einen Auslandsaufenthalt beantragen.

Eine Ausschreibung für das nächste Postdoktoranden-Tandem erfolgt im Frühjahr 2019.