Das Fachgebiet Kunstgeschichte ist integraler Bestandteil des Instituts für Bau- und Kunstgeschichte der BTU, einem deutschlandweit einzigartigen geisteswissenschaftlichen Lehr- und Forschungsverbund an einer Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung. Das Fachgebiet Kunstgeschichte vertritt das Fach in seiner ganzen Breite mit einem Schwerpunkt in der Moderne seit 1800. Im Bewusstsein, dass Geschichtsschreibung immer auch eine Konstruktion ist, wird dabei stets nach der Relevanz des behandelten Stoffes für die Gegenwart allgemein und für den Entwurfsprozess konkret gefragt, ohne die Unterschiede zwischen dem Vergangenen und uns heute zu negieren.
Dieses Spannungsverhältnis auszuloten ist vielmehr ein Ansatz zum Begreifen und Differenzieren der materiellen Kultur. Die Lehre am Fachgebiet Kunstgeschichte will also einen historisch-kriti­schen Zugang zu der Frage eröffnen, was Kunst, Architektur/Städtebau und Design denn eigentlich sind, und da­mit auch einen Denkraum für die Reflexion des Entwurfsprozesses und der gesellschaftlichen Relevanz von Kunst, Architektur/Städtebau und Design schaffen.

Aktuell: Neuer Studiengang startet im Oktober

Zum Wintersemester 2022/23 startet der neue B.A.-Studiengang »Bau- und Kunstgeschichte«. Mehr Informationen zu Inhalt und Aufbau des sechsemestrigen Studiums, zu den Zugangsvoraussetzungen und Berufsperspektiven und vielem mehr finden sich auf der laufend aktualisierten Website des Studiengangs: https://www.b-tu.de/bau-und-kunstgeschichte-ba