Luisa Stuhr

Luisa Stuhr hat Politikwissenschaft an FU Berlin sowie Ökologie und Umweltplanung an der TU Berlin studiert. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind kritische Transformationsforschung, sozial-ökologische Transformation in der Lausitz und die Energiewende. Inhaltlich interessiert sie sich vor allem für das Verhältnis von Transformation und Krise, die Rolle von Wasserstoff in der Energiewende, den dahinterliegenden Transformations-Verständnissen und der Rolle von (Energie)-Sicherheit in Krise und Transformation.

Die Verbindung von Technik und Umwelt auf einer soziologischen Ebene bedeutet für mich eine kritische und historisch eingebettete Auseinandersetzung mit Macht, Ressourcennutzung und kollektiven Verantwortlichkeiten.

Aktuelle Forschung

Vergangene Forschungsprojekte

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2023/24:

Sommersemester 2023:

Wintersemester 2022/23:

Sommersemester 2022:

Aktuelle Publikationen

Stuhr L., Bodirsky B., Jaeger-Erben M., Beier F., Hunecke C., Collignon Q., Lotze-Campen H. (2021): German pig farmers' perceived agency under different nitrogen policies. Environ. Res. Commun. 3 085002 https://iopscience.iop.org/article/10.1088/2515-7620/ac18a6

Kontakt

Luisa Stuhr

Erich-Weinert-Straße 1 (LG 10, Raum 406)

luisa.stuhr(at)b-tu.de

Sprechstunde: Bitte per Mail einen Termin vereinbaren