Chronik der MINT Preise ab 2016

Die BTU Cottbus–Senftenberg zeichnet im Rahmen der Gleichstellungsförderung seit 2016 eine besonders begabte, leistungsstarke und engagierte Master-Studentin eines MINT*-Studienganges aus. Dieser Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

*MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
 MINT-Studiengänge werden an den Fakultäten 1, 2, 3, 5 und 6 angeboten.

MINT-Preis 2020

Dylana-Chiara Stein, Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Dylana-Chiara Stein arbeitet seit September 2020 als Wissenschaftsmanagerin in der Vorbereitung des Antrags zur Gründung eines Forschungszentrums für hybrid-elektrische Systeme CHESCO. Ihre Aufgaben bestehen insbesondere in der Vorbereitung und Koordination aller forschungsbezogenen Aktivitäten. Diese Aufgaben nimmt sie parallel zu ihrem Masterstudium in den beiden Fächern Betriebswirtschaftslehre und im Wirtschaftsingenieurwesen wahr. Im Studium überzeugt sie mit sehr guten Leistungen und aktiver Mitarbeit. Erworbenes Studienwissen bringt sie aktiv in ihre praktischen Aufgaben als Wissenschaftsmanagerin ein. Ihre sehr guten organisatorischen Fähigkeiten zeigte sie unter anderem bei der Organisation und Moderation der Workshops auf der Lausitzer Partnerkonferenz im Oktober 2020.

Bereits seit 2018 setzt sich Dylana-Chiara Stein im Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaft Recht und Verwaltung an der BTU aktiv und kompetent für ihre Kommiliton*innen ein. Sie ermöglicht einen guten Ausgleich zwischen unterschiedlichen Interessenslagen. Durch ihr kommunikatives Geschick und ihre fundierte Professionalität sorgt sie für eine gelingende Kooperation unterschiedlicher Akteur*innen und versteht es, Verbindlichkeit im Handeln nach erfolgter Einigung sicherzustellen.

Mit ihren sehr guten Studienleistungen, ihrem ehrenamtlichen Engagement im Universitätsalltag durch ihre langjährigen zivilgesellschaftlichen Tätigkeiten in ebenfalls führenden Rollen im Rahmen des Rotaract Clubs Cottbus wurde sie als beste MINT-Studentin der BTU Cottbus-Senftenberg ausgewählt.

"Traut euch, probiert euch aus und lasst euch von Niemandem eure Träume und Ziele ausreden." - Dylana-Chiara Stein

Hier geht es zur Dankesrede von Frau Stein, welche sie am 20. Juli 2021 im Rahmen der Preisverleihung hielt.

MINT-Preis 2019

Julia Genßler, Masterstudiengang Maschinenbau

Sie begann 2014 ihr Bachelor-Studium im Bereich Maschinenbau an der BTU. Als einzige Frau in ihrem Jahrgang hatte sie zuvor bereits eine MINT-Ausbildung als Fluggerätmechanikerin in der Fachrichtung Triebwerkstechnik abgeschlossen. Nach der erfolgreichen Erarbeitung ihrer Bachelor-Arbeit in Regelzeit blieb Frau Genßler der BTU weiterhin für ein Master-Studium erhalten. Professor*innen und Dozent*innen loben die junge Frau für ihr großes angewandtes Fachwissen, ihre exzellente Mitarbeit und ihre Fähigkeit, auch für komplexe Probleme selbstständig zielorientierte Lösungsstrategien entwickeln zu können.

Die Jury überzeugte Frau Genßler durch sehr gute Leistungen und – mehr noch – durch die Fülle und die Beständigkeit an inner- und außeruniversitären Engagement.

So ist sie seit ihrer Kindheit ein aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, absolvierte beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) u. a. einen Rettungsschwimmkurs, wurde Helferin im Sanitätsdienst und Motorrettungsbootführerin. Ihre Fähigkeiten setzte sie ehrenamtlich als Rettungsschwimmerin im Freibad ein und brachte Jugendlichen die Grundlagen der Ersten Hilfe bei.
Auch an der BTU engagierte sich Julia Genßler als studentische Vertreterin in zwei Berufungskommissionen und setzt sich dafür ein, Maschinenbau und Technik auch für junge Frauen attraktiv zu machen.

„Während der Ausbildung und im Maschinenbaustudium war ich die einzige Frau im Jahrgang. Den teilweise skeptischen Blicken konnte ich mit guten bis sehr guten Leistungen entgegentreten. Meine Leistungen im Studium und mein jahrelanges Engagement für die Gesellschaft sind der Beweis, dass Frauen Männern in nichts nachstehen.“ – Julia Genßler

 

MINT-Preis 2018

Anna Populoh, Masterstudiengang Maschinenbau

Hervorragende Studienleistungen im Studiengang Maschinenbau und ihr ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement zeichnen Anna Populoh aus. Die Studentin ist ein Vorbild für ihre Mitstudierenden und Interessenten für einen eher technisch ausgerichteten Studiengang an der BTU. In ihrer Arbeit bei namhaften Firmen wie Porsche, Bugatti und Class beweist sie, dass sie sich in einem noch männerdominierten beruflichen Umfeld zu behaupten weiß. Als eine der wenigen Frauen im Studium des Maschinenbaus hat Populoh stets überdurchschnittlich gute Leistungen erzielt. Von Prof. Dr.-Ing. Holger Seidlitz, Fachgebiet Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen, wird ihre besondere wissenschaftliche Leistung hervorgehoben. Zwei Monate lang unterrichtete sie während ihrer Masterthese, die sie mit der Note 1,0 abgeschlossen hat, in einer Schule in Uganda und unterstützte das dortige Waisenhaus. Anna Populoh war während ihres Auslandssemesters, das sie gemeinsam mit dem International Relations Office der BTU organisierte, an der Namibian University of Science and Technology (NUST). Dort unterstützte sie nach der Universität Kinder in einem sozialen Projekt bei ihren Hausaufgaben. Im Sommer fährt sie jährlich mit dem Kreissportbund Gütersloh als ehrenamtliche Betreuerin in ein Jugendferienlager und ermöglicht Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen zwei schöne Wochen in den Niederlanden. Seit Mai 2011 engagiert sich Anna Populoh als Mitglied in einer Jugendgruppe von Amnesty International. Sie wirkt aktiv im Deutsch-Französischen Freundschaftskreis Beelen/Villers-Ecalles mit, indem sie sich an den regelmäßigen Austauschen beteiligt und diese mitorganisiert.

LINK

MINT-Preis 2017

Annemarie Bunar, Masterstudiengang Bauingenieurwesen

Insbesondere bei der Bearbeitung ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Stabwerkmodelle zur Kraftübertragung an Kerven von Holz-Beton-Verbunddecken mit Infraleichtbeton“ zeigte Annemarie Bunar ein hohes Maß an wissenschaftlicher Kompetenz und strukturiertem Denken. Ihr großes gesellschaftliches und soziales Engagement bringt Annemarie Bunar außerhalb des Fachstudiums in das universitäre Leben ein. So unterstützt sie seit 2016 Geflüchtete bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche oder Arztbesuchen, aber auch beim Üben der deutschen Sprache. Dabei setzt sie sich insbesondere auch für studieninteressierte Frauen mit Fluchthintergrund ein. Für sie ist sie Vorbild, Freundin und Unterstützung zugleich. Seit Juni 2017 wirkt sie als studentische Hilfskraft im International Relations Office im Projekt „Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“ mit.
LINK

MINT-Preis 2016

Tina Helmecke, Masterstudiengang Biotechnologie,
hat im März 2016 ihr Bachelor-Studium im Studiengang Biotechnologie sehr gut abgeschlossen und studiert seit April 2016 im Master-Studiengang Biotechnologie mit der Vertiefung Bioanalytics. Darüber hinaus hat sie sich mit großem Engagement in das Projekt Science on Tour Lausitz eingebracht. Zudem betreute sie eine syrische Studentin, sowohl fachlich als auch privat, und ist stets bereit, andere Studierende zu unterstützen.
LINK

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo